Forum: Politik
Libyens Luftstreitmacht: Gaddafis gefährlichste Waffe

Moderne Ausrüstung, loyale Soldaten: Die*Luftwaffe ist die Elitetruppe vo* Gaddafis*Armee. Mit ihr könnte er einen Kampf gegen die Rebellen leicht gewinnen. Die Luftangriffe auf die Hafenstadt Brega sind nur ein Vorgeschmack auf das, was den Gegnern des Despoten drohen könnte.

Seite 1 von 11
Sapientia 04.03.2011, 07:32
1. Das Gebot der Stunde bleibt seit ca. 14 Tagen auch weiterhin, ...

Zitat von sysop
Moderne Ausrüstung, loyale Soldaten: Die*Luftwaffe ist die Elitetruppe vo* Gaddafis*Armee. Mit ihr könnte er einen Kampf gegen die Rebellen leicht gewinnen. Die Luftangriffe auf die Hafenstadt Brega sind nur ein Vorgeschmack auf das, was den Gegnern des Despoten drohen könnte.
die Luftwaffe der Libyer stillzulegen; klaut das Kerosin oder macht sonstwas, um Infrastruktur vor der Zerstörung und Menschenleben zu retten.
Es wird jedenfalls - so lange Gaddafi noch auf seine funktionstüchtige Air Force rechnen kann - spätestens dann, "bis zum letzten Blutstropfen", zu einem Gemetzel kommen, falls ein UN-Mandat praktisch umgesetzt wird mit militärischen Kräften. Umso mehr Vorbereitung dazu man Gaddafi lässt, desto stärker wird er sich wehren können.

Richtig wäre es dagegen, sofort wirksam zu werden an der Schlüsselstelle der Wehrhaftigkeit von Gaddafi, und das ist seine Luftwaffe. Ist die gebrochen, begeht Gaddafi entweder "Harakiri", damit man ihn nicht kriegt oder in 20 Jahren nach Den Haag schleift, oder er wird - bevor die sogenannte Befreiung des libyschen Volkes mit UN-Hilfe erfolgt (gemeint ist mit Befreiung die Unterjochung durch Imperialismus) - alles zerstören nach dem Motto: Entweder ich oder gar nichts.
Beides - sonst könnte man sich den gesamten UN-Sinn sparen -wäre im Falle der Befreiung schädlich, wenn das befreite Volk erst sein Land wieder aufbauen müsste, mit unseren EU-Steuern natürlich, um die Seeflucht via Lampedusa zu unterbinden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alberon 04.03.2011, 07:33
2. Wegbleiben

Sehr Informativ geschriebener Artikel, doch wir dürfen da auf keinen Fall reingehen.
Das müssen diesmal die Araber unter sich klären.
Die schuldigen sind immer die, die sich einmischen.
Vor allem aber die ungläubigen Kreuzfahrer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
merapi22 04.03.2011, 07:36
3. Endlich NATO-Luftschläge gegen Gaddafis Militärmaschine!

Zitat von sysop
Moderne Ausrüstung, loyale Soldaten: Die*Luftwaffe ist die Elitetruppe vo* Gaddafis*Armee. Mit ihr könnte er einen Kampf gegen die Rebellen leicht gewinnen. Die Luftangriffe auf die Hafenstadt Brega sind nur ein Vorgeschmack auf das, was den Gegnern des Despoten drohen könnte.
Wir deutschen sind moralisch dazu verpflichtet der neuen Demokratiebewegung zu helfen. Denn in Ostdeutschland 89 hätte sich das selbe abspielen können und die hochgerüstete NVA die Demokratiebewegung wie in China 89 militärisch niederwerfen können. Endlich NATO-Luftschläge gegen Gaddafis Militärmaschine!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
barney_gumble 04.03.2011, 07:53
4. Ich habe so den Verdacht, daß man...

...mit diesem Artikel eine Intervention der NATO quasi "herbeifleht"!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vergil 04.03.2011, 07:55
5. -

Zitat von sysop
Moderne Ausrüstung, loyale Soldaten: Die*Luftwaffe ist die Elitetruppe vo* Gaddafis*Armee. Mit ihr könnte er einen Kampf gegen die Rebellen leicht gewinnen. Die Luftangriffe auf die Hafenstadt Brega sind nur ein Vorgeschmack auf das, was den Gegnern des Despoten drohen könnte.
Aber wehe, die USA und die NATO würden - mit UN-Mandat versehen - den Aufständischen zur Hilfe kommen. Dann würde es in ein bis zwei Monaten in einschlägigen SpOn-Foren wieder heißen: Klar gehen die USA nach Libyen, dort gibt es ja schließlich Öl. Der drohende Bürgerkrieg wäre schon nicht so schlimm gekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aldr 04.03.2011, 08:00
6. Was für hetzerische Propaganda! Dazu noch unprofessionel...

