Forum: Politik
Maaßen-Entlassung: Am Ende bezahlt Seehofer
DPA

Dass Horst Seehofer den scheidenden Verfassungsschutzchef Maaßen lange schützte, dankt ihm dieser mit einer brisanten Abschiedsrede - nun musste ihn der Innenminister entlassen. Den Schaden trägt der CSU-Chef.

Seite 3 von 10
saarflyer 05.11.2018, 20:40
20. Eine Prognose

Ich wage mal eine Prognose. Nachdem Herr Maaßen in den Ruhestand versetzt worden ist, nutzt er seine Zeit für sein Engagement bei der AfD.
Dort stilisiert er sich als den einzig wahren Retter Deutschlands, der nur vom Amt des Verfassungsschutzes verdrängt worden ist, weil er als einziger traute die Wahrheit zu sagen.
Gleichzeitig nutzt er seine Geheimdienstkompetentz um die AfD vor den Mitteln des Rechtsstaates zu schützen. Weiß komprimierendes Material und alte Loyalitäten zu nutzen.

Wohin das führt, weiß ich nicht. Aber was ich weiß ist, dass wenn Deutschland das als freier Staat überleben will, es sich schnell etwas einfallen lassen muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sechsundsiebziger 05.11.2018, 20:41
21. Den Schaden

tragen vor allem mal wieder die Steuerzahler. Oder was heißt denn bittesehr vorgezogener Ruhestand? Und das soll eine Bestrafung sein, fett abkassieren für ein solches Verhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adieu2000 05.11.2018, 20:41
22. Die SPD wollte Maaßen von Anfang an weg haben

so wie der Frau Nahles auch Horst Seehofer ein Dorn im Auge ist. Und die Spitze der SPD stellt sich hin und erklärt, sie sei sich einig weiter zu wurschteln wie bisher, die GroKo will schon keiner mehr haben, und Schuld ist nur die Truppe von Frau Nahles, was die Basis oder die Ex SPD Wähler wollen, interessiert die nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DonG 05.11.2018, 20:45
23. Ist doch ganz einfach

Einfach beweisen, dass Herr Maaßen gelogen hat als er sagte, es habe keine Hetzjagden gegeben - und darunter verstehe ich nicht ein kurzes Zusprinten auf ein paar Leute - und die Sache ist geklärt. Gelingt das, wurde er zu Recht verrentet. Sollte das nicht gelingen, hat er wahrscheinlich einfach Recht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
St.Baphomet 05.11.2018, 20:54
24. Seehofer bezahlt?

Nein, jeder Deutsche zahlt dafür.
Vor Allem für Monate Stillstand in der Groko als man statt sich um wirklich dringende Probleme zu kümmern wegen diesem unloyalen Ignoranten in den Haaren hatte.
Jedem Lehrer oder Polizisten hätte man wohl ohne Pensionsanspruch gefeuert wenn er/sie sich so wie Maaßen gegenüber seinem Dienstherren verhalten hätte.
Wird wohl so laufen:
Maaßen genießt seine üppige leistungslose Pension und Seehofer entschwindet nach Brüssel um Oettinger abzulösen.
Wenn er denn auf dessen sprachlichen Nieveau ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Listkaefer 05.11.2018, 20:56
25. Was nimmt sich der Mann heraus!

Er ist Beamter und zu politischer Neutralität vepflichtet. Aber was macht er, er posaunt AfD-Meinungen von Lügenpresse und naiver Flüchtlingspolitik heraus. Zudem ist seine Aufgabe, die Verfassung zu schützen. Und nun muss die Verfassung vor ihm geschützt werden. Haben wir noch mehr von solchen krassen Fehlbesetzungen bei Bundesbehörden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geradsteller 05.11.2018, 20:57
26. Seehofer bezahlt??

Nein, der Steuerzahler bezahlt. Weil den einen wie den anderen die Journalisten auch aus dem Posten schreiben wollen, ist sie mit Bundesliga Trainern- Abfindung zahlt der Verein.Habe ich ein Opfer, hau ich drauf. Zahlen tun Andere. Und mir gehört die Moral, koste es, was es wolle; nur mich nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 05.11.2018, 20:59
27.

Zitat von Volker Zorn
Mir erscheinen die Aussagen von Herrn Maaßen absolut glaubhaft - wo sind denn die Beweise für die angeblichen Hetzjagden? Und daß die ARD Bilder von Fußball-Hools mit Bildern der Demo verschnitten hat, ist ja wohl fake news von amtlicher Stelle. Seehofer konnte Maaßen in der aufgeheizten Stimmung dann nicht mehr halten - Man kann sich lebhaft vorstellen, was da hinter den Kulissen gelaufen ist mit einer im Panikmodus hyperventilierenden SPD. Maaßen hat in dieser Situation das einzig richtige getan und sich gerade gemacht. Seehofer konnte sich mal wieder nicht durchsetzen. Wie sollte er auch, ein Rücktritt wäre ja keine Drohung mehr gewesen.
Herr Maassen ist Opfer seiner Dummheit geworden. Als Beamter sollte er keine Politik machen. Genau das hat er mit seinen verschiedenen Aussagen gemacht.
Nach seinem Ausscheiden aus dem Amt kann er anfangen richtig Politik zu machen. Dagegen spricht nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mickt 05.11.2018, 21:03
28. Ist doch guter Plan!

Erst eskalieren um in den bezahlten Ruhestand mit super guten Bezügen zu gehen und sich als Märtyrer der AfD abschließen und dort noch die nächsten 20-30 Jahre Karriere machen. Geholfen hat er der AfD ja schon nach Kräften, Anschluss ist nur folgerichtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
genugistgenug 05.11.2018, 21:04
29. Den Schaden trägt der STEUERZAHLER und nicht das Seehofer!

Der und die Nahles haben den Schaden verursacht.

Vorschlag: Seehofer macht den Maaßen zum Präsidenten seines Kellerbahnhofes und bezahlt ihn aus eigener Tasche!

Überlegung: Wie viele "Maaßen" gehen noch auf Kosten der Steuerzahler spazieren?
Steuerzahler die sich mit Armutsrenten abspeisen lassen (noch) und nicht 72% letztes Gehalt bekommen plus rechtzeitige Beförderungen um das Maximum abzuzocken.
Beginnt jetzt vielleicht auch eine Diskussion über die Politikerpensionen oder die der Wahlbeamten? Hoffen wir es!.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 10