Forum: Politik
Machtkampf in der AfD: Lucke kanzelt Vize Gauland ab
imago

In der AfD-Führung tobt der Streit immer heftiger. Erst attackiert Parteivize Gauland Vorstandssprecher Lucke, jetzt keilt dieser zurück: Gauland wolle die Partei entbürgerlichen - dem werde er sich entgegenstellen.

Seite 4 von 8
BorisBombastic 23.04.2015, 17:23
30. dir erneuerte

NPD!..es wird nicht lange dauern. Das wars dann auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dantheman77 23.04.2015, 17:24
31. Ach fredddyy...

Wenn Lucke auch noch geht und Gauland und Petry den Laden nach rechts führen, dann hat dich der Spuk AfD erledigt... Gott sei dank haben rechte Parteien nach wie vor keine Chance in D. Machen Sie nicht den Fehler und schließen aus ihrem Umfeld auf die Allgemeinheit..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MeineMeinungist... 23.04.2015, 17:28
32. Es wird ein Pyrrhussieg sein,

Zitat von Monsieurlapadite
Die Medien sind vermutlich richtig stolz auf sich, sie sind vermutlich die Hauptschuldigen für die Entwicklung der AfD. Und die CDU ist auch richtig stolz auf die Medien, einen unangenehmen Konkurrenten zerstört. Es hätte mal was werden können, am Anfang strömten ja unterschiedlichste Menschen dahin. Doch all die Abstempelungen in den Medien führten tatsächlich dazu das mehr und mehr fragwürdige Gestalten in die PArtei kamen und mehr und mehr Rationale die Partei verließen. Es ist eigentlich schon seit einigen Monaten vorbei mit der AfD, Lucke kämpft einen aussichtslosen Kampf. Er kann nur noch Gefechte gewinnen, der Krieg ist längst entschieden. Die AfD wird mit Gauland und seinesgleichen siegen.
weil der Zerfall vorgrammiert ist. Welcher normale gesunde Mensch mit Verstand kann denn eine solche Partei noch wählen, die einen Pakt mit dem Teufel schließen will?

Eigentlich schade, weil ich gehofft hatte, dass die AfD unsere verkrustete Parteienlandschaft aufbrechen könnte.

Die anderen Parteien werden natürlich Jubeln, einen Konkurrenten wieder loszuwerden, damit sie ihr verlogenes Geschäft weiter betreiben können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
turbomix 23.04.2015, 17:29
33.

Zitat von ulli7
Alexander Gauland war mit einem rechtskonservativen Kurs in Brandenburg sehr erfolgreich. Aufgrund der Tatsache, dass die Politik von Angela Merkel sehr viel Platz rechts von der Mitte frei lässt, kommen die Argumente von Gauland bei bestimmten Wählergruppen gut an. Alexander Gauland vertritt eine ähnliche Politik wie Peter Gauweiler von der CSU.
Das ist ja fürchterlich! Auch so ein Ganzrechtsaußen der den Toleranten mimt?
In Brandenburg rechtskonservative Stimmen zu holen ist ja nun wirklich keine Kunst. Die haben die Nazi-Zeit nie aufarbeiten können, weil sie per Befehl sofort die Guten waren. Andererseits hatte man den Feind der Nazis im Land, was die nationalsozialistische Idee weiter aufrecht hielt. Die DDR war daher, für mich, nie wirklich kommunistisch. Das waren Nazis die vorgaben Kommunisten zu sein. Anders lässt sich, für mich, das Rechtsaußen-Phänomen in der ehemaligen DDR nicht erklären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kimmerier 23.04.2015, 17:31
34. Mehr als nur

Sehr geehrter Herr Lucke, wir sind nicht mehr im Kaiserreich und "Bürgertum" und "kleine Leute" ist in unserer Zeit und in der Bundesrepublik Deutschland kein Widerspruch mehr. Sorgen Sie dafür, dass die AfD nicht nur als "Anti-EURO-Partei" gesehen wird und trauern Sie deshalb dem Abgang von Herrn Henkel nicht hinterher.
Sorgen Sie lieber dafür, dass die AfD zu allen Themen, welche den Deutschen aktuell auf der Seele brennen, klar Stellung bezieht und erklärt, was die AfD anders machen würde als die sog. etablierten Parteien. Die AfD hat gute Chancen, sowohl von der SPD (inkl. ehemaliger SPD-Wähler) als auch von der CDU bei der nächsten Bundestagswahl Wähler zu gewinnen, wenn sie für drängende Fragen unserer Zeit passende Antworten geben kann. Überlassen Sie aber bitte nicht all die Menschen, welche unter dem Wort "deutsch" mehr als einen Namen für eine Sprache verstehen und zugleich fest zur freiheitlichen Grundordnung in unserem Land stehen, nicht den wirklich rechten Bewegungen. Erklären Sie sich deshalb weiterhin bezüglich Zuwanderung und Integration - ohne die Interessen der Deutschen zu vergessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ni_maitre_ni_dieu 23.04.2015, 17:32
35. Vielleicht in Ihrem Bekanntenkreis

