Forum: Politik
Machtkampf bei den Grünen: Alles auf eine Karte
DPA

Nach Jahren an der Spitze war für Cem Özdemir kein Platz mehr in der ersten Reihe der Grünen. Nun will er es nochmal wissen und an die Spitze der Bundestagsfraktion. Was treibt ihn an?

Seite 6 von 6
achim j. 10.09.2019, 00:07
50. Grundgesetz

Zitat von erfolg32
Es ist unerträglich wie machtgeil Politker/innen sind. Es geht zu 95% in der Politik nur um persönliche Eitelkeiten und wenn überhaupt nur zu 5% um Taten für den Bevölkerung. Daher bleibe ich dabei werft alle Poltiker/innen aus den Ämtern, diese sind wirklich wie Scheiße auf Schuh und alle Themen können leicht in der Kombination Bevölkerung, Experten und neutrale, objektive Medien verbunden mit Volksabstimmungen gelöst werden. Die Umsetzung übernehmen nach Klärung des Weges übernehmen dann erfahrende Projekt- manager. Leute wir brauchen wirklich keine Poltiker/nnen. Sie stehen nur dumm im Weg herum und stlören Prozesse. Also weg mit den Typen (m/w). Schickt Sie In die Wüste und sie sollen sich einen richtigen Job suchen.
Das mit der Gewaltenteilung haben Sie wohl nicht verstanden. Lesen Sie das Grundgesetz, das hilft. Der Rest Ihres Auswurfes ist ein Sammelsurium dümmster Vorurteile. Wenn Sie es besser können, dann machen Sie es doch

Beitrag melden Antworten / Zitieren
achim j. 10.09.2019, 00:12
51. Textverständnis

Zitat von wernerz
Wenn es dem Esel zu wohl wird, geht er auf`s Eis. Offensichtlich ist den Grünen ihr momentanes Hoch in den Kopf gestiegen, sonst würden sie sich die Selbstzerfleischungen der Sozis als warnendes Beispiel nehmen.
Wieso ist den Grünen ihr Hoch zu Kopf gestiegen? Weil Özdemir kandidieren möchte? Özdemir will das - nicht DIE GRÜNEN.
Niemand kann Ö. daran hindern, seinen Hut in den Ring zu werfen. Warten Sie doch erst einmal ab, ob er nennenswert Stimmen kriegen wird. Ich bezweifele das.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nonsense_forever 10.09.2019, 03:21
52.

Frau Göring-Eckhardt ist also weder ausreichend vernetzt noch hat hat sie genügend vorgefühlt. Nennt sich so etwas nicht "Hinterzimmerpolitik"? Aber das ist halt die Realität bei den politischen Fachkräften. Die allesamt dem Bürgertum entstammen und nicht im geringsten gelernt haben und wissen was Existenzkampf ist. Weiss wirklich nicht mehr was wählen soll beim nächsten Mal...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fuchsi 10.09.2019, 08:09
53. Kretschmann und Özdemir

Habe ich richtig gelesen: Wenn Kretschmann 2021 antritt, gibt er das Amt an Özdemir ab? Müsste er dazu nicht erst wiedergewählt werden? Ist das denn heute schon sicher? Erstaunlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
inge-p.1 10.09.2019, 10:34
54. Cems weiße Weste

Schon beachtlich, dass der Spiegel eigene Beiträge zensiert.
"Cem Özdemir hat die Konsequenz aus der Hunzinger-Affäre (80.000€ Darlehn) und den Bonus-Meilen gezogen und seine Funktion als innenpolitischer Sprecher der Grünen niedergelegt. Dem nächsten Bundestag wird er nicht mehr angehören. Auch bei einem Wohnungskauf soll es nicht ganz koscher zugegangen sein, heißt es in den neuesten Gerüchten."
Das war 2002.
Alles vergessen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
werner-gilliam 10.09.2019, 10:51
55. Wenn..

..die Grünen Ozdemir zum Fraktionvorsitzenden wählen, wünsche ich mir, dass Habeck, Baerbock, Wagenknecht, Stegner und Kubicki eine neue Partei gründen.
Dann würde sogar ich wieder wählen gehen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
purplehaze 10.09.2019, 13:09
56. Urteil

Ja hängt ihn. Bonusmeilen hat er privat genutzt. Allerdings, wenn man das bei Allen machen würde, die das gleiche tun, gäbe es in Deutschland keine Stricke mehr.
Wie kleingeistig sind die Deutschen denn? Özdemir ist Narzisst, machtgeil, will Ministerpräsident oder Außenminister werden! Das geht doch garnicht ist doch nur ein Sozialarbeiter bzw. Erzieher.
Ja geht es noch? Welche Urteile werden hier gefällt über einen Mann der schon lange Politik macht und keine schlechte. Respekt und Toleranz scheinen hier im Forum keine Tugenden zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mostly_harmless 10.09.2019, 13:19
57.

Zitat von gisellehorowitz
Sein 'Heimatland wettert [...] "Die Grünen" sind pro EU: und die EU läßt es seit Jahrzehnten zu, dass Drogen, Menschenhandels- & Prostitutionsdealer & ausl. Diebesbanden [...]Zusätzlich zu oftmals gewalttätigen Haus/Wohnungseinbrüchen, ein Fakt seit der EU-Grenzöffnung [...] 2. EURO = Teuro [...] Klasse für Doppelpreise auf Alles & die Unternehmer & Börsenheinis- jedoch ==> "Schnauze voll" mit AfD . . . . .. war nur ein LOGISCHER SCHRITT voraus
Özdemirs Hematland ist Deuschland, Ihre Behauptungen über die EU sind ebenso lächerlich wie Ihre Behauptungen über den Euro und alles, was Sie anschliessend zum Besten geben.

Achja: ich bin ja nach wie vor für NAZIS RAUS!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erdmann.rs 10.09.2019, 18:09
58. Özdemir kandidiert

Zitat von schroedgt
"Nur selten gab es noch die großen Momente, vor anderthalb Jahren etwa, als Özdemir in einer vielzitierten Rede die AfD angriff." Für mich war das eine reine Hetzrede! So unterschiedlich können die Geschmäcker sein. Es war eine Hetzrede von jemandem, der andere der Hetze bezichtigt und garnicht merkt, dass er selber ein Hetzer ist! Außerdem sind die Grünen für mich nicht das Maß aller Dinge. Eine solche Bevölkerungsschicht gibt es, dazu gehöre ich!
@schroedgt (09.09.19 um 22:18)
Die vielzitierte Wutrede des Cem Özdemir, in der er die AfD ganz
übel beschimpfte und beleidigte, war reine Hetze, wie sie sich in
der Form bisher selten jemand - vor allem auch kein AfD-Politiker -je erlaubt hat. Das war absolut unverschämt.
Özdemirs Bonusmeilen-Affäre und sein Kreditnahme bei Hunziker
würde er sicher auch gerne vergessen machen.
Es gibt aber genug Leute, die ihm diesen Gefallen nicht tun.
Wo immer auch er in Talkshows auftritt, fällt er durch sein Gelaber
auf, er schwätzt halt gern schwäbisch. Substanz hat das längst
nicht immer. Das Interessante an seiner jetzigen Kandidatur ist,
dass eben auch bei den Grünen nicht alles "Friede, Freude,
Eierkuchen" ist, wie es seit Habeck/Baerbock den Anschein hatte.
Durch Özdemis Aktivitäten könnte es bei den Grünen eben solche
Flügelkämpfe und das gleiche Postengerangel geben wie bei
allen anderen Parteien auch. Man darf gespannt darauf sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 6