Forum: Politik
Luxemburgs Außenminister Asselborn: "Kanzler Kurz spricht die Sprache Trumps"
AFP

Der Luxemburger Jean Asselborn ist dienstältester Außenminister der EU - und Freund klarer Worte. Im Interview nennt der Sozialdemokrat Polen einen "Unrechtstaat" und attackiert Österreichs neuen Kanzler Kurz.

Seite 30 von 30
zeisig 30.12.2017, 14:24
290.

Zitat von rloose
Ich habe Kinder und ich brauche ihnen nicht zu drohen, denn im Gegensatz zu den Wählern, die Kurz und Strache mit ihrer rassistischen Sprache ansprechen, sind Sie Argumenten gegenüber aufgeschlossen. Ich werde auch weiterhin Rassisten Rassisten nennen, auch wenn Ihnen das nicht gefällt. Diese Leute produzieren mit ihrer Sprache nicht nur Anschläge sondern auch vielerlei wenig Demokratieverständnis offenbarende Forumsbeiträge. Das wissen diese Leute genau und darin unterscheidet sie nichts von den Nazis vor 1933.
Ein zu hoher Ausländeranteil im eigenen Land fördert Rassismus, das ist wohl nicht zu bestreiten. Also ist eine rechtskonservative Regierung wie die in Österreich noch am ehesten dazu geeignet, Rassismus zu bekämpfen. Daß das offensichtlich viele Bürger genauso sehen zeigt das Wahlergebnis in Österreich, das im Übrigen durch freie und demokratische Abstimmung zustande gekommen ist.

Beitrag melden
kohlon 30.12.2017, 14:34
291. Na ja, wenn Sie meinen, dass das Merkmal von ...

Zitat von rloose
[Zitat von kohlon "Eine echte Pressefreiheit beinhaltet auch, dass Meinungen in Foren unzensiert veröffentlicht werden, abgesehen von echten Verletzungen der Forenregeln."] Das hat mit Pressefreiheit genau gar nichts zu tun. Vielleicht informieren Sie sich erstmal.
... Pressefreiheit die Zensur jeglicher Meinung, die der Redaktion/dem Eigner nicht gefällt beinhaltet und gutheißt, dann Gute Nacht.
Bitte schlafen Sie weiter und träumen von einer pseudo-demokratischen Presse Ihres Stils.

Btw: Pressefreiheit beinhaltet die Verpflichtung, die z.Zt. gegebene Freiheit zu erkennen, nicht zu missbrauchen, sie auszubauen, zu verteidigen und sie nie und nimmer nicht dem Zeigeist zu opfern, um Andersdenkende wegzuzensieren.

Rudolf Augstein würde wissen was ich meine und dies in deutlich geschliffener Sprache formulieren.

Beitrag melden
Peter Bernhard 30.12.2017, 14:37
292. Pabbe du?

"Pabbe du?" - das könnte "Sieg" heißen nämlich auf russisch oder polnisch - und passt zum zuletzt nur noch von mir Aufgeschnäbelten "Papagei", formal eben nur, inhaltlich musste ich hier gleich festhalten: meine Mengenansatz finde ich wieder - es komme darauf an, ob die Dynamik vom Element oder der Menge ausgehe: Teilmenge EU findet wie ich hoffe einen unkorrumpierten Rahmen von gemeinsamer Grenze, die eine "Rückverweisungsmöglichkeit", nämlich einen Staatsbürgervertrag zwischen Herkunftsländer und EU sein muss - überhaupt - insofern ist jeder Deal, auch so was Seltsames wie mit der Türkei eine solche Arbeit überhaupt, die sehr effektiver als jedes Geld für ein MG voranbrächte sozusagen -- und zweitens Dynamik vom Element her, das vermisse ich eher, denn das gilt auch für die Staaten als Element der EU - in Bezug vom Vorangesprochenen zeigt sich das: die Flüchtlinge als Personen, denen die Grenzen auch wurscht sein können oder aber die Marathonschwimmen trainieren, werden zu wenig als "staatenlos" insoweit gesehen: schafft es einer durch Italien über die Alpen nach Deutschland, müsste er nach Grundgesetz-Asyl der Schweiz ausgeliefert werden, die nach Italien zurückweist. Nur so wird logisch plausibel, dass Orban "primär" die Außengrenze der EU bewache. Wenn Verheugen erzählt, die Grenzstaaten hätten eine gemeinse EU-Grenzschutzpolizei nicht zugelassen, sehen sie sich - interessant: nur als Eigenmenge, gar nicht als Element der EU, und die EU wiederum nur als Menge, nicht als Ergebnis einer Mengen-Bildung durch Staaten als Elemente.

Beitrag melden
rloose 30.12.2017, 14:48
293.

