Forum: Politik
Luftangriffe in Syrien: Steinmeier warnt Russland vor Alleingängen
DPA

Was ist die deutsche Position zur russischen Intervention in Syrien? Vor der Uno-Vollversammlung hat Außenminister Steinmeier die "einsamen Entscheidungen" Moskaus jetzt angeprangert.

Seite 2 von 5
volker w. rieble 02.10.2015, 23:12
10. Syrien

Es wurde oben bereits von sara.asar gesagt. Seit wann hätten sich USA und GB, jetzt auch Frankreich, an irgendwelche Spielregeln in Syrien gehalten? Zum Beispiel die Tatsache respektieren, dass da ein gewählter Präsident Syrien vertritt und nicht die USA oder GB. Das Ergebnis einer US Politik kann man im Iraq oder auch in Afghanistan sehen. Natürlich entspricht weder Putin noch Assad unserem westlichen Wertesystem. Aber war da nicht ein völkerrechtswidriger Angriff der "Demokratie" USA im Iraq? Was ist mit dem permanenten Bruch des Völkerrechts in Guantanamo? Und jetzt also die unerwartete Unterstützung des Assad Regimes durch Russland. Was ist daran emörenswert? Russland ist legitimiert in Syrien zu handeln, die USA und GB nicht. Herr Steinmeier sollte sich langsam eine andere Brille zulegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mobes 02.10.2015, 23:16
11. Guten Morgen am Abend ...

Entschuldigung Herr Steinmeier, wenn es Ihnen recht ist, warten wir noch bis nächstes Jahr. Bis dahin haben die Terroristen in Syrien ganze Arbeit geleistet. Alle Ungläubigen umgebracht und alles was Kulturerbe ist gesprengt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gabeljürge 02.10.2015, 23:24
12. Ein Jammer...

Man sollte Steinmeier fragen, warum er nicht selbst die
Initiative ergriffen und eine diplomatische Lösung m i t
Assad gesucht hat. Deutschland ist Führungsmacht
in Europa und macht eine zwergenhafte Aussenpolitk !
Entweder hat der Außenminister erbärmlich schlechte
Berater oder er hat selbst keine Ideen - oder er ist so
feige und wartet,was Merkel -nach Rücksprache mit Obama- als alternativlos bezeichnet...In jedem Falle
ist dieser Aussenminister ein Jammer..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JKStiller 02.10.2015, 23:33
13. Steinmeier kennt die Wahrheit

Putin kriegt Druck in Moskau, oh ja, selbst er ist nicht unantastbar, vor allem nach so langer Amtszeit. Dazu: Obama hat Russland offiziell zur Regionalmacht abgestuft. In der Ukraine ist politischer Stillstand. Bleibt Syrien. Da will Putin punkten und also keinen Millimeter von Assad (den Häfen) weichen. Fehler! Denn die Amis haben die Schnauze voll von ihm und die Hardliner in Washington suchten geradezu nach einer Gelegenheit, ihm endlich die Grenzen aufzuzeigen. Jetzt hat er die rote Linie überschritten. Es würde mich nicht wundern, wenn schon bald russische Kampfjets vom Himmel fallen. Obama hat bisher außenpolitisch versagt. Pluspunkte für ihn und Statement für den nächsten Präsidenten(in) gleichermaßen. Hallo, Herr Steinmeier?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iconoclasm 02.10.2015, 23:37
14. Glashaus

Nachdem die USA und ihre sunnitischen Verbündeten jahrelang unter anderem die radikalsten Rebellengruppen unterstützt haben um den Alewiten und Russlandfreund Assad loszuwerden, warnt Steinmeier Russland vor einem Alleingang. Interessante Interpretation Frank-Walter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
webslap 02.10.2015, 23:39
15. Herr Steinmeier übersieht dabei, dass Russland auch diplomatisch sehr viel geleistet hat

Alleine in diesem Jahr waren 2 Treffen der syrischen Opposition in Moskau (Alle nahmen Teil, nur die selbsternannte Opposition die der Westen unterstützt wollte nicht kommen solange Assad nicht vorher abtritt) und auch viele Gespräche dazu mit Türkei, SaudiArabien, Iran, Irak, Israel usw...

Das ist um einiges mehr als die USA je versucht hatten.

Am Ende müssen aber auch Fakten geschaffen werden um den Stillstand der bewusst produziert wurde zu beenden. Diplomatie geht ja auch nur, wenn man redet. Und wer redet nicht mit Assad darüber?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
syssifus 02.10.2015, 23:39
16. Glatter Selbstmord

Zitat von teddybear1965
Warum dreht der Westen den Spieß nicht um? Soweit ich mich erinnern kann, hat Putin die USA angeprangert, weil sie die Rebellen in Syrien unterstützen. Das wäre völkerrechtswidrig bla bla bla. Da aber Putin auf der anderen Seite massive Völkerrechtsbrüche begeht, er macht genau das gleiche im Donbass, so frage ich mich, warum die NATO keine Luftschläge in der Ukraine fliegt. Aber da sieht man es wieder: wenn 2 das selbe tun, ist es immer noch nicht das gleiche
Die propagierten "Luftschläge" in der Ostukraine wo zu grossen Teilen Russen leben,würden nicht unbeantwortet bleiben,was sehr schmerzhaft werden würde.Putin unterstützt seine ehemaligen Landsleute und wenn ich mich nicht irre, sind die IS-Terroristen keine Landsleute der NATO.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jamguy 02.10.2015, 23:49
17.

Zitat von sara.asar
Wollte er nicht? Dürfte er nicht? Wenn ja,wer hat das verboten? Und wie? Ist er erpressbar, ist Deutschland erpressbar? Kann mir jemand das erklären, ich hätte es so gerne gewusst!
Der deutsche Ausenminister hat die Beharlichkeit einer Diktatur glaub nicht begriffen?Solange Assa praktisch nicht ermordet wird und genügend Kapazitäten zum Kampf zur Verfügung knallts.
Der einzigste Weg Syrien zu befrieden ist also der Krieg in dem entweder Oppsosition und IS vernichtet werden oder eben Assad und so Herr Steinmeier sieht das auch die syrische Opposition und der IS!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelleser22 02.10.2015, 23:49
18. Nur noch peinlich dieser Außenminister!

Wie nennt man nochmals eine Puppe die an Fäden hängt und von Washington aus ferngesteuert wird?
Einfach nur noch peinlich dieser Steinmeier!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HighFrequency 02.10.2015, 23:49
19.

"Steinmeier warnt Russland vor Alleingängen..."

Klar, Frank-Walter, nur die Amis dürfen Alleingänge starten. Schön, dass du -wenn auch durch die Blume- darauf noch mal hingewiesen hast.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5