Forum: Politik
Luftkrieg in Libyen: General Maggie ruft zur Schlacht

Sie hat 4000 Flugstunden absolviert, lenkte die Präsidentenmaschine "Air Force One" und servierte*an Thanksgiving Truthahn auf dem Stützpunkt Ramstein:*Margaret Woodward*kommandiert die US-Kampfjets über Libyen - die erste Frau, die einen Luftkrieg koordiniert.

Seite 1 von 11
outdoor 30.03.2011, 16:45
1. Jubeln

Und sollen wir jetzt jubeln, weil eine Frau das Bombardieren leitet?
Verstehe die Intention des Artikels nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christoph. 30.03.2011, 16:47
2. Menschliches Antlitz

Da kriegt der Krieg doch irgendwie ein menschliches Antlitz. Ich als Bombardierter würde mich in meinem letzten Augenblick, bevor das Uran-Geschoss einschlägt, freuen, dass der Angriff von einer so netten Frau befohlen wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
asimo 30.03.2011, 16:48
3. und, macht das den Krieg anders?

Zitat von sysop
Sie hat 4000 Flugstunden absolviert, lenkte die Präsidentenmaschine "Air Force One" und servierte*an Thanksgiving Truthahn auf dem Stützpunkt Ramstein:*Margaret Woodward*kommandiert die US-Kampfjets über Libyen - die erste Frau, die einen Luftkrieg koordiniert.
Und, macht das den Krieg anders? Krieg bleibt Krieg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
imation 30.03.2011, 16:49
4. Quote?

Hat sie den Posten wegen ihren Leistungen oder einer Quote bekommen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Baracke Osama 30.03.2011, 16:49
5. --

Zitat von sysop
Sie hat 4000 Flugstunden absolviert, lenkte die Präsidentenmaschine "Air Force One" und servierte*an Thanksgiving Truthahn auf dem Stützpunkt Ramstein:*Margaret Woodward*kommandiert die US-Kampfjets über Libyen - die erste Frau, die einen Luftkrieg koordiniert.
Emanzipation setzt sich auch auf dem Schlachtfeld durch. Stolz wird diese Frau ihren Enkelkindern von ihren Heldentaten erzählen, wie sie unschuldigen Nationen Elend und Verderben gebracht haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jörg pk 30.03.2011, 16:50
6. Ein Hinweis zu den Kosten

Immer wieder taucht für die B2-Bomber die Zahl von 10.000USD/Flugstunde auf. Gleichzeitig wird aber von einem System-Preis von ca. 2MrdUSD je Flieger berichtet. Wenn man nun sehr vorsichtig annimmt, dass diese Maschinen in ihren 30-40 Jahren Dienstzeit auf etwa 10.000 Flugstunden kommen, dann sprechen wir hier von einer Flugstunde, die mit ...200.000USD je Stunde zu Buche schlägt.
Das sind die reinen Abschreibungskosten und der Spritt wäre dabei noch nicht einmal eingerechnt...

Damit würde sich dieser SPON-Artikel also um läppische 20mal verschätzen. SPON ist damit natürlich nicht allein, aber - wenn man schon mit Zahlen um sich wirft....- dann muss man sich halt auch ein wenig Zeit nehmen, oder mal ein paar Anrufe tätigen.

Dies scheint in der heutigen Berichterstattung allerdings kaum noch möglich, gell liebe Kollegen von SPON?


Zitat von sysop
Sie hat 4000 Flugstunden absolviert, lenkte die Präsidentenmaschine "Air Force One" und servierte*an Thanksgiving Truthahn auf dem Stützpunkt Ramstein:*Margaret Woodward*kommandiert die US-Kampfjets über Libyen - die erste Frau, die einen Luftkrieg koordiniert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
snooze1958 30.03.2011, 16:50
7. Auf zum Truthahn-schießen !

Zitat von outdoor
Und sollen wir jetzt jubeln, weil eine Frau das Bombardieren leitet? Verstehe die Intention des Artikels nicht.
... wundert mich nicht mehr -früher gabs Jubelperser, heute den Spiegel im Internet. Was die USA machen, ist alles richtig - und patriotisch - hurra !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kimba2010 30.03.2011, 16:51
8. ...

"Möchten Sie Leute aus aller Welt treffen? Werden Sie doch Bombenschütze bei der US Airforce!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
harrold 30.03.2011, 16:51
9. Bild des Krieges

Zitat von outdoor
Und sollen wir jetzt jubeln, weil eine Frau das Bombardieren leitet? Verstehe die Intention des Artikels nicht.
Es wird die häßliche Fratze der zivilen Opfer weggelächelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11