Forum: Politik
Maaßen und das Video aus Chemnitz: Behauptung ohne Beleg
REUTERS

Der Clip verbreitete sich weltweit: Eine Gruppe von Männern geht in Chemnitz auf Migranten los. Der Chef des deutschen Inlandsgeheimdiensts behauptet, das Video sei eine "gezielte Falschinformation". Ist da was dran?

Seite 9 von 44
egoest 07.09.2018, 16:54
80. Bananenrepublik

Ich bin mal gespannt, wie lange sich die mächtigste Frau der Welt (gemeint ist unsere Bundeskanzlerin) noch widerstandslos von der CSU und Mitarbeitern von Bundesbehörden vorführen lässt. Noch bespannter bin ich allerdings, wie lange die Regierungspartei SPD dieses Drama noch mitmacht. Ich glaube noch sehr lange. Dann soll die SPD aber auch bei der nächsten BT-Wahl aber bitte auch in der Versenkung verschwinden

Beitrag melden
a.knieling 07.09.2018, 16:54
81. Verfassungsschutz?

Der Verfassungsschutz soll - so sagt es der Name - die Verfassung schützen. Und an oberste Stelle steht ein Mann, dem man nichts mehr glauben kann. Das leidvolle Versagen in der NSU-Affäre, der Umstand, das der Herr Verfassungsschützer viele Male die AfD zu der Frage beriet, wie sie einer nicht vom Verfassungsschutz überwacht wird, und das Belügen des Parlamentes. Wenn nun ausgerechnet dieser Mann, der schnellstens seines Dienstes enthoben werden muss, wahrheitswidrig behauptet, das Video der Presse sei eine "gezielte Falschinformation" spielt er genau dem rechten Pack in die Hände. Aber was verspricht Maaßen sich davon? Will er sich mit gezielten Falschinformationen für ein Ministeramt bewerben?

Beitrag melden
frank.huebner 07.09.2018, 16:54
82. Streit um Begriffe

Was hier läuft ist doch ein Streit um Begriffe. Ich habe auch keine "Hetzjagden" auf den Videos gesehen, wohl aber Übergfriffe von Rassisten auf ausländisch aussehende Personen. Die Politik und die Presse hat viel zu früh mit reißersichen Worten, wie Hetzjagden, Mob, Propgromen um sich geworfen, bevor überhaupt ein Ausmaß bekannt war. Die Kanzlerin und die linken Paterien griffen das dann dankbar auf. UNd nun ist ein Zurückrudern ein EIngeständnis an die AfD, dass man lügt und übertreibt. Also verteidigt man die Begriffe eisern.
Im Sinne der Rechtstaatlichkeit wäre an den linken Paterielen, Maaß und der Welt die Hetzjagden zu beweisen, nciht, dass bewiesen werden müsste, dass es keine gab. Das ist eine Rechtsumkehr und die gibt es in Deutschland halt nicht.

Beitrag melden
JohnBobsel 07.09.2018, 16:55
83. Twitter Nachrichten

Sind also Beweise?
Bei dem Video ist nicht zu sehen wann und wo es aufgenommen worden ist.
Und wenn seriöse Medien Tweets als seriöse Quelle verkaufen und auch darauf berufen wird mir Angst und Bange.
Der hier als Beispiel aufgeführt Tweet ist durch nichts belegt. Es gibt keine Foto oder Videobeweise die seine Aussage stützen.

Wie kann man der Antifa im Namen hat als Quelle vertrauen? Die Antifa steht für Gewalt und Hass gegen den Staat.

Beitrag melden
Keinhofreiter 07.09.2018, 16:55
84. Dankbar

Man darf dankbar sein, dass ehrliche Menschen wie Herr Maassen , sich dem Luegen Theater der Frau Merkel entgegenstellen. Dass die linken Hetzer sofort, wie hier im Forum - fuer die Absetzung des Vafssungsschutz Chefs keifern, erstaunt niemanden.

Beitrag melden
Msc 07.09.2018, 16:55
85.

Zitat von HCL
Das Bild dieses Herrn sahgt doch alles: Auf dem rechten Auge Blind. Eine schoene Bewerbung fuer einen wichtigen Posten unter einer braunen Regierung. Lieb Vaterland magst ruhig schlafen...
In der Regel wird man eher von Licht geblendet, nicht von Dunkelheit. In der Tat kann man aus dem Dunklen leichter in das Dunkel schauen, aus einer hellen Umgebung sieht man eher wenig.

