Forum: Politik
Machtpoker mit Russland: Alien vs. Predator

Merkel gegen Putin - das ist das Gefecht der Geo-Giganten um die Grenzen Europas. Und nun kommt Matthias Platzeck und sagt: "Der Klügere gibt auch mal nach." Seit wann das denn?

Seite 1 von 35
Eduschu 20.11.2014, 14:17
1. Nein

Platzeck ist nicht der neue Putin-Versteher. Vielleicht EIN Putin-Versteher. DER Putin-Versteher schlechthin hat diese Kolumne geschrieben.

Beitrag melden
hubidubi 20.11.2014, 14:20
2.

Danke, Herr Augstein!

Beitrag melden
bonngoldbaer 20.11.2014, 14:21
3. Putin-Versteher

Wir brauchen keine Putin-Versteher. Wir brauchen Leute, die trotz Merkel und Steinmeier klipp und klar sagen, dass sie mit Putin und den Ost"ukrainern" solidarisch sind.

Beitrag melden
heiner.uecker 20.11.2014, 14:21
4. Schön differenziert

Weder schwarz noch weiß, alle Fakten sind grau. Es fällt aber immer schwerer, den westlichen Standpunkt als den allein glücklich machenden zu sehen, Putin sei Dank.

Beitrag melden
micha1848 20.11.2014, 14:24
5. Wenn der Klügere immer Nachgibt....

... da regieren irgendwann die Dummen...

Beitrag melden
steso 20.11.2014, 14:24
6. Hat einer ...

... der Lesenden dieser Kolumne verstanden, was jetzt eigentlich der Punkt des Herrn Augstein ist? Was will er mir/uns sagen? Wer es weiß, der möge es mir erklären!

Beitrag melden
erasmus89 20.11.2014, 14:25
7. Ein sehr realistischer

Blick auf die leere Wertehülle des Westens. Versucht er weiterhin seine geopolitische Machtpolitik mit demokratischen Werten zu rechtfertigen, wird er immer häufiger scheitern. Das erschreckende ist, dass sich mehr Länder von der Demokratie entfernen, d.h. dass unsere Werte trotz unsere Kreuzzuges der Gerechten und Guten nicht auf offene Ohren in der Welt stößt. Offenbar hat sich der Westen "entwertet" durch seine verbrecherische und zynische Außenpolitik, die zwischen guten und schlechten Diktaturen unterscheidet und Interessen der anderen als antidemokratische feindliche Gesinnung abkanzelt.

Beitrag melden
opinio... 20.11.2014, 14:25
8. Putin Versteher?

was ist das nur für eine primitive Diskussion. Es geht nicht darum den "gestörten Putin" zu verstehen! Putin hat Rückhalt in Russland. Also ist er sehr ernst zu nehmen. Die "Blitzkriegzeiten" sind nicht nur für Deutschland VORBEI! Wir können keine kriegerische Auseinandersetzung wirklich gewinnen. Und die Ukraine auch nicht. Wer Russland nicht für voll nimmt, hat es nicht verstanden!

Beitrag melden
krenz57 20.11.2014, 14:26
9. besser

kann man es nicht ausdrücken . und jetzt überschlagen sich die transatlantischen freunde an der tastatur und üben sich in schnappatmung .

Beitrag melden
Seite 1 von 35
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!