Forum: Politik
Liveticker: Gaddafi-Sohn spottet über die Uno

Libyen reagiert mit Brutalität auf die Uno-Resolution, seit dem*Morgen bombardieren*Gaddafis*Kampfflugzeuge Misrata, die letzte westlibysche Stadt in Rebellenhand.*Und Gaddafi-Sohn Saif spottet über den Westen. Die Ereignisse im Liveticker.

Seite 1 von 16
bohrendeworte 18.03.2011, 10:25
1. Das brauchen wir jetzt.

Ein Krieg ist genau das, was die Welt im Moment am dringensten braucht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
baggertonia 18.03.2011, 10:36
2. Volltreffer

Zitat von bohrendeworte
Ein Krieg ist genau das, was die Welt im Moment am dringensten braucht.
Kann mich hier nur anschließen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mor69 18.03.2011, 10:39
3. Ach was ...

Zitat von baggertonia
Kann mich hier nur anschließen.
Die Welt braucht noch weniger eine schweigende Staatengemeinschaft, die zusieht, wie ein Diktator das eigene Volk umbringt!
Gerade mit der deutschen Vergangenheit kann ich solches Weggucken und auch die deutsche Enthaltung im Sicherheitsrat nicht verstehen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MatthyK 18.03.2011, 10:40
4. Wahltaktik wichtiger als Werte

Zitat von bohrendeworte
Ein Krieg ist genau das, was die Welt im Moment am dringensten braucht.
Den Krieg gibt es doch bereits. "Die Welt" hat ihn nicht begonnen, darf sich der Realität doch aber nicht verweigern.

Es geht jetzt darum, Einfluss darauf zu nehmen, welche Seite ihn am Ende gewinnt. Soll das tatsächlich der Diktator sein, der sich entschieden hat, auf Gewalt zu setzen, um seine schwindende Macht zu sichern? Was ist denn das für ein Signal an alle Diktatoren in der Welt? Welche Zukunft hätte das libysche Volk zu erwarten, wenn man nur zusieht und nichts unternimmt, obwohl man die Möglichkeiten dazu hätte?

Eine Schande ist es jedenfalls, dass die Bundesregierung sich solchen Fragen aus wahltaktischen Gründen lieber verweigert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
luftpumpe1 18.03.2011, 10:42
5. einen Voelkermord

Zitat von bohrendeworte
Ein Krieg ist genau das, was die Welt im Moment am dringensten braucht.
... braucht sie nie

Beitrag melden Antworten / Zitieren
town621903 18.03.2011, 10:43
6. Er hat leider recht

denn jahrelang sind ihm sämtliche Staatschefs in den Arsch gekrochen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hinrich7 18.03.2011, 10:46
7. Westerwelle macht die Welle

Wegducken, weggucken, zuvor hofiert und jetzt...?
Typisch Westerwelle und Konsorten, zum eigenen Vorteil gereicht es wohl nicht, oder ? Denn dann sähe die Entscheidung anders aus. Ich bin gegen jeden Krieg, in Libyen gibt es die Nummer Militär gegen Zivil, unglaublich verworrene Verstrickung des Westens( Waffenlieferungen) und der der Clans. Klar das Westerwelle überfordert ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
purzel123 18.03.2011, 10:47
8. irrelevant

Wenn es eins gibt, dass das westliche Militär kann, dann ist es das Besiegen von konventionellen Streitkräften. Während des Balkankonfliktes hat die Nato mit ihren Luftangriffen dafür gesort, dass das serbische Militär die Bosnier nicht überrrennt. Hier wird es wahrscheinlich genauso kommen.
Die Frage, die sich mir dann aber stellt ist. Wen spült die Revolution dann an die Macht und ist diese Partei dem Westen dann freundlich gesonnen oder hat sie ihn nur als Mittel zur Beseitigung Gaddaffis benutzt: "Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan er kann jetzt gehn."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aronsperber 18.03.2011, 10:48
9. Gaddafis Terrordrohungen

Gaddafis Terrordrohungen gegen Ziele im Mittelmeerraum sind sehr ernst zu nehmen, wie die Vergangenheit gezeigt hat:

http://aron2201sperber.wordpress.com...ens-lockerbie/

falls er sich gegen die Rebellen doch noch durchsetzt, kann er damit rechnen, dass die vom Terror betroffenen Länder, womöglich sogar selbst wieder für die Vertuschung sorgen werden, um weiter sein Öl zu beziehen:

http://aron2201sperber.wordpress.com...treue-freunde/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 16