Zitat von sysop
Gaddafi hat dafür gesorgt, dass die Luftwaffe gut ausgebildet und bestens ausgerüstet ist. Das Kampfjet-Geschwader soll etwa 100 Mig-21 und Mig-23, 15 Mirage F-1s sowie 40 Sukhoi-22 umfassen
Die 40 Jahre alte Flugzeuge gelten schon als beste Ausrüstung?
Zitat von sysop
Die Flugzeuge der libyschen Luftwaffe sind auf 13 über das Land verstreuten Basen stationiert, auch russische Kampfhubschrauber vom Typ Mi-25 parken hier.
Wie bitte? Mi-25?! Super! Der Autor hat sein Niveu bestens demonstriert. Schade, dass SPON solche M..t abgedrückt hat. Es ist ja nicht schwer zu überprüfen, welche Kampfhubschrauber Libyen besitzt und dabei sich die korrekte Bezeichnung merken. Aber darum ging es wohl nicht. Haupsache, Ghadaffi muss gefährlich aussehen, damit die USA ihr Angriff auf ein wehrloses, aber ölreiches Land starten können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beobachter1960 04.03.2011, 08:03
7. .

Mir kommt dieser Artikel wie Schwarzmalerei vor. Vielleicht auch um ein Eingreifen der Nato zu rechtfertigen.
Die meisten der genannten Fluggeräte sind veraltet und könnten mit halbwegs modernen Flugabwehrraketen abgewehrt werden, vor allem die Mig21 und Mig23. Eine Gefahr sind die schweren Hubschrauber, aber auch die könnten von tragbaren flugabwehrraketen abgeschossen werden. Diese Dinger könnte man liefern ohne direkt einzugreifen. Für die Bedienung gäbe es sicher genug abgemusterte islamische Soldaten bei uns die als Privatleute ihre muslimischen Freunde unterstützen könnten.

Das würde das Gleichgewicht herstellen ohne ein offizielles Eingreifen der Nato zu riskieren.
Und das es um Stämme geht war doch schon am ersten Tag klar, aber genau das müssen die Lybier selbst regeln. Im anderen Falle würde man bei den unterlegenen Stämmen den Kern zum Widerstand gegen den Westen legen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kyon 04.03.2011, 08:09
8. wozu "Ungläubige" gut sind

Zitat von sysop
Moderne Ausrüstung, loyale Soldaten: Die*Luftwaffe ist die Elitetruppe vo* Gaddafis*Armee. Mit ihr könnte er einen Kampf gegen die Rebellen leicht gewinnen. Die Luftangriffe auf die Hafenstadt Brega sind nur ein Vorgeschmack auf das, was den Gegnern des Despoten drohen könnte.
Es sieht so aus, als ob wieder die "Ungläubigen" ranmüssen, um Menschenleben zu retten.
Die "Gläubigen" aus den arabischen Ländern schauen zu und werden dann nach der Rettung Fahnen verbrennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laestiger 04.03.2011, 08:21
9. USA muss die Meinung der arabischen Despoten ignorieren!

Zitat von sysop
Moderne Ausrüstung, loyale Soldaten: Die*Luftwaffe ist die Elitetruppe vo* Gaddafis*Armee. Mit ihr könnte er einen Kampf gegen die Rebellen leicht gewinnen. Die Luftangriffe auf die Hafenstadt Brega sind nur ein Vorgeschmack auf das, was den Gegnern des Despoten drohen könnte.
Das zeigt eigentlich nur eins, der Westen muss militärisch eingreifen, sonst werden die Menschen dort alle sterben. Obama sollte nicht darauf hören das die arabischen Despoten, die (noch) nicht gestürzt wurden und wieder einmal Rccyp T Erdogan von der Türkei das nicht wollen, die wollen nur das die arabischen Revolutionen bei Gaddafi enden und scheitern, ähnlich haben die sich auch bei Mubaraks Sturz verhalten. Die USA soll diese Despoten ignorieren, Gaddafi zur Stecke bringen und millionen Menschenleben dadurch retten!
Gaddafis Luftwaffe ist von den Rebellen nicht besiegbar:
http://i152.photobucket.com/albums/s...iG-25RU207.jpg
http://i152.photobucket.com/albums/s...iG-23RB499.jpg
http://i152.photobucket.com/albums/s...3107C-130H.jpg
http://i152.photobucket.com/albums/s...l-785A-DLL.jpg
http://i43.servimg.com/u/f43/11/53/24/25/libya_10.jpg
http://eu.airliners.net/aviation-pho.../1/1020157.jpg

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11