Forum: Politik
Lucke vs. Gauland: AfD streitet über Kurs nach Pariser Attentat
DPA

Das Attentat von Paris verschärft in der AfD den Konflikt um den richtigen Umgang mit den Islamgegnern von Pegida. Die AfD-Oberen Lucke und Henkel warnen davor, jetzt alle Muslime unter Generalverdacht zu stellen.

Seite 5 von 11
Epikurus 08.01.2015, 19:49
40. Die Frage des Umgangs mit dem Islam wird auf die Tages-

Ordnung kommen, so oder so. Letztendlich stellt sich die Frage, was der Islam in Europa wirklich will: Eine Modernisierung des Islam oder eine Rückkehr in alte Zeiten mit Scharia u. anderen Ausprägungen.
GAULAND hat recht, wenn er die Ängste von ca. 40 %
der Bevölkerung vor dem Islam ernst nimmt.

Beitrag melden
Tommi16 08.01.2015, 19:49
41.

Zitat von haraldhenn
Mit Verlaub - was hat das Tragen von Trauerflor mit "politisch Kapial schlagen" zu tun? Es ist ein Gebot des Anstands, zu trauern. Auch wenn die Kraft der Argumente gegen Pegida erlahmt, sollte Spon doch so fair bleiben, den Menschen zuzugestehen, dass ihre Trauer echt ist.
zumal:
wer verstehen will, was "politisch Kapital schlagen"
genau heißt, sollte die Wortmeldung der israelischen
Regierung lesen.

Beitrag melden
Robert new 08.01.2015, 19:49
42.

Ich hoffe, dass die AfD klug genug ist, eine bestimmte Grenze nicht zu überschreiten. Sie muss nur warten, bis Griechenland fällt, dann kann sie mit einem "sauberen Thema" punkten und bleibt für die Mitte der Gesellschaft auch weiterhin als Alternative zu den linken Parteien CDU/CSU, SPD usw. vorhanden. Ansonsten zerstört sie sich, was schade wäre, da jeder Prozentpunkt mehr die Alptraum-Alternative rot-rot-grün unwahrscheinlicher macht.

Beitrag melden
Tolotos 08.01.2015, 19:51
43. Pegida und AfD sind im SPON wohl als vogelfrei erklärt worden.

Zitat von WolfThieme
Pegida und AfD faszinieren offenbar die Medien derart, dass jedes Gefasel sofort veröffentlicht wird. Lasst mich mit diesen Mist und ganz besonders mit dem miesen Gesabbel eines Gauland in Ruhe.
Es gibt darunter sicherlich ein paar unappetitliche Gestalten, aber viele der Lobbyisten in den etablierten Parteien sind auch nicht besser, - aber es adelt letztere wohl, das sie marktkonform für "Das Geld" das Volk kämpfen!

Beitrag melden
Tollkirschsaft 08.01.2015, 19:52
44.

Zitat von elwu
Die AfD-Landesverband Baden-Württemberg hat diese Pressemeldung herausgegeben: Der Landesverband Baden-Württemberg verurteilt das barbarische, feige Terrorverbrechen, dem heute in Paris zwölf Menschen zum Opfer gefallen sind. Wir fühlen mit den Hinterbliebenen der Opfer und mit der gesamten französischen Nation. Wir hoffen auf eine baldige, vollständige Aufklärung der Tat und auf die Bestrafung der Täter und ihrer Hintermänner. Und wir wünschen uns, dieser erbärmliche Angriff auf Grundwerte der Aufklärung, der Pressefreiheit und des Humanismus wird nicht instrumentalisiert, von welcher Seite auch immer.
Im Pegida-Sprech nennt man das wohl Lügenpressemeldung.

Beitrag melden
Greed 08.01.2015, 19:57
46.

Zitat von alexxa2
Sie müssen nur das Positionspapier lesen. Es kann fast v. der Grüne Partei gefasst sein . Wer liest, ist in Vorteil.
Wenn ihre Ausdrucksweise darauf schließen lässt wie es mit dem Textverständniss der deutschen Sprachen bestellt ist, dann verwundert mich ihr Post über die AfD nicht.

Beitrag melden
ilomego 08.01.2015, 20:01
47. Wo sehen Sie hier bitte eine Spaltung?

Die Aussagen von Lucke, Gauland und Henkel ist zuzustimmen und diese beinhalten in sich keinen Widerspruch.

Das diese Erkenntnis nicht in die Köpfe so mancher Politiker und Medienleute geht, ist das eigentliche Problem in Deutschland. Selbst PEGIDA zeigt hier mehr Intelligenz und kann durchaus zwischen Islamisten und integrationswilligen Moslems sehr gut unterscheiden.

Beitrag melden
Robert_Rostock 08.01.2015, 20:03
48.

Zitat von FreemanG
aber wenn man noch bevor man auf die Tat und noch vielmehr die Opfer der selbigen eingeht sondern das Attentat sofort mit PEGIDA verknüpft, dann weiß ich woher der Wind weht liebe AFD...zum kotzen
Meinen Sie SPON, die Öffentlich-rechtlichen Medien und etliche Politiker, die unmittelbar nach dem Attentat als wichtigste, bedeutendste sich daraus ergebende Frage die Sorge äußerten, dass das PEGIDA nutzen könnte?

Beitrag melden
bellopheron 08.01.2015, 20:03
49. Während wir Scheindebatten führen....

Zitat von David K.
.....sterben Menschen. Islamisten töteten gestern in Frankreich 12 Menschen und in der Nacht töteten sie tausende Menschen in Nigeria. Und der deutsche Mainstream diskutiert über Pegida & Co. Ich fass es nicht!! Was muss noch passieren, damit ihr realisiert, in welcher Welt wir uns befinden???
Wir verteidigen unsere Freiheit am Hindukusch... Auch bei Drohnenangriffen sterben unschuldige Menschen. Und nein, ich nehme es Ihnen das nicht ab, dass sie sich für Afrika interessieren. Wir haben es nun realisiert. Haben sie auch Lösungen?

Beitrag melden
Seite 5 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!