Forum: Politik
Libyens Luftstreitmacht: Gaddafis gefährlichste Waffe

Moderne Ausrüstung, loyale Soldaten: Die*Luftwaffe ist die Elitetruppe vo* Gaddafis*Armee. Mit ihr könnte er einen Kampf gegen die Rebellen leicht gewinnen. Die Luftangriffe auf die Hafenstadt Brega sind nur ein Vorgeschmack auf das, was den Gegnern des Despoten drohen könnte.

Seite 6 von 11
Mononatriumglutamat 04.03.2011, 11:09
50. "Modern"?

Zitat von sysop
Moderne Ausrüstung, loyale Soldaten: Die*Luftwaffe ist die Elitetruppe vo* Gaddafis*Armee. Mit ihr könnte er einen Kampf gegen die Rebellen leicht gewinnen. Die Luftangriffe auf die Hafenstadt Brega sind nur ein Vorgeschmack auf das, was den Gegnern des Despoten drohen könnte.
"Moderne Ausrüstung"? Wo denn?
Was in dem Artikel aufgeführt wird -- und das, was andere Quellen angeben -- ist uralte Technik aus den Sechzigern und Siebzigern. Seitdem wurden die modernen Kampfflugzeuge mindestens zwei Generationen und die Luftabwehr mindestens drei Generationen weiterentwickelt. Wenn USA oder die NATO sich zu einem Eingreifen entschließen, dann wird Gaddafis Luftwaffe vollständig zerstört sein, bevor sie den Feind auch nur erfaßt hat. Sogar der Irak war bedeutend moderner gerüstet als Gaddafis Truppen, und wie der Dritte Golfkrieg verlaufen ist, dürfte doch noch ganz gut in Erinnerung sein: die Iraker hatten nicht die allerkleinste Chance.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fussball11 04.03.2011, 11:40
51. plötzlich wieder Moral

Jahrzehntelang beide Augen geschlossen halten, für einen gesunden Mehrwert mit deutscher Industrie den Tyrannen stabilisieren und ordentlich sein Öl verbrennen.
Plötzlich tausende deutsche Aufbauhelfer ausfliegen und einen auf demokratische Revolution machen.
Wo ward ihr Revolutionsunterstützer eigentlich die letzten Jahrzehnte?
Jetzt aber ankommen und nach Waffengewalt rufen, das ist schon peinlich.
Plötzlich gibt es sie wieder, die guten Muslime. Hier ihnen das Kopftuch verbieten und nebenbei einen auf religiöse Freiheit mimen. Natürlich warten die Stammesfürsten auf die christlich demokratische Mitte um demnächst von ihren Stammesmitgliedern an den Urnen gewählt zu werden.
Na klar, hat ja auch den Irakern und Afgahnen echt geholfen, alle in Arbeit und Mercedes in der Garage.

Kümmert euch rechtzeitig oder Klappe halten.
Nur weil man auf noch größere Gewinne hofft wird man zum Revolutionär. An der Grenze gibt es genug Menschen den ihr helfen könnt, ganz ohne Bomber.
Die einzigen die von neuen Bomben profitieren sind die Terroristen, den die Revolution in Tunesien und Agypten vom Volk gestohlen wurde. So bringt man die Leute wieder zurück ins Geschäft - ist das nicht aber auch der Wunsch des Westen.
Was soll denn werden wenn sich die Völker plötzlich ohne unsere Kriege befreien und ihren eigenen weg gehen?

Wenn ein Staat überhaupt das Recht auf Einmischung hat ist es die Türkei, nur sie kann ein Vorbild sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
itchybod 04.03.2011, 11:48
52. !

Zitat von Mononatriumglutamat
"Moderne Ausrüstung"? Wo denn? Was in dem Artikel aufgeführt wird -- und das, was andere Quellen angeben -- ist uralte Technik aus den Sechzigern und Siebzigern. ......
Also um das eigene Volk zu bombardieren dürfte die Luftwaffe modern genug sein.
Auch im Irakkrieg wurden amerikanische Flugzeuge abgeschossen. Notfals kann man auch ein tieffliegendes Kampfflugzeug mit der AK runterholen. Daher dürfte die Durchsetzung einer Flugverbotszone mit Risiken behaftet sein. Auch muss man dann immer Truppen bereit halten, die abgestürtze Piloten retten und die Reste der High-Tech Flugzeuge vollständig zerstören. Obama will vermutlich keine amerikanischen Piloten im lybischen Staatsfernsehen sehen.
Letzlich kann man mit der Luftwaffe alleine keinen Krieg gewinnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laestiger 04.03.2011, 11:49
53. Illuminaten wollen Gaddafi stürzten?

Zitat von makki
Ja, genau : Man KÖNNTE solche Leute (Söldner) anheuern, nach Tripolis (Bengasi usw.) schicken, mit dem Auftrag Randale, Ausschreitungen und Plünderungen dort zu veranstalten. Unsere Medien KÖNNTEN uns diese Ausschreitungen als Kampf der Oppositionellen für Freiheit und Demokratie, gegen das Gaddafi-Regime verkaufen (mit dem Zusatz : die Lage dort ist unübersichtlich, keine zuverlässige Informationen). Es KÖNNTE irgendwoher ein Hilferuf der "Oppositionellen" auftauchen, der um das militärische Eingreifen der U.S. und NATO Streitkräfte bittet.
Die Verschwörungstheorie eines Gaddafi Gtreuen? :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laestiger 04.03.2011, 11:49
54. Illuminaten wollen Gaddafi stürzten?

