Forum: Politik
Maaßen muss gehen: Überall Verschwörer!
REUTERS

Hans-Georg Maaßen hat "linksradikale Kräfte" entdeckt, und das ausgerechnet in der kreuzbraven SPD. Er sieht Dinge, die es offensichtlich nicht gibt. So einer konnte nicht im Staatsdienst bleiben.

Seite 14 von 30
Regenwaldemar 05.11.2018, 18:13
130. Die Realität passt euch einfach nicht

Es gab in Chemnitz verschiedene Vorfälle; Straftaten und Ereignisse, die von den Sicherheitsbehörden erfasst UND DANN üblicherweise einer politischen Bewertung zugeführt werden. Was irgendwelche Journalisten oder Regierungssprecher (schon vor der Möglichkeit, die Gesamtlage beurteilen zu können) von sich gegeben haben war der eigentliche Skandal. Das berühmte „Hase du bleibst“ Video als Grundlage für Hetzjagden oder gar Pogrome herzunehmen ist abenteuerlich. Dass z.B. Journalisten von Rechtsradikalen angepöbelt und bedrängt wurden und dass es Übergriffe und einzelne Körperverletzungsdelikte gab, zieht niemand in Zweifel. Das muss selbstverständlich konsequent verfolgt und hart bestraft werden. Solche Vorgänge/Videos können sie aber auch in Hamburg und Berlin auf jeder linken Antifa-Demo beobachten. Da bauen sich die Antifanten auch drohend auf und rennen hin und wieder hinter allem her, was ihrer bekloppten Weltsicht nach rechts oder Bulle oder beides ist.
Wenn Sie dann ihr Handy zücken und einen Film ins Netz stellen...würde dann Herr Seibert von Hetzjagden auf Journalisten und pogromartigen Angriffen auf die Pressefreiheit fabulieren? Hat irgendjemand zu den Videos vom G7 Gipfel, als in ganzen Straßenzügen Fahrzeuge brannten und Scheiben eingeworfen wurden von einem linkem Pogrom gesprochen? Nö!

Beitrag melden
peradersberger 05.11.2018, 18:13
131. mathiasraschke

Mathias Raschke wörtlich: "Und natürlich gibt es Linksradikale in der SPD, die den Staat und Recht nur akzeptieren, wenn er linksgedreht ist. Allein der Vorstoß zum Mindestlohn beinhaltet die Abschaffung der Sozialpartnerschaft und ist damit linksradikal."
Dazu zitiere ich Shakespeare:
Oh Urteil, du entflohst zum blöden Vieh! (Julius Cäsar)

Beitrag melden
ruhepuls 05.11.2018, 18:14
132. Paranoia ist ein Einstellungskriterium für Geheimdienstler

Zitat von hofra
Wie um alles in der Welt konnte dieser m.E. paranoide Verschwörungstheoretiker jemals in diese Position kommen? Es ist unfassbar und extrem beängstigend, dass die innere Sicherheit unseres Staates in den Händen solch gefährlicher Leute liegt. Leider steht zu befürchten, dass er in seinem Amt nicht der einzige mit einer derartigen Gesinnung ist.
Als Geheimdienstler müssen Sie überall Verschwörungen wittern, das ist Ihr Job, genau, wie ein Personenschützer immer davon ausgeht, dass sein Schutzbefohlener jederzeit attackiert werden kann.
Faktisch weiß man beispielsweise erst hinterher, wer ein harmloser Flüchtling ist - und wer ein getarnter Terrorist. Vorher sieht man es einem ja nicht an.
Und ganz ehrlich, mir sind paranoide Geheimdienstler lieber, als naive Gutmenschen, die dann hinterher "überrascht" sind, wie böse doch die Welt sein kann, was man ja nie gedacht hätte. Ich würde mich auch nicht von einem Bodyguard beschützen lassen, der davon ausgeht, dass "schon nichts passieren wird". Denn der passt dann im entscheidenden Moment auch nicht auf.

Beitrag melden
harald.mason 05.11.2018, 18:14
133.