Zitat von fredddyy
Diesen arroganten Herrn Henkel braucht die AFD nicht. Unter Petry und Gauland erreicht die AFD bei der nächsten BT-Wahl 20%, mehr als die SPD und die Union kommt nicht mehr an ihnen und einem Rechtsruck vorbei. Gut so für Deutschland.
glücklicherweise ist Deutschland schon viel weiter als Sie glauben

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EuroLoser 23.04.2015, 17:32
36.

Es ist schon erstaunlich, wie schnell hier eine Partei abgeschrieben werden soll. Diffamierungen seitens der Medien und Unterstellungen seitens der Altparteien tun ihr Übriges. Wie konservativ muß man eigentlich sein, nicht auch einer aufstrebenden Partei eine Chance zu geben? Die einzige eurokritische Partei Deutschlands, die das Thema EU und Euro thematisiert, soll verschwinden. Und das in einer Zeit, wo jeder weiß, dass das Projekt EU völlig gescheitert ist. Aber es scheint den meisten Leuten, bes. den jungen, völlig egal zu sein, wenn Deutschland am Ende so zur Kasse gebeten wird wie kein anderes EU Land.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Olaf 23.04.2015, 17:35
37.

Zitat von labudaw
Gallionsfiguren, die eine vernünftige und realistische Richtung vertreten, verlassen das sinkende Schiff. Lucke wird der nächste sein und dann ist es ganu aus mit der AfD. Die Partei wird ja nicht wegen ihrer diffusen politischen Irrlichterei mit den Poltergeistern gewählt, sondern wegen der klaren Positionierung eines Lucke. Die Partei fällt mit ihren Gallionsfiguren. Ohne Lucke ist das nur noch ein in Brandenburg und Hamburg legitimierter Haufen Idioten.
Es scheint für eine neue Partei in Deutschland nahezu unmöglich zu sein sich zu etablieren.

Die Piraten wurden von linken Spinnern überrannt, die AfD nun anscheinend von rechten Spinnern.

Die gute Nachricht daran ist, dass es offensichtlich den etablierten Parteien gelingt die politischen Spinner von der Macht fern zu halten.

Die schlechte Nachricht ist, dass es in Deutschland außerhalb der etablierten Parteien keine Luft für eine weitere gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stern4 23.04.2015, 17:41
38.

Was die AfD-Parlamentarier in Brandenburg teilweise für eine Vorgeschichte haben....ist schon höchst interessant. Gauland als deren Vorsitzender passt dazu und Bachmann-Petry-Storch auch. Aber wirklich gefährlich ist im Hintergrund Adam als Strippenzieher. Immer gut, wenn man weiß wo der politische Feind steht sag ich da nur. Dagegen finde ich Lucke und Henkel ja fast schon sympathisch:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SINAN_75 23.04.2015, 17:49
39. Die anderen sind Schuld

Zitat von Monsieurlapadite
Die Medien sind vermutlich richtig stolz auf sich, sie sind vermutlich die Hauptschuldigen für die Entwicklung der AfD. Und die CDU ist auch richtig stolz auf die Medien, einen unangenehmen Konkurrenten zerstört. Es hätte mal was werden können, am Anfang strömten ja unterschiedlichste Menschen dahin. Doch all die Abstempelungen in den Medien führten tatsächlich dazu das mehr und mehr fragwürdige Gestalten in die PArtei kamen und mehr und mehr Rationale die Partei verließen. Es ist eigentlich schon seit einigen Monaten vorbei mit der AfD, Lucke kämpft einen aussichtslosen Kampf. Er kann nur noch Gefechte gewinnen, der Krieg ist längst entschieden. Die AfD wird mit Gauland und seinesgleichen siegen.
Ja, die Medien sind schuld, dass sich Gauland und Lucke streiten. Die Medien sind schuld, wenn nun Pegidas, Reichsbürger, Putin-Fans und Verschwörungstheoretiker die AfD entern. Liebe AfD-Fans: Bitte macht weiter so. Sucht die Schuld bitte immer bei anderen, nie bei euch selbst. So werdet Ihr Eure Fehlentwicklungen nie korrigieren. Keine Korrektur, keine Entwicklung, keine Einsicht, kein Erwachsenwerden - stattdessen werdet Ihr Euch so lange im Kreis drehen, bis der Laden auseinander fliegt. Und dann wieder die Schuld bei anderen suchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 8