Zitat von zeisig
Ein zu hoher Ausländeranteil im eigenen Land fördert Rassismus, das ist wohl nicht zu bestreiten. Also ist eine rechtskonservative Regierung wie die in Österreich noch am ehesten dazu geeignet, Rassismus zu bekämpfen. Daß das offensichtlich viele Bürger genauso sehen zeigt das Wahlergebnis in Österreich, das im Übrigen durch freie und demokratische Abstimmung zustande gekommen ist.
Eine rechtskonservative Regierung ist überhaupt nicht geeignet Rassismus zu bekämpfen und diese schon gar nicht, denn Rassismus ist ja ihre einzige Basis. Warum sollte sie das bekämpfen? Es werden durch diese ich möchte sie lieber rechtsnationale Regierung die Schwachen der Gesellschaft gegen noch Schwächere gehetzt, damit sie nicht auf die Idee kommen, sich gegen die aufzulehnen, die gerne an solche Regierungen spenden, auch hierzulande.
Ihre These vom Fördern des Rassismus durch einen hohen Ausländeranteil können Sie ja gerne mal in Ostdeutschland einer Überprüfung unterziehen und uns dann das Ergebnis mitteilen.

Beitrag melden
kohlon 30.12.2017, 14:54
294. Sie haben mich offensichtlich nicht so recht verstanden.

Zitat von rloose
Es kommt immer darauf an, von wem man so bezeichnet wird. Bei einigen wäre das sicher auch mit einer Ehre gleichzusetzen. Es tut mir leid aber wenn bildungsferne Gestalten (habe neulich bei Kalkofes Rückblick wieder welche bei einer Anti-Merkel-Demo ins Mikrofon grölen sehen) sich nicht zu schade sind ihre Blödheit auch noch vor laufenden Kameras zu demonstrieren, dann müssen und werden sie auch damit leben können, als Pöbel bezeichnet zu werden. Und wenn diese Leute meinen, sie vertreten mit all ihrer Ignoranz auch noch die Mehrheit der Bürger, dann werde ich dagegen halten.
Was auch immer "Kalkofes Rückblick" sein mag, ich weiß es nicht, interessiert mich auch nicht, werde es mir nie antun. Aber wie es ausschaut Sie!

Wenn Sie schon deutsche Pöbel und - nun wirds klarer - Angriffe gegen Polizeibeamte, Plünderungen, Verwüstungen, Körperverletzungen, Diebstähle, Vergewaltigungen, sexuelle Belästigungen, Ehrenmorde, Vortäuschung falschen Alters, betrügerische Vortäuschung des Heimatlands .... nicht klar verurteilen, lassen Sie bitte auch die Finger von der Tastatur, um Menschen, die gegen brachiale Veränderungungen auf die Straße gehen, zu diffamieren.
Danke.

Beitrag melden
rloose 30.12.2017, 14:58
295.

Zitat von kohlon
... Pressefreiheit die Zensur jeglicher Meinung, die der Redaktion/dem Eigner nicht gefällt beinhaltet und gutheißt, dann Gute Nacht. Bitte schlafen Sie weiter und träumen von einer pseudo-demokratischen Presse Ihres Stils. Btw: Pressefreiheit beinhaltet die Verpflichtung, die z.Zt. gegebene Freiheit zu erkennen, nicht zu missbrauchen, sie auszubauen, zu verteidigen und sie nie und nimmer nicht dem Zeigeist zu opfern, um Andersdenkende wegzuzensieren. Rudolf Augstein würde wissen was ich meine und dies in deutlich geschliffener Sprache formulieren.
Hab' ich nirgends behauptet. Wenn SPON hier Forenbeiträge zensiert, ist damit aber nicht die Pressefreiheit tangiert, und ob Augstein das gut fände oder nicht ist dabei völlig irrelevant.
Und Pressefreiheit beinhaltet auch keine Verpflichtungen.

Beitrag melden
theodtiger 30.12.2017, 15:10
296. Begriffsverwirrung

Zitat von zeisig
Ein zu hoher Ausländeranteil im eigenen Land fördert Rassismus, das ist wohl nicht zu bestreiten. Also ist eine rechtskonservative Regierung wie die in Österreich noch am ehesten dazu geeignet, Rassismus zu bekämpfen. Daß das offensichtlich viele Bürger genauso sehen zeigt das Wahlergebnis in Österreich, das im Übrigen durch freie und demokratische Abstimmung zustande gekommen ist.
Ein hoher Ausländeranteil hat weder begrifflich noch empirisch etwas mit Rassismus zu tun (es fragt sich, warum der obige Forist so etwas behauptet, außer vielleicht Unklarheit in Denken und Wahrnehmung). Oft ist das Gegenteil der Fall. Man schaue nur in einige neue Bundesländer oder in die Visegrad Staaten. Der Ausländeranteil ist dort sehr gering, aber es gibt dort leider viele rassistische Ausfälle. Anders zum Beispiel in Belgien und Luxemburg, wo der Ausländeranteil sehr hoch ist und Rassismus kaum vorkommt. Rassismus bekämpft man nicht durch Fremdenfeindlichkeit (was eher Rassismus fördert) sondern durch Auflärung und Menschlichkeit.

Beitrag melden
Seite 30 von 30
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!