Beitrag melden
fky2000 07.09.2018, 16:56
86. Das haben wir nun davon...

Das haben wir nun von der effektheischenden, emotionsgeladenen und teilweise maßlosen übertriebenen Sprache in der Berichterstattung eigentlich nüchterner Tatsachen. Seit geraumer Zeit werden allzu gerne Superlative oder ganz große Worte bemüht, um Klicks im Netz zu generieren, Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen oder Gehör zu finden. Gerne begleitet mit Polarisierung, damit die Foren unter den Themen schön im Schwarz gegen Weiß Gemenge in Aufruhr kommen und weitere Aufmerksamkeit hervorrufen.
Ich würde mir grundsätzlich -ganz besonders im SPON- wieder eine allgemeine Rückkehr zur Sachlichkeit und auch Zurückhaltung in jeglicher Berichterstattung wünschen. Manchmal gibt es eben erst dann etwas zu sagen oder analysieren, wenn die Fakten wirklich auf dem Tisch liegen. Das ganze mediale Geklapper und das Um-sich-prügeln mit Reiz- und Triggerwörtern wie Rassismus, Nazis usw. ist oftmals fehl am Platze und dient nur dem o.g. Zweck. Als Begleiterscheinung stumpfen die Leute/Leser ab, übernehmen diesen Slang und die Bedeutung so mancher Worte nutzt sich zunehmend ab. Das man irgendwo damit gewisse Gruppen auf den Plan ruft, die dann nicht mehr weit vom Vorwurf der "Lügenpresse" sind, ist dann nur noch eine selbsterfüllende Prophezeiung. Die Geister die ich rief. Und wo hier einige Leute so lautstark von Fakten (siehe Post 5) fabulieren: Ich kann mir nicht vorstellen, das der gemeine Forist hier wirklich weiß, wovon er spricht, wenn er völlig selbstständlich und nebenbei Vorwürfe -aufgrund ihm vermeintlich bekannter Fakten- absondert. Also ich beispielsweise war nicht dabei und habe auch keinen Zugang zu Primärquellen. Der Forist aber schon? Interessant, was sich manche Zeitgenossen hier anmaßen!

Beitrag melden
C.Rainers 07.09.2018, 16:56
87. Es gibt keine belastbaren Beweise

mehr hat er nicht gesagt. Er hat nichts abgestritten und gar nichts. Meine Güte, dann sind die Medien im schlimmsten Fall eben auf ein Fake reingefallen oder es stellt sichh doch als authentisch dar.
Da labern wieder Profilgeile Sozis und Grüne einen Mist. Nur Merkel sagt, mal wieder, NICHTS Konkretes

Beitrag melden
theanalyzer 07.09.2018, 16:57
88.

Zitat von HerrPeterlein
Es ist doch ein leichtes zu überprüfen ob diese Videos echt sind und aus dem Tag aus Chemnitz stammen, genauso wie die ganzen Berichten. Wenn diese alle nicht an dem Tag aus Chemnitz stammen, dann lässt sich doch schnell heraus finden woher und von wem diese Aufnahmen kommen.
Genau das tat der Verfassungsschutz ja offensichtlich. Daher auch die Einschätzung von Hern Maaßen. Und nun sind wir an dem Punkt, wo nicht sein kann, was nicht sein darf...

Beitrag melden
skeptiker97 07.09.2018, 16:57
89. Untersuchen!

Wenn es zu dem fraglichen Vorgang ein einziges Video gibt, und das im Handy-Zeitalter, wo auf Youtube alles und jedes zu finden ist, so ist das schon seltsam. Logik funktioniert übrigens so, daß man lediglich beweisen kann, daß etwas stattgefunden hat, nicht aber, daß es nicht stattgefunden hat. Folglich müssen definitive Beweise für die angebliche Hetzjagd her, andernfalls kann damit nicht argumentiert werden, egal wem das nun paßt und wem nicht. Das fragliche Video sollte also im Interesse aller genauestens auf seine Authentizität untersucht werden. Erst, wenn davon auszugehen ist, daß es authentisch ist, kann es als Argument dienen. Ist es ein Fake, sollte seine Herkunft schnellstens ermittelt und die "Produzenten" zur Verantwortung gezogen werden. Herrn Maaßen hier zu schelten, weil er Zweifel hat und diese auch äußert, ist in höchstem Maße unredlich.

Beitrag melden
Seite 9 von 44
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!