Forum: Politik
Lungenarzt Köhler: Scheuer schweigt zu aufgedeckten Fehlern
REUTERS

Der Arzt Dieter Köhler hatte Erkenntnisse zu Feinstaub-Grenzwerten angezweifelt. Verkehrsminister Scheuer kündigte daraufhin eine Überprüfung an. Nun muss der Arzt Rechenfehler einräumen - und Scheuer schweigt.

Seite 21 von 48
Andraax 14.02.2019, 19:25
200.

Zitat von di_wendt
Das Jahr hat 365 Tage und ich bin 24 STD dieser schlechten Luft ausgesetzt. Dann sagen sie 220 tage 8 STD der Büroluft. Danach müßte ihr Jahr aus 585 Tagen bestehen. Wo nehmen sie dann die ganzen Tage her, wenn ich mit der Büroluft 220 Tage mit 8STD ausgesetzt bin, bleiben immer noch ( auf das Jahr bezogen ) 145 Tage mal 24 STD + 220 Tage mal 16 STD . Mit ihrer Rechnung kann etwas nicht stimmen.
Man geht von durchschnittlich 220 Arbeitstagen pro Jahr aus, an denen man durchschnittlich 8 Stunden arbeitet - das ist die Belastungzeit eines Arbeitsnehmers im Büro. Ihr Vorposter macht genau den Punkt, dass die Belastung durch den Straßenverkehr potenziell 356 Tage x 24 Stunden ist.

Beitrag melden
rhodococcus 14.02.2019, 19:25
201. ... sind die ...

... die von der WHO vorgeschlagenen Grenzwerte nur deswegen wissenschaftlich belegt, rechtens und angemessen, weil Herr Scheuer ein unverbesserlicher Lobbyist der Automobilindustrie ist, Herr Köhler sich beim Tabakkonsum verrechnet hat ?!? Das Leben an sich ist eins der gefährlichsten und endet meistens mit dem Tod !!! Man sollte mal nachfragen aufgrund welcher Expertise hier manche ihren unausgegorenen und despektierlichen Senf dazugeben - ich bin Geomikrobiologe und habe in 40 Jahren Studium und Berufserfahrung gelernt interdisziplinär zu denken, alle Aspekte in einem Problemfall zu beleuchten und dabei einer abwägenden und pragmatischen Wissenschaft und nicht einer Ideologischen Denkrichtung zu folgen !!!

Beitrag melden
Referendumm 14.02.2019, 19:25
202.

Zitat von kuac
Scheuer hat auf allen Ebenen versagt. Er ist nicht mehr tragbar. Er tut der CSU auch nicht gut. Söder muss ein Machtwort sprechen.
Sie haben ja völlig recht! Es ist eine absolute Katastrophe, welches Bild die CSU mit ihren "Ministern" im Bund, in Deutschland abgibt.

Wer verzweifelt seinen Ruf ruinieren will und den Bürgern zeigen will, wie imkompetent man ist, dann lässt man solche Minister auf Deutschland los.

In engen Grenzen kann ich ja verstehen, dass man als Mit-Haupt-Eigentümer den Staatskonzern VW schützen, dass man die dt. Automobilindustrie schützen will. Aber in dieser Art und Weise ist es komplett inkompetent und absolut destruktiv. Scheuer, Dobrindt und Co schädigen mehr die dt. Automobilindustrie als dass die diesem Industriezweig etwas nützen. Falls es wirklich Manager dort gibt, die das noch toll finden, dann haben die echt nix mehr drauf und sollten schnellstmöglich den Weg für mehr kompetente Leute frei machen.

Ein Wandel kann sich eh nicht aufhalten lassen; maximal leicht verzögern.

Beitrag melden
michael.mittermueller 14.02.2019, 19:26
203.

Warum fährt der FC-Bayern dann nicht standardmäßig den BMW I-8 ? Ist der nicht gut genug ? Oder den I-3 . Umweltschonend ?

Ich finde die ganze Diskussion verlogen. München hat mit 20 Millionen Euro die "Elektromobilität" gefördert. Und mit welchem messbaren Ergebnis ? Ist dadurch messbar ein gramm NOx oder ein Feinstäubchen weniger erzeugt worden ? An einer der vielen Umweltmesstationen.

Vielleicht wird die Abweichung zwischen der Messung des Bayerischen Umweltministeriums und der Stadt München ja gerade dadurch erklärbarer ? Ich halte das alles allerdings für Wunschdenken.

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/stickoxidmessung-verkehrswende-luftverschmutzung-1.4311360

Wer in Müchen wirklich etwas gegen Feinstaub unternehmen will, und zwar messbar, der sollte einfach mal die Ampelschaltungen überprüfen. Die sind eine Katastrophe. Und stehender Verkehr in der Stadt dürft wohl eine der größten Umweltsünden sein, die es überhaupt gibt. Und das nicht nur für Fahrradfahrer.

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/ampelschaltung-in-muenchen-alles-im-roten-bereich-1.1949691

Beitrag melden
oalos 14.02.2019, 19:27
204. Grosses Bedauern.

