Forum: Politik
Luftschläge: Türkei bombardiert IS-Stellungen - und Lager der PKK
DPA

Der türkische Militärschlag gegen den IS dauert an - doch nun geraten auch die Kurden im Nordirak ins Visier. In der Nacht beschossen F-16-Jets mehrere Stellungen der PKK im Grenzgebiet.

Seite 1 von 18
Subco1979 25.07.2015, 07:56
1.

Natürlich "auch" auf kurdische Stellungen. Das ist doch der einzige Grund für Erdogan und Konsorten, überhaupt seine Glaubensbrüder vom IS anzugreifen: Verhindern, dass die Kurden ihren eigenen Staat kriegen.

Wobei ich natürlich nicht ausschließen möchte, dass die Kurden etliche Jahre später von ihrem eigenen Staat aus der Türkei den Krieg erklären, um sich die Gebiete der Türkei einzuverleiben, die heutzutage von Kurden bewohnt sind.

Unter dem Strich versuchen die Herrscher der Türkei dennoch, ein Volk zu unterdrücken. Die logische Konsquenz ist ein ewiger Krieg. Viel Spass noch da unten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
99luftballons 25.07.2015, 07:57
2. War vorauszusehen!

Ein Abwasch. Wenn der IS das Kurden'problem' nicht miterledigt, was die 'saubere' Loesung gewesen waere (wie seinerzeit der Irak den Iran destabilisieren sollte, woraus der Irakkrieg entstand), dann muss jetzt halt beides von der Tuerkei anvisiert werden. Werft mal einen genaueren Blick, was in der Tuerkei alles passiert, im 'Kampf gegen IS'. Da werden in den naechsten monaten jede Menge unliebsame kritische Geister dem IS Kampf zum Opfer fallen. Der Sieger steht fest: Erdogan festigt seine Macht. Nach USA Prinzip: Ein Gegner ausserhalb des Landes, der laesst das Volk ueber vielles innerhalb hinwegsehen. Gut aufgepasst. Und sollte der IS sich als zu stark erweisen, darf auf Nato-Unterstuetzung gehofft werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pixopax 25.07.2015, 07:58
3.

Normalerweise ist doch der Feind meines Feindes mein Freund, bei den Türken bleibt es wohl der Feind. Wird Erdogan diesen Anschlag jetzt nutzen um IS, Assad und gleich die PKK mit zu beseitigen? Das dürfte ihm kaum gelingen, jahrelange Terroranschläge in seinem Land dürften die Folge sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SichtausChina 25.07.2015, 08:09
4. Nicht zu fassen!

Die einzigen die wirklich gegen IS vorgehen sind PKK und die syrische Armee von Assad. Nun werden sie von der NATO bombardiert. Auf welcher Seite stehen wir eigentlich?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bebreun 25.07.2015, 08:12
5. geschickt eingefädelt

die Türken nutzendie Gelegenheit, gegen alle Feinde vorzugehen. Unter dem Deckmantel der IS-Bekämpfung wird gegen alles gebombt, was als Feind betrachtet wird. Die Kurden werden zum gewünschten Zielobjekt, das man schon immer im Auge hatte und jetzt fast legitimiert vernichtet werden kann. Assad in Syrien wird auch noch zu spüren bekommen. Ob hinter dem IS-Anschlag in der Türkei tatsächlich der IS steckte darf hinterfragt werden. Der Anlass wird für lange gehegte Angriffe genutzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gapman 25.07.2015, 08:14
6. Kollateralschaden.....????

also, die Türkei als heldenhafte Nation auf Seiten der "Guten" bekämpft den "IS"

Daß dabei bei hochtechnisierten Waffen nun die PKK miteinbezogen ist, ist doch nicht mehr als ein willkommener Kollateralschaden, der von allen mit einem Schulterzucken kommentiert wird....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
minando 25.07.2015, 08:22
7. Es ist schwer..

...über den eigenen Schatten zu springen. So legt sich Ankara nun mit allen an: mit den ehemaligen Quasi-Verbündeten vom IS und mit dem guten alten Lieblingsfeind PKK.
Im Augenblick erscheint es unmöglich, dass sich die beiden jemals gegen die Türkei verbünden...aber das kann sich noch ändern- es hat schon unmöglichere Bündnisse gegeben, wenn die Lage verzweifelt genug war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiff82 25.07.2015, 08:26
8. zynisch

Syrien kann die Terrorgefahr für die Türkei durch Terroristen, welche die Türkei jahrelang unterstützt hat, nicht unterbinden. aha. und nebenbei bombardieren wir auch gleich mal noch die Kurden - zur Selbstverteidigung versteht sich...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rip_van_winkle 25.07.2015, 08:29
9. Na super

Die PKK angreifen, obwohl sie die Einzigen sind, die bisher den ISIS-Kämpfern die Stirn bieten konnten?
Das wird ins Auge gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 18