Forum: Politik
"Lichtgrenze" in Berlin: Staatsschutz ermittelt gegen Ballondiebe
AP/dpa

Sie sind der Besuchermagnet zum 25. Jahrestag des Mauerfalls: 7000 leuchtende Ballons, die den Verlauf der einstigen Grenze nachzeichnen. Doch nun beschäftigt die Aktion den Staatsschutz.

Seite 1 von 9
erasmus89 09.11.2014, 16:18
1. Eine Ironie

dass am 25. Jahrestag der DDR der Staatsschutz (Stasu?) banale Kinderstreiche verfolgen will. Dieser Gedenkmarathon ist doch eine reine Farce, ohne wirklich Lehren aus der Vergangenheit zu ziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maximilianhoffahrt 09.11.2014, 16:20
2. Staatsschutz ?

ist die Berliner Polizei zu dumm oder faul, diese popligen Vergehen zu untersuchen ?

Ich hätte sowieso pro Luftballon 2 Sicherheitsbeamte abgestellt, die diese observieren..... aber nicht fragt ja keiner ! Angtrulla, bitte melden !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lemmy 09.11.2014, 16:23
3. Schade

Ich habe mich schon während der Berichte im Vorfeld dieser Installation gefragt, ob das gut geht. Es gibt ja immer irgendwelche "Vollpfosten", die einfach nur Spaß am Zerstören haben. Dabei ist gerade diese Idee so schön und ästhetisch umgesetzt worden. Die Stelen wurden übrigens in einer Behindertenwerkstatt in mühevoller Handarbeit hergestellt und mit einem immensen Aufwand vor Ort angebracht. Wirklich schade und unglaublich respektlos !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keinereiner 09.11.2014, 16:31
4.

Ich hoffe es wurde schon ein Parlamentarischer Untersuchungsausschuss gebildet um die politisch verantwortlichen zu finden.
Zudem, nur der Staatsschutz? Warum wurde das Militär nicht mobilisiert. Das ist ein angriff auf die deutsche Einheit vom inneren. Hoffentlich hat man auch Experten von außen z.B. NSA, CIA & Co. mit ins Boot geholt.
Jetzt wissen wir auch alle vor was für einem schrecklichen IS-Anschlag der BND gewarnt hat.

PS: Wer Ironie findet, darf sie behalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
famd 09.11.2014, 16:31
5. Kein Verständnis...

Da sieht man mal wie Menschen sind. Ich kann über solche Skrupellosen nur mit dem Kopf schütteln. Aber man sieht es ja in Hotels, da werden Bestecke, Gläser...Handtücher u.v.m. geklaut. In Parks oder Friedhöfen werden Grabschmuck geklaut oder zertreten. Ich hatte von Anfang an Zweifel, ob diese Lampen überhaupt vollzählig gegen den Himmel abheben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sternfalke77 09.11.2014, 16:32
6. Ein Schild :

Zitat von maximilianhoffahrt
ist die Berliner Polizei zu dumm oder faul, diese popligen Vergehen zu untersuchen ? Ich hätte sowieso pro Luftballon 2 Sicherheitsbeamte abgestellt, die diese observieren..... aber nicht fragt ja keiner ! Angtrulla, bitte melden !
Mit der Aufschrift :
"Achtung Lebensgefahr ! Dieser Bereich ist durch Selbstschussanlagen gesichert ! "
hätte ausgereicht,-und wäre der Feier nicht abträglich gewesen. :o)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
papaleo3011 09.11.2014, 16:33
7. Politischer Motiv?

Sachbeschädigung. Ist Aufgabe der Polizei zu ermitteln und an die Staatanwaltschaft weter zu leiten, diese erhebt Klage gegen Unbekannt falls kein Täter gefasst worden ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sternfalke77 09.11.2014, 16:44
8. Diese Dinger

Zitat von famd
Ich hatte von Anfang an Zweifel, ob diese Lampen überhaupt vollzählig gegen den Himmel abheben.
sind eigentlich wegen der davonausgehendenBrndgefahr verboten worden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TICKundTOOF 09.11.2014, 16:45
9. In Stuttgart

In Stuttgart überwacht der Staatsschutz sogar Gebete von alten Leuten im Park. Erbärmliche Vollpfosten, dieser Staat und seine Schützer...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9