Forum: Politik
Lucke gründet mit AfD-Abtrünnigen neue Partei
DPA

Aus dem "Weckruf 2015" ist eine Partei entstanden, der erste Parteichef heißt Bernd Lucke. Das beschlossen ehemalige AfD-Mitglieder bei einem Treffen in Kassel.

Seite 11 von 37
breguet 19.07.2015, 18:51
100. Gratuliere!

Ein guter Schritt. Deutschland hat ein großes Oppositionsdefezit. SPD und CDU/CSU haben keine klare Richtung mehr und versuchen aus der Mitte alles an Land zu ziehen, FDP ist unwählbar, NPD und AfD kein Thema, Grüne haben keine Themen mehr-macht jetzt alles Angela mit, und die Linke könnte man höchstens wegen "the most sexiest woman" im Bundestag wählen.
ALFA ist ein guter Name der schnell bekannt werden wird. Jetzt müßte nur noch Bosbach ins Boot geholt werden, dann sind zwei die die mit GR völlig richtig lagen ein Garant für Erfolg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bold_ 19.07.2015, 18:52
101. A l f a

Prima! Endlich kann er wieder das Alpha-Tier spielen...

Falls er auf alpha wie Anfang setzt, wird er bald bei omega landen. Der Lukexit.

Jede Partei arbeitet mit 3 Buchstaben - selbst der BHE (Bund harmloser Esel) hat das nach dem Krieg gemacht.

Lucke ist für die AFD nach BRU gegangen. Nach seinem Austritt sollte m. E. sein Mandat eigentlich erloschen sein!
Oder kann er ALFA als "Rechtsnachfolger" geltend und einfach in "Luckes neuen Kleidern" weitermachen?

Naja, er hat ja immer noch seine Professur und seinen Beamtenstatus - dann wird er vielleicht eines Tages BETA gründen: "Besseres Europa trotz Angela"...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
53er 19.07.2015, 18:52
102. Gut beobachtet,

Zitat von johnmonter
Alternative für Deutschland kann ich nur sagen, ich bin in einer Alternative für Dumme geendet. Für mich ist Herr Lucke ein großer Selbstdarsteller - mehr nicht mehr. Aber es geht nur nicht darum, sondern wir brauchen eine Partei, welche den deutschen Bürger vertritt. Aus meiner Sicht vertritt Herr Lucke nur sich selbst.
Lucke kommt aus der Ecke in der man sich am Stallgeruch erkennt. Für den Normalbürger wird diese "neue" Partei genauso wenig etwas übrig haben wie die alte AfD. Es soll halt einfach eine Lucke-Partei werden, wenn sein "Potential" keine andere Partei erkennt, dann muss er das wohl selbst machen. Aus der ökonomischen Ecke kommt die schiere Arroganz, allein diese Erkenntnis reicht um diese Partei abzulehnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amadeusalstertal 19.07.2015, 18:52
103. Alfa = afa

Liest man nur die Anfangsbuchstaben, so weiß man, was AFA wirklich bedeutet, Abschreibung für Abnutzung. Abgenutzte und gescheiterte politische Existenzen ... die kann man ruhig schon jetzt abschreiben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LouisWu 19.07.2015, 18:56
104.

Zitat von donrealo
...Mal gespannt wie lange seine neue Parteibasis zu im hält. 2017 gründet er dann die nächste Deutsche Lucke Partei (DLP). Seine EP Diäten sind ihm zu Kopf gestiegen.
Den Eindruck habe ich auch. Er scheint ein Mensch zu sein, der - sobald er in staatstragende Weihen aufgestiegen ist - alles abnickt, was ihm die echten Alphatiere zuflüstern, er will eben um jeden Preis dazugehören. Seine "Performance" in Talkshows war grottig (was soll man von jemandem halten, der vergessen hat, was er mal gesagt hat?).

Er wird sich - wie alle anderen Parteien auch - bzgl. des permanenten Rechtsbruchs (Dublin, Maastricht) der EU erklären müssen. Wenn er Dublin einfordert, wird man ihm wieder "rechtes Gedankengut" anhängen. Macht er es nicht, ist er so überflüssig wie ein Kropf. Um es mit Tommy zu sagen: Lets forget him better still...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manfred.gebauer 19.07.2015, 18:56
105. Nomen est omen?

Ich weiß nicht wie es meinen Landsleuten hier geht, hinsichtlich der Wirkung von Namen oder Sprache - gerade im politisch/öffentlichem Raum... Aber mir drehts den Magen um, wenn ich ...Blabla " für Fortschritt und Aufbruch" lesen muss. erste Assiziation: Neodemagogismus (nenn ichs mal).. solche Begriffsfamilien hatten wir schon mal: "Vorwärts" ! ...gar "Stürmer!?,, "Weckruf". Und unsere Landsleute mit DDR-Vorgeschichte kennen da sicher auch eine Menge vergleichbarer Programmphrasen. Wann werden wir eigentlich endlich besser ? Alles Politik von Gestern...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mir_reichts_schon_lange 19.07.2015, 18:59
106.

Ich glaube die ALFA wird mehr stimmen bekommen als die jetzige AfD.
wird interessant werden, ob sich endlich eine konservative partei neben der CDU/CSU etablieren kann.und vor allem ob man sie auch lässt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.könig 19.07.2015, 18:59
107. Alfa war mein erstes Auto ! Klingt gut....

Frau Petry spricht bei der AfD von neu einzuführenden
" Durchgriffsrechten " !

Herr Lucke sollte die Geburtsfehler bei der AfD nicht
ein zweites Mal begehen. Ein Vorsitzender, leichter ein Rausschmiss und mehr Prüfungen beim Eintritt.
Vielleicht auch eine Mitgliedschaft auf Probe ?

Liberal und konservativ, das hört sich gut an.
Herr Tauber, ( Generalsekretär CDU ) Achtung,
aufpassen. Und ganz wichtig, in Bayern bei der
nächsten Landtagswahl antreten; Spitzenkandidat
Herr MdB Gauweiler ? Da sage ich einen Erdrutschsieg vorraus !! Herr Söder o.a. , warm anziehen .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LouisWu 19.07.2015, 19:00
108.

Zitat von vollzeitpoltiker
...oder kommt vllt. mal endlich eine echt liberale Partei heraus ?
Was, werter vollzeitpolitiker, ist eine "echt liberale Partei" im Zeitalter von TTIP, NSA, Genderdings und illegaler Einwanderung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
friedrich_eckard 19.07.2015, 19:01
109.

Zitat von amadeusalstertal
Liest man nur die Anfangsbuchstaben, so weiß man, was AFA wirklich bedeutet, Abschreibung für Abnutzung. Abgenutzte und gescheiterte politische Existenzen ... die kann man ruhig schon jetzt abschreiben!
Das Kürzel AfA bedeutet allerdings auch "Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen", von welcher behauptet wird, dass sie in der SPD existiere - man merkt allerdings nichts davon, und ich glaube das deswegen auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 37