Zitat von makki
Ja, genau : Man KÖNNTE solche Leute (Söldner) anheuern, nach Tripolis (Bengasi usw.) schicken, mit dem Auftrag Randale, Ausschreitungen und Plünderungen .....
Die Verschwörungstheorie eines Gaddafi Gtreuen? :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinzelmann200 04.03.2011, 11:50
55. Gaddafi

Ich finde den Gaddafi irgendwie cool. Ich denke er wird es schon richten und den Machtkampf mit den aufständischen östlichen Stämme gewinnen.
Ich hoffe nicht daß die östlichen Stämme gewinnen und Libyen in viele Kleinstaaten zerfällt.
Allen Leuten die hier einen Angriffskrieg gegen Libyen fordern kann ich nicht verstehen. Mal ganz davon abgesehen, daß unsere Verfassung dies untersagt scheint mir haben manche die Lehren aus dem Irak nicht gezogen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
synanom 04.03.2011, 11:53
56. kein titel

Zitat von Egberth
... Deutschland ist also doch noch das Land der gewieften Militärstrategen, wenn auch nur im SPON-Forum und nicht bei der Bundeswehr. Ich mache Euch mal einen Vorschlag: Sich einfach ......
ich gebs zu, zum schmunzeln haben sie mich gebracht, aber um mal dem ernst der lage angemessen zu reagieren:
was sollte, was könnte denn ihrer meinung nach geschehen, was auf keinen fall? also vom sog. westen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
outdoor 04.03.2011, 11:57
57. Türkei wohl kaum

Zitat von fussball11
Wenn ein Staat überhaupt das Recht auf Einmischung hat ist es die Türkei, nur sie kann ein Vorbild sein.
Ich glaube da werden die Araber erfreut sein, wenn sie Nachfolger des osmanischen Reiches wieder in ihren Ländern stehen haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Yabanci Unsur 04.03.2011, 11:58
58. Keine einfachere Lösung möglich?

Ich bin kein Militärstratege aber würde der medienwirksame Abschuss von 1-2 Flugzeugen oder Hubschraubern mit tragbaren Raketen nicht ausreichen, um Gaddafis Luftwaffe am Boden zu halten? Wer letztlich dafür verantwortlich ist, ob Widerstand oder Spezialeinheiten, wäre kurzfristig nicht auszumachen, solange sich keiner erwischen lässt. Wer wollte nach den Ereignissen der letzten Tage noch behaupten, dass ausländische Truppen (Deutsche, Briten, Holländer ...) nicht in Libyen agieren können, wenn sie sollen. Und wer würde ihnen eine solche Tat verübeln?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laestiger 04.03.2011, 12:07
59. Demokratie nur etwas für den Weißen Mann?

Zitat von fussball11
Jetzt aber ankommen und nach Waffengewalt rufen, das ist schon peinlich.
Diejenigen die jetzt rufen haben auch damals schon gerufen, nur konnten sie sich leider erst jetzt gegen Gaddafis Kumpanen in der EU durchsetzen. Peinlich ist das Berlusconi Gaddafis Hand geküsst hat.

Zitat von
Plötzlich gibt es sie wieder, die guten Muslime. Hier ihnen das Kopftuch verbieten und nebenbei einen auf religiöse Freiheit mimen.
Kopftuchzwang hat ja auch so viel mit Religionsfreiheit zu tun, wo bleibt denn die Freiheit der Frauen? Sie zeigen eine äußerst sexistische und verächtliche Haltung gegenüber Frauen. Mir scheint sie stehen allgemein auf der Seite der Tyrannei, unter der die Araber zu leiden haben, sei es religiöse oder politische, sie scheinend ie Araber nicht zu mögen, warum haben Sie so eine negative Einstellung?

Zitat von
Natürlich warten die Stammesfürsten auf die christlich demokratische Mitte um demnächst von ihren Stammesmitgliedern an den Urnen gewählt zu werden.
Wo geht es da um Christen? Haben Sie solche Angst vor Christen das sie sich überall von bösen Christen bedroht fühlen?

Zitat von
Kümmert euch rechtzeitig oder Klappe halten.
Schon wieder jemand der indirekt dafür ist das Gaddafi die Araber ermordet und diese keinerlei Freiheit bekommen sollte. Der europäische Kolonialist mit seiner Peitsche und seiner verächtlichen Haltung gegenüber untwerworfenen Völkern, denen man jede Form von Freiheit und Selbstbestimmung vorenthalten sollte, ist leider nicht tot zu kriegen.

Zitat von
An der Grenze gibt es genug Menschen den ihr helfen könnt, ganz ohne Bomber.
Leider gibt es in der EU zu viele Menschen die ihre Meinung teilen, die das bisher verhindern.

Zitat von
Die einzigen die von neuen Bomben profitieren sind die Terroristen, den die Revolution in Tunesien und Agypten vom Volk gestohlen wurde.
Warum bitten uns die Araber dann selbst die ganze Zeit darum das wir ihren Tyrannen bombardieren? Ihr Weltbild scheint genau so brüchig wie Gaddafis Regime.

Zitat von
Wenn ein Staat überhaupt das Recht auf Einmischung hat ist es die Türkei, nur sie kann ein Vorbild sein.
Die Türkei hat bisher hunderttausende Kurden und millionen Armenier ermordet, in der Türkei gibt es bis heute weder Religionsfreiheit noch demokratische Rechte für besetzte Völker oder Minderheiten. Bis heute hält die Türkei Zypern völkerrechtswidrig besetzt. Die Türkei hat sehr lange Nordafrika und Arabien blutig besetzt, die Araber waren froh das sie die türkischen Tyrannen losgeworden sind, momentan steht die Türkei auch auf Gaddafis Seite, also wenig "vorbildlich".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 11