Zitat von chjuma
Alles,, was die letzten beiden Generationen mit Disziplin, Fleiß und Ordnung aufgebaut haben, ist die Substanz wovon die sich krakenhaft ausbreitende linke Sub"kultur" nährt, ohne dies jedoch begreifen zu wollen. Links zu sein, immer eine Entschuldigung zu haben eine Leistung nicht erbringen zu müssen, Generalverständnis für jegliche Regelverstöße, gepaart mit der Demontage der staatlichen Souveränität und dem absoluten Anspruchsverhalten gegen denselben, ist heute chic. Das geht so lange, bis die Substanz verfressen und generös verschenkt ist. Maaßen hat einfach nur recht. Aber da derzeit noch genug zum verfressen da ist, muss er eben weg. Links frisst unseren Kindern die Lebensgrundlage weg. Weil sie nur von 12 bis Mittag denken und leben. Tut mir leid dass ich es nicht netter ausdrücken kann.
Genau so ist es, aber die Schreiberlinge und Politiker mit 20 Semester Dünnbrettstudium in fünf verschiedenen Studienfächern fühlen sich schlau und glauben die Deutungshoheit zu besitzen.
Aber die Auflage von Spiegel zeigt wo es hingeht, ebenso die Stimmverluste bei den Wählern.

Beitrag melden
P.Delalande 05.11.2018, 18:15
134.

Zitat von chico 76
Nach wie vor bleiben die Medien den Beweis einer Hetzjagd schuldig. Erstaunlich aus welchen nichtigen Gründen anerkannte Experten aus ideologischen Gründen aus dem Amt geworfen werden.
Vielleicht kennen sie ja lediglich die falschen Medien, schauen Sie mal hier:

Ein Artikel aus der "ZEIT":
"Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden hat bestätigt, dass es während der Demonstration zu Ausschreitungen gekommen ist. Sie hat Videoaufnahmen ausgewertet und spricht von einer "Vielzahl von Straftaten", darunter Landfriedensbruch, Körperverletzung, Beleidigung und Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Die Generalstaatsanwaltschaft hat auch keine Zweifel an dem Video, das Maaßen bemängelt. Oberstaatsanwalt Wolfgang Klein sagte ZEIT ONLINE: "Wir haben keine Anhaltspunkte dafür, dass das Video ein Fake sein könnte.""

Und lesen Sie vielleicht auch den ganzen Artikel, der Ihnen ausführlich beschreibt was an diesem Tag in Chemnitz los war.
Oder wollen Sie die altehrwürdige ZEIT etwa auch zur Lügenpresse rechnen?

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-09/chemnitz-video-sachsen-hans-georg-maassen-verfassungsschutz-angriff-mob-fakten

Btw.: Maaßen wurde vielleicht aus "ideologischen" Gründen ins Amt gehoben, gehen musste er allerdings wegen erwiesener Unfähigkeit.

Beitrag melden
Cluedo 05.11.2018, 18:16
135. Ach wie furchtbar traurig .....

Zitat von dunnhaupt
… dass ein aufrechter Mann seinen Job einbüßt, weil er die Wahrheit zu sagen wagte.
..... das harte Schicksal des wahrheitsliebenden Gutmenschen Maaßen doch ist. Mein Tränenfluss will kaum versiegen angesichts des Leidens. Und nun muss er auch noch sehenden Auges miterleben, wie sich das üppige Gehalt weiterhin auf seinem Konto sammelt, ohne dass er dafür noch eine Hand rühren muss - es ist wirklich weit gekommen mit Deutschland, ja, ja ..... (seufz) .....

Beitrag melden
murun 05.11.2018, 18:16
136. Wie bitte?

Zitat von chjuma
Alles,, was die letzten beiden Generationen mit Disziplin, Fleiß und Ordnung aufgebaut haben, ist die Substanz wovon die sich krakenhaft ausbreitende linke Sub"kultur" nährt, ohne dies jedoch begreifen zu wollen. Links zu sein, immer eine Entschuldigung zu haben eine Leistung nicht erbringen zu müssen, Generalverständnis für jegliche Regelverstöße, gepaart mit der Demontage der staatlichen Souveränität und dem absoluten Anspruchsverhalten gegen denselben, ist heute chic. Das geht so lange, bis die Substanz verfressen und generös verschenkt ist. Maaßen hat einfach nur recht. Aber da derzeit noch genug zum verfressen da ist, muss er eben weg. Links frisst unseren Kindern die Lebensgrundlage weg. Weil sie nur von 12 bis Mittag denken und leben. Tut mir leid dass ich es nicht netter ausdrücken kann.
Links von der Mitte heißt für Sie, "krakenhaft" zu unterwandern, keine Leistung zu erbringen, Regelverstöße (was auch immer das sein mag) zu tolerieren und zu fördern, die staatliche Souveränität zu demontieren und den deutschen Nachkommen die Lebensgrundlage wegzufressen? Oha. Ich bin nun wahrlich kein Linker, aber das ist starker Tobak. Da bekomme ich Gänsehaut...

