Forum: Politik
Maaßen muss gehen: Überall Verschwörer!
REUTERS

Hans-Georg Maaßen hat "linksradikale Kräfte" entdeckt, und das ausgerechnet in der kreuzbraven SPD. Er sieht Dinge, die es offensichtlich nicht gibt. So einer konnte nicht im Staatsdienst bleiben.

Seite 10 von 30
hwdtrier 05.11.2018, 17:49
90. Harrte es Hetzjagden gegeben

harrte man es in den sozialen Medien gesehen denn jeder Anwesende harrte gefilmt und veröffentlicht.

Beitrag melden
draco2007 05.11.2018, 17:50
91.

Zitat von hermann.kneitz
Diese Frage ist doch von höchster sächsischer Stelle beantwortet worden: Ministerpräsident Kretschmer hat in seiner Regierungserklärung zum Thema Chemnitz wörtlich gesagt: "Es gab keinen Mob, es gab keine Hetzjagd, es gab kein Pogrom" Ich kann mich nicht erinnern, dass irgend jemand aus Presse und Politik den Rücktritt von Kretschmer gefordert hat.
Weil er nicht sagte, dass GEZIELTE FALSCHINFORMATIONEN verbreitet wurden? Und weil er nicht von konkreten Hinweisen sprach und diese nicht nannte? Weil er in einer Regierungserklärung sprach und nicht in einem Interview bei der BILD?

Beitrag melden
dunnhaupt 05.11.2018, 17:50
92. So weit ist Deutschland unter Merkel gekommen...

… dass ein aufrechter Mann seinen Job einbüßt, weil er die Wahrheit zu sagen wagte.

Beitrag melden
chjuma 05.11.2018, 17:51
93. Maaßen hat Recht

Alles,, was die letzten beiden Generationen mit Disziplin, Fleiß und Ordnung aufgebaut haben, ist die Substanz wovon die sich krakenhaft ausbreitende linke Sub"kultur" nährt, ohne dies jedoch begreifen zu wollen. Links zu sein, immer eine Entschuldigung zu haben eine Leistung nicht erbringen zu müssen, Generalverständnis für jegliche Regelverstöße, gepaart mit der Demontage der staatlichen Souveränität und dem absoluten Anspruchsverhalten gegen denselben, ist heute chic. Das geht so lange, bis die Substanz verfressen und generös verschenkt ist. Maaßen hat einfach nur recht. Aber da derzeit noch genug zum verfressen da ist, muss er eben weg. Links frisst unseren Kindern die Lebensgrundlage weg. Weil sie nur von 12 bis Mittag denken und leben. Tut mir leid dass ich es nicht netter ausdrücken kann.

Beitrag melden
martin_stübs 05.11.2018, 17:52
94. Nicht mehr im Staatsdienst?

Maaßen ist nicht mehr im Staatsdienst? Er wird doch in den "einstweiligen Ruhestand" geschickt. Damit bleibt er Beamter und erhält auch weiter seine vollen Bezüge! Allerdings hat er es jetzt noch besser: Er muss nicht mehr arbeiten (na ja, für einen Beamten kein großer Unterschied – kleiner Scherz).

Beitrag melden
flytogether 05.11.2018, 17:52
95. Mich wundert es immer wieder

wie schnell Journalisten die exakten Vorkommnisse eruiert haben.

Beitrag melden
Martin H. 05.11.2018, 17:52
96. Auf Sacharbeit fokusieren?

Natürlich ist es nach der aufgeheizten Debatte um die Kausa Maaßen richtig, dass die Medien über deren letztendlichen Ausgang berichten. Das Thema sollte aber nun, nachdem es tagelang die Schlagzeilen beherrschte und zu unrecht die politische Themenbühne blockierte, nicht nochmal hochkochen. Die Medien und ihre Kommentartoren leisten jedenfalls indirekt auch einen Beitrag dazu, dass die Sacharbeit der großen Koalition die Chance hat wieder eine Bühne zu bekommen - oder eben nicht. Heute habe ich leider nicht den Eindruck. Die Medien sind wieder voll mit dem Thema. Nach all der berechtigten Kritik über das Ausmaß der Causa Maaßen sollte die Personalentscheidung über diesen Bundesbeamten und Behördenleiter allenfalls eine kleine kurze Randmeldung im Politikressort einnehmen und nicht noch mit einem seitenlangen Kommentar versehen werden. Back to business please!

Beitrag melden
trolls99 05.11.2018, 17:53
97. Massen hat dich recht

Massen hat in allem recht. Er muss die Verfassung schützen und nicht die Regierung. Er muss die Verfassung auch gegen die Regierung schützen.

Beitrag melden
biesi61 05.11.2018, 17:53
98. Ein wirklich netter und sehr treffender Kommentar!

Ich musste auch kurz auflachen, angesichts der behaupteten "linksradikalen Kräfte in der SPD". Der Gag des Jahres! Leider eingebettet in ein absolutes Trauerspiel - einen Verfassungsschutz, der offensichtlich ganz weit rechts außen am äußersten Rand unserer Gesellschaft herumlungert, uns mit albernsten Warnungen vor linksextreme Gefahren (Feine Sahne Fischfilet u.ä.) veräppelt und dabei gleich haufenweise rechtsextreme Terroraktivitäten und systematische rassistische Volksverhetzung ignoriert, ja, sogar andere Staatsorgane bei der Aufklärung solcher Aktivitäten mit Vorsatz und großem Erfolg (NSU u.ä.) behindert.

Beitrag melden
undog 05.11.2018, 17:55
99. "...HAT ANGEZWEIFELT, dass das Video echt ist."

Zitat von Andraax
Sie stellen den Sachverhalt falsch dar, genauso wie alle rechten Demagogen. Maaßen hat in seinem Bild-Interview NICHT angezweifelt, dass das Hasen-Video keine Hetzjagd zeigt, sonder er HAT ANGEZWEIFELT, dass das Video echt ist. Das sind zwei unterschiedliche Sachverhalte! "Staat und Recht nur akzeptieren" wenn es der eigenen Ideologie entspricht stellt einen Straftatbestand dar, der vom Verfassungssschutz untersucht werden muss. Sie sind also der Meinung, die SPD sollte vom Verfassungsschutz beobachtet werden? Steile These! Da gibt es mindestens eine Partei im BT, die viel dringender vom Verfassungsschutz untersucht werden sollte.
Falls Sie die Echtheit nicht anzweifeln, senden Sie bitte Beweise für die Echtheit. Am besten noch weiteres, dass es Hetzjagden (Mehrzahl) gab von Rechts gegen (die Guten) mit entsprechender polizeilicher Feststellung und Verurteilung.

Beitrag melden
Seite 10 von 30
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!