Zitat von spiegelleser987
Also mehr Feinstaub und Ozon in der Luft .... siehe z.B. https://kurier.at/chronik/wien/feinstaubbelastung-in-u-bahn-hoeher-als-auf-strasse/8.441.704 https://www.berliner-zeitung.de/berlin/s-bahn-stoerungen-leise-rieselt-der-sand-10858630 https://diepresse.com/home/panorama/welt/317909/Schienenverkehr-ist-FeinstaubMuehle
Sie leben in der U- oder S-Bahn oder unter einer Brücke ? Mein Hobby-Bastler-Tip: einen nassen Schal vor den Mund binden.

Beitrag melden
von_oz 14.02.2019, 19:27
205.

Zitat von peterpeterweise
Wenn es darum geht, wie man am besten gegen den Kapitalismus kämpfen kann, dann halte ich die Redakteure taz für kompetenter als einen Lungenarzt. Wenn es aber um Gesundheitsfragen in Bezug auf die Lunge geht, dann ist mir der Rat eines Lungenarztes plausibler als die Einschätzung von taz Redakteuren.
Richtig Angst macht es mir dann, wenn die taz in wissenschaftlichen Gesundheitsfragen besser Bescheid weiß, als ein lehreder Mediziner, wie Köhler selbst eingestehen musste.

Beitrag melden
hiddensen 14.02.2019, 19:28
206. Dann sollte man auch die Belastung neu berechnen !

Hat man 24 tatsächlich 24 Stunden die Fenster offen, und ist die Belastung genauso hoch wie direkt an der Strasse !
Keiner hat direkt an einer Hauptverkehrsstrasse die Fenster 24 Stunden komplett offen.
Rauchen ist also nun Gesund - Köhler hat sich die Raucherbeine ausgedacht - ach nein - sie stammen alle von den Autos.
Flieger verursachen zum Glück nichts - Viel Spass Ihr Vielflieger von den Grünen !

Beitrag melden
wolfi55 14.02.2019, 19:29
207. Scheuer halt

Der Scheuer ist irgendwie völlig schräg, entweder blöd, ständig besoffen oder unter Drogen oder einfach korrupt. Anders sind dem seine Volten nicht zu erklären.

Beitrag melden
skylarkin 14.02.2019, 19:30
208.

Die Fehler tangieren doch die plausible und berechtigte Kritik an dem Zustandekommen und der Höhe des Grenzwertes in keiner Weise. Also warum soll sich Scheuer dazu äußern. Das ist doch lächerlich. Dabei wird ausgelassen dass Dr. Köhler bei weitem nicht der einzige ist der die Sinnhaftigkeit der Grenzwerte anzweifelt. Deutschlands oberster Umweltmediziner Prof. Dr. Hans Drexler sieht es ganz ähnlich. https://www.bayernkurier.de/inland/31622-panikmache-mit-grenzwerten/

Beitrag melden
christian.fiedler2601 14.02.2019, 19:32
209. Manipulation den ganzen Tag

so schwer kann es nicht zu verstehen sein:
Die Aussage Köhlers mit der Korrelation zu Rauchern bei NO Werten ist zwar falsch, aber dies sagt nichts darüber aus, ob die Grenzwerte zu niedrig oder zu hoch sind. Rein gar nichts. Wenn ein Raucher jetzt in einem Jahr die gleiche NO Werte inhaliert wie ein Stadtbewohner oder an einem Tag sagt nichts über die Sinnhaftigkeit des Grenzwertes an sich oder ob NO überhaupt toxisch wirkt.
Die hohen Werte in Büroräumen legen den Hinweis nahe, dass selbst weit höhere Werte als der 1/20 teil des in Büroräumen gemessenen Wertes völlig harmlos sind. Gefährlicher sind allemal Feinstaub.
Anhand dieser auch noch an völlig falschen Stellen gemessenen Werte einen wichtigen Industriezweig zu beschädigen, ist an Dummheit nicht zu überbieten. Wenn man ökologisch argumentiert, ist gerade NOX am wenigsten geeignet, als Parameter genommen werden zu können.
Dazu kommt, dass selbst diese Werte nur an gang wenigen Stellen auftreten, wo sich niemand mehr als 5 sec aufhält, nämlich in der Nähe des Rinnsteins direkt neben der Strasse, Da lebt niemand und selbst wenn wäre der NO wert der am wenigsten relevante um Gesundheitsgefährdungen auszumachen.
Dies zu zeigen war die Intension Köhlers und da hat er vollkommen recht.
Wenn jetzt die Medien den ganzen Tag den einen Fehler hernehmen um die Grundthese Köhlers zu widerlegen, ist dies schlicht reine Manipulation. Und in genau so einer Presselandschaft leben wir bei anderen Themen auch. Es wäre die Aufgabe von guten Journalisten gewesen, genau die Zweifel, die Köhler hat eben aufzuzeigen. Dass dies Köhler macht, zeigt in welch erbärmlichen Zustand der deutsche Jounalismus steckt.
Mich erinnert das an düsterste Zeiten.

Beitrag melden
Seite 21 von 48
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!