Forum: Politik
Lobbyismus: Die Amerikanisierung der Berliner Republik
AFP

Übel, diese konzernabhängigen Amis! Schlimm, diese lobbyzerfressenen EU-Bürokraten! Diese herablassenden Klagen hört man gerne in Deutschland - und vergisst dabei, wie traurig es mittlerweile hierzulande um die Unabhängigkeit der Politik steht.

Seite 38 von 40
Tolotos 10.09.2017, 19:52
370. Wo steht denn, dass Lobbyisten der Souverän der Politik sind!

Zitat von wynkendewild
Der Unterschied zwischen Bevölkerung und Wirtschaft ist nur der, dass die Wirtschaft ihr demokratisches Grundrecht auf Mitgestaltung aktiv wahrnimmt. Während besondes im linken Lager eine aktive Beteiligung des Menschen an politischen Enstcheidungsprozessen als Risikofaktor betrachtet wird und dieser diese soweiso nicht wahrnehmen möchte.
Garantiert nicht in der Verfassung, sondern höchstens im Parteiprogramm der Unionsparteien.

In der Verfassung besteht übrigens auch nicht, dass Abgeordnete nur ihrer Fraktion verantwortlich sind, und ihr Gewissen vor einer Abstimmung abzugeben haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tolotos 10.09.2017, 20:00
371. Als Amerikanisierung würde ich das nicht bezeichnen!

In den USA ist die Abhängigkeit vom Kapital ein systemimanenter Teil des Systems. In Deutschland lassen Politiker sich nicht kaufen, weil sie es müssen, sondern weil sie es dürfen und dafür weder von den Wählern, noch vom Gesetz belangt werden können.

Vor den Wählern schützt sie das Listensystem, und vor dem Gesetz das Gesetzgebungsmonopol der Politik!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bk2000@sm 10.09.2017, 20:11
372. Meine Maßstäbe sind in Ordnung

Zitat von andreas13053
Eine Tatsache muss man niemanden einreden. Sie sollten eventuell gelegentlich Ihre Maßstäbe prüfen.
... ich frage mich allerdings wie es mit Ihrer kritischen Distanz so steht. Ich bemerke einen Versuch mit billigster Polemik zu punkten - Sie offensichtlich nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bk2000@sm 10.09.2017, 20:47
373. Ja in der Tat: Schade

Zitat von kael
Sie haben den Beitrag offenbar wirklich nicht verstanden.
Ein Rattenfänger flötet etwas von Amerikanisierung, Korruption, Politik und Merkel. Und schon erhält er 99% Zustimmung im SPON-Forum. Ich bin wirklich beeindruckt wie einfach sich die Mehrheit manipulieren lässt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
luny 10.09.2017, 20:56
374. Ist an mir vorbeigegangen

Zitat von n.wemhoener
Ich wundere mich, dass sie ständig die Meinung verbreiten, der SPD gehe es nur um Posten in der Groko. Ist es ganz an ihnen verbeigegangen, dass Martin Schulz mehrfach öffentlich gemacht hat, dass es keine weitere Runde mit der SPD unter einer Kanzlerin Merkel gibt. Herr Schulz weiß sehr wohl, dass das seine Partei endgültig erledigen würde.
Hallo n.wemhoener,

der Kanzlerkandidat der SPD hat tatsächlich gesagt, daß es keine
weitere große Koalition geben wird?

Daß die CDU/CSU die meisten Stimmen einfahren wird, mag niemand
bestreiten. Die künftige und jetzige Bundeskanzlerin ist somit ge-
setzt, sofern es ihr gelingt, eine Koalition zustande zu bringen.

Die SPD tritt also zur Wahl in die Opposition an???

Diese Aussage ist komplett an mir vorbeigegangen.

Interessante Zeiten.

LUNY

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tempus fugit 10.09.2017, 21:13
375. Würde der SPD....

Zitat von luny
Hallo n.wemhoener, der Kanzlerkandidat der SPD hat tatsächlich gesagt, daß es keine weitere große Koalition geben wird? Daß die CDU/CSU die meisten Stimmen einfahren wird, mag niemand bestreiten. Die künftige und jetzige Bundeskanzlerin ist somit ge- setzt, sofern es ihr gelingt, eine Koalition zustande zu bringen. Die SPD tritt also zur Wahl in die Opposition an??? Diese Aussage ist komplett an mir vorbeigegangen. Interessante Zeiten. LUNY
...und Deutschland gut tun, die SPD in der Opposition.

Aus starker Opposition heraus - glaubwürdig - kann die SPD den Interessen deutscher Bürger weit mehr
dienen als Abnickerpartei.

Und sogar während der Legislaturperiode selbige vorzeitig stoppen.

Man muss halt nur mal Eier zeigen, nicht die Schalen....

Mensch Schulz, geht Ihnen sowas nicht durch die Sinne?....
Müssten Sie, nach all Ihren Erfahrungen - ganz unten und ganz oben!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n.wemhoener 10.09.2017, 21:14
376.

Wieder falsch !
Die SPD tritt an mit dem Ziel, dass Martin Schulz Bundeskanzler wird !
Für den Fall, dass dies nicht gelingt, bleibt nur noch der Weg in die Opposition.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
surfaxel 10.09.2017, 21:27
377. Grenzwerte der EU sind politisch motiviert...

und daher mitnichten verbraucherorientiert, wissenschaftlich belegt oder auch nur ökonomisch sinnvoll. Beispiele sind PKW Flottenverbräuche auch für Hersteller wie Ferrari oder Aston Martin, Staubsauger, Glühbirnen, Bauvorschriften, usw. Sie dienen nur dazu, Branchen zu bevormunden, den Verbraucher zu entmündigen, freie Entscheidungen zu unterbinden und letztlich die eigene Unverzichtbarkeit herauszustellen. Es geht also um Macht und Herrschaft und damit gegen Demokratie ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wahrsager26 10.09.2017, 21:29
378. An rloose. Nr366

Indem Sie von Idioten sprechen, zeigen Sie mir nur demokratisches Unverständnis. Fragliche Partei ist nicht verboten und damit möglicherweise auch im Bundestag vertreten .Wenn Sie unliebsame Wahrheiten von diesen Leuten nicht mögen, habe ich sogar Verständnis.Kein Verständnis habe ich für Kraftausdrücke! Danke

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wahrsager26 10.09.2017, 21:38
379. An rloose. Nr362

Werter Forist, mit Erstaunen lese ich permanent Schimpftiraden. Warum die ganze Aufregung? Haben Sie nicht bedacht, das andere Wähler mit der gleichen Intensität Ihren Gedanken nachhängen, so wie Sie? Aber dann anders wählen...nun ja, weil sie triftige Gründe haben? Die sich Ihnen vielleicht gar nicht erschließen ? Ganz ohne zu schimpfen? Die vielleicht ' strategisch wählen'? Danke

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 38 von 40