Forum: Politik
Lücke im Staatshaushalt: Griechenland fehlt mehr Geld als bekannt
REUTERS

20 Milliarden Euro fehlen den Griechen im Staatshaushalt: Das ist das vorläufige Ergebnis einer Untersuchung der Troika, die dem SPIEGEL vorliegt. Der Betrag ist fast das Doppelte dessen, was die Regierung zunächst eingestanden hatte.

Seite 1 von 40
RalfWagner 23.09.2012, 08:29
1. Griechenland fehlt mehr Geld als bekannt

Alles andere wäre eine Überraschung gewesen.
Aber Griechenland "ist auf einem guten Weg".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
APPEASEMENT 23.09.2012, 08:29
2. Lügen ohne ENDE

Zitat von sysop
20 Milliarden Euro fehlen den Griechen im Staatshaushalt: Das ist das vorläufige Ergebnis einer Untersuchung der Troika, die dem SPIEGEL vorliegt. Der Betrag ist fast das Doppelte dessen, was die Regierung zunächst eingestanden hatte.
Das haben die Griechenland Bascher doch schon seit Monaten vorhergesagt.

Gibt es irgendetwas in diesem Land was zu Konsequenzen bewegen kan?

Muss immer alles schön und politisch notwendig erklärt werden?

Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Ende ohne Schrecken....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maya2003 23.09.2012, 08:32
3.

Zitat von sysop
20 Milliarden Euro fehlen den Griechen im Staatshaushalt: Das ist das vorläufige Ergebnis einer Untersuchung der Troika, die dem SPIEGEL vorliegt. Der Betrag ist fast das Doppelte dessen, was die Regierung zunächst eingestanden hatte.
Langsam wirds lächerlich. In unserem schönen neuen Europa ist offener Betrug und das Hintergehen von "Partnern und Freunden" mittlerweileein allgemein anerkanntes Verfahren - nur die dümmlichen Deutschen glauben noch an Verträge, an Abmachungen und Versprechen. Naivität muss zahlen.
Wir haben es wirklich nicht anders verdient.

Macht endlich Schluss - wir übernehmen ALLE Schulden, alternativlos und in tiefer Solidarität mit den Ehrenmännern aus dem Süden.
Deutschland braucht doch "Freunde" die uns täglich daran erinnern daß WIR eigentlich die bösen Buben sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
natiberlin 23.09.2012, 08:34
4. Langsam...

... stellt sich die Frage wie das da so abläuft.. Kommt da dann der Samaras um die Ecke gelaufen mit nem Schuldschein in der Hand und sagt:Ich hab da noch ne kleine unbezahlte Rechnung in meinem Schuhkarton gefunden ??
Wie kann das sein. Langsam sollten die Karten endlich mal offen auf den Tisch gelegt werden.. Geht ja hier schliesslich nicht um ein Darlehen für ein neues Auto...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ilbarbiere 23.09.2012, 08:37
5. Unglaublich

Zitat von sysop
20 Milliarden Euro fehlen den Griechen im Staatshaushalt: Das ist das vorläufige Ergebnis einer Untersuchung der Troika, die dem SPIEGEL vorliegt. Der Betrag ist fast das Doppelte dessen, was die Regierung zunächst eingestanden hatte.
Es gibt zwei Möglichkeiten: entweder sie haben von der Größe der Lücke gewusst, oder eben nicht. Im ersten Falle wäre dieses nicht nur dreist, sondern auch betrügerisch. Im zweiten Falle wäre es nicht nur bedenklich, sondern sogar katastrophal. Dieses Land wird allein nie aus der Krise kommen. Die Alternätive heißt: weiterer Schuldenschnitt oder Rauswurf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ostmichel 23.09.2012, 08:37
6. ESM,ESFS und so weiter...

so langsam sollte klar werden, dass nur eines geht: Wenn wir ein geeintes Europa wollen ( und einen besseren Weg gibt es nicht), dann muss man Freud und Leid teilen. Es wird immer so ein, dass es Nationalitäten gibt die leistungsstärker sind als andere. Hier kommt dann u.a. auch die christliche Nächstenliebe ins Spiel und bisher haben wir Deutschen doch ganz gut mit unseren europäischen Nachbarn gelebt und die Vorteile genossen, oder ?
Also meine Damen und Herren Politiker :Blick frei für ein geeintes Europa und Schluss mit den nationalen Quengeleien !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gerhard Stenkamp 23.09.2012, 08:38
7. Her Schäuble

wird zahlen! Gut! Dann aber bitte auch dementsprechend die Steuern erhöhen, damit jeder merkt: Ich helfe jetzt Griechenland, nicht zukünftige Generationen, sondern jetzt, wir!

In 2013 kann er diese Politik dann zur Abstimmung stellen!

Dann wird (würde) man sehen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
speculum7 23.09.2012, 08:42
8. Griechenland fehlt mehr Geld als bekannt

Diesen Satz wurde in den letzten Monaten, auch vom Spon, bereits mindestens 1001 Mal wiederholt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
teredonavalis 23.09.2012, 08:45
9. Wahrscheinlich nur die Spitze des Eisbergs

Zitat von sysop
20 Milliarden Euro fehlen den Griechen im Staatshaushalt: Das ist das vorläufige Ergebnis einer Untersuchung der Troika, die dem SPIEGEL vorliegt. Der Betrag ist fast das Doppelte dessen, was die Regierung zunächst eingestanden hatte.
Wahrscheinlich nur die Spitze des Eisbergs. Griechenland steuert langsam aber sicher Richtung Bankrott, unter anderem weil es eine schlampige Buchhaltung führt. Wer nicht weiß, wie viel Geld ihm fehlt, kann auch nicht richtig handeln, um seine Lage zu verbessern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 40