Beitrag melden
Simon Lange 05.11.2018, 18:20
137. FakeNews

SPIEGEL, wiedermal an der Spitze, ist wieder mal mit politischer Agenda unterwegs und weniger als authentischer Journalismus.

In der gesamten "Rede" bzw. E-Mail wurde an keiner Stelle auch nur der Eindruck erweckt oder es gar wortwörtlich geschrieben dass Maaßen "Überall Verschwörer" sieht. Hier versucht ein durchschnittlich begabter Schreiberling sich als politischer Aktivist zu betätigen und kann damit entweder nur bei seinem ohnehin intellektuell minderbegabten sozialen Umfeld punkten oder solchen die selbst mit ideologischer Merk-Befreiung unterwegs sind. Na wenns schee macht....

fakt ist, dass alles was in der E-Mail von Maaßen stand evidente Tatsachen sind. Peinlich ist eher dass man einem scheidenden Mitarbeiter des Staates bei seinem Abschiedsschreiben, welches er NICHT veröffentlicht hatte, nochmal nach treten muss.
Daran erkennt man die Leute die aus Ideologie wirklichen "Hass" gegen alles Andersdenkende nicht nur empfinden sondern auch ausleben, gerne auch in Gewalt und positiven Anerkennung von Gewalt gegen Menschen. Interessanterweise dieselben Kreise, die sonst ständig von "Hatespeech" brabbeln, wenn es darum geht den Staat mit verfassungswidrigen Vollmachten auszustatten und den Bürger abstrakt zu bedrohen.

Ihr dürft jetzt weiter Eure Stalin-Büste streicheln....

Beitrag melden
robert.mantis 05.11.2018, 18:22
138. Es kommt der Punkt

Beim langsamen Abdriften eines Menschen in den Irrsinn oder die Demenz kommt irgendwann der Punkt, an dem es keinem im persönlichen Umfeld mehr verborgen bleibt, dass etwas im Oberstübchen nicht stimmt. Dass Maaßen Hetzjagden in Chemnitz leugnete, obwohl jeder Deutsche die Videos im TV oder Netz sehen konnte, die Rechtsradikale bei der Jagd nach Ausländern zeigten, war schon hart an der Grenze. Dass er nun gerade eine Verschwörung durch "Linksradikale" in der SPD vermutet, kann eigentlich niemanden mehr im Unklaren darüber lassen, dass Maaßen dringend in die Rente geschickt werden muss. Das ist einfach ein bisschen zuviel "ich mach mir die Welt, widde widde wie sie mir gefällt". Die SPD würde wohl nicht so desaströs dastehen, wenn es überhaupt irgendwelche Kräfte in der Partei gäbe. Die Wahrheit ist, dass die SPD an ihrer eigenen Kraftlosigkeit zerbricht. Aber Maaßens Argumentation passt ja in das Schema der neuen Rechten. Jede kritische Stimme und jede Kritik wird als bösartiger Angriff interpretiert und verwendet, um die eigene Opferrolle zu betonen. Ich kann mich über sowas gar nicht mehr richtig aufregen, es nervt nur noch und langsam ist mir das alles schei...egal.

Beitrag melden
*Querdenker* 05.11.2018, 18:23
139. Alles gut, Maaßen geht

Hoffentlich hat er vereinbart, dass er aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand versetzt wird (nicht mehr alle Latten am Zaun). Dann tut man bei der Pensionsberechnung nämlich so als ob er bis 60 gearbeitet hätte und rechnet die fehlende Zeit zu 2/3 an. Ich würde mir ein Wohnmobil kaufen und die Welt erkunden. Alles gut!

Beitrag melden
Seite 14 von 30
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!