Forum: Politik
Luftverteidigungszone: China lässt ausländische Flugzeuge mit Kampfjets überwachen
ChinaFotoPress via Getty Images

Peking macht Ernst mit der Kontrolle seiner Luftverteidigungszone. Chinas Luftwaffe hat nach eigenen Angaben amerikanische und japanische Flugzeuge verfolgt, die in dem Gebiet unterwegs waren. Dabei ging es laut Staatsmedien darum, die "Identität" der Maschinen zu überprüfen.

Seite 1 von 9
felisconcolor 29.11.2013, 15:55
1. So kann man

Zitat von sysop
Peking macht Ernst mit der Kontrolle seiner Luftverteidigungszone. Chinas Luftwaffe hat nach eigenen Angaben amerikanische und japanische Flugzeuge verfolgt, die in dem Gebiet unterwegs waren. Dabei ging es laut Staatsmedien darum, die "Identität" der Maschinen zu überprüfen.
auch teuren Sprit vergurken.
Na ja wenns Spass macht.
Hoffentlich ist das Wetter wenigstens schön

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wuhan-orthodox 29.11.2013, 15:56
2. Nix Neues,Amis die Zivilflieger zum spionieren nutzen

Gerne vergessen: Hainan Island incident - Wikipedia, the free encyclopedia
Das hat schonmal zu Korean Air Lines Flight 007 gefvhrt.

Aber das nur das vbliche Hochgepoltere das passiert auf beiden Seiten und Okinawa ist direkt ums Eck. SPIEGEL laesst sich mal wieder von amimedien diktieren was topic of the day ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kdshp 29.11.2013, 15:57
3.

Zitat von sysop
Peking macht Ernst mit der Kontrolle seiner Luftverteidigungszone. Chinas Luftwaffe hat nach eigenen Angaben amerikanische und japanische Flugzeuge verfolgt, die in dem Gebiet unterwegs waren. Dabei ging es laut Staatsmedien darum, die "Identität" der Maschinen zu überprüfen.
Ich meine das sich china lächerlich macht mit solchen aktionen. China will drohen aber hat SO keinen erfolg damit weil china genau weiß was passiert wenn man angreifen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
personanongrata 29.11.2013, 16:00
4. Spiel mit dem Feuer!

Ein japanisches Schiff soll schon kurzzeitig von einem chinesischen Zielradar erfasst worden sein. Sollte das in der Luft mit einem US-Flugzeug passieren, ist ein Abschuss kaum noch zu vermeiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gegenrede 29.11.2013, 16:01
5. Bei diesem Macho-Gehabe von beiden Seiten muss es ja um verdammt viel Rohstoffe gehen

wenn man sich vorstellt, was alleine durch diese Aktion an Kerosin verballert und co2 erzeugt wird....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000046037 29.11.2013, 16:06
6. optional

Oje wie kommen die USA da nur wieder raus. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alter.knochen 29.11.2013, 16:09
7. sowohl die USA als auch Japan

stehen in der Liste der Nationen die am wenigsten Verantwortung übernehmen auf dem ersten Platz. Gier ja, Verantwortung nein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
@ntoon 29.11.2013, 16:09
8. bin jetzt nicht mehr so sicher...

dass ich keinen dritten Weltkrieg erleben werde... Wirtschaftlich ist das ganze wohl bescheuert, aber dennoch will China klare Kante zeigen und ist anscheinend überzeugt, jetzt auch militärisch die halbe Welt herausfordern zu können…

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rotertraktor 29.11.2013, 16:10
9. China

Nach der Reaktion der USA und Japans ist das doch nur allzu verständlich, dass man wenigstens wissen will, wer sich alles da rumtreibt.

Die chinesische Führung hätte allerdings besser daran getan, statt einer Flugverbotszone das Versenken von Schiffen dort zu verbieten, dann hätte die USA getreu ihrem Motto "Wenn die Chinesen was wollen, dann machen wir genau das Gegenteil" dort freiwillig ihre Flotte selbst versenkt.;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9