Forum: Politik
Machtwechsel in London: Zum Antritt einen Knaller
AP

Ein neuer Wohnsitz, ein neues Kabinett: Gerade einmal zwei Tage lang hatte Theresa May Zeit, sich auf ihren Einzug in 10 Downing Street vorzubereiten. Am Abend ist es vollbracht. So war der Tag in London.

Seite 1 von 9
Chefredakteur 13.07.2016, 21:16
1. Steellady!!!

Margaret Tacher war ja eisenhart, aber diese Lady muss Stahlhart sein um die Geschicke der britische Wirtschaft nicht nur in der richtigen Weg bringen, sondern auch gegen die EU durchzusetzen! EU ist über die Vorgehensweise der Briten alarmiert, nicht nur die Steuersenkungen sind ein Thema, sondern auch die diplomatische Verwicklungen zwischen GB, Australien, Kanada und USA. Die Briten wollen jetzt alle ihre Verbündeten auf ihre Seite haben um die Rückschläge aus der EU abzumildern! Ich denke, die Frau May wird eines Tages als zweite Winston Churchill in GB geehrt!

Beitrag melden
geboren1969 13.07.2016, 21:18
2. Johnson als Außenminister.

Fängt ja gut an. Good night, England!

Beitrag melden
ruebenkatze 13.07.2016, 21:18
3. Verachtung

Johnson also Aussenminister. Deutlicher kann sie die Verachtung gegenüber Europa nicht zeigen. Bye Little Britain, vielleicht habt ihr als 51. Staat der USA noch eine Chance. Vedient habt ihr sie nicht.

Beitrag melden
Almartino 13.07.2016, 21:23
4. Und siehe da!

Was haben doch die Politiker und Bürokraten (sowie viele Journalisten!) gejammert und verurteilt, dass nach dem Breit-Entscheid ein Chaos in Grossbritannien herrsche und dass die Brexit-Protagonisten wie Johnson usw. Verräter seien. Und siehe da: Kaum 3 Wochen ist in Grossbritannien alles klar und geregelt! Von der anderen Seite (Brüssel) kann man dies gewiss nicht sagen! Dort herrscht nach wie vor totale Uneinigkeit und Ratlosigkeit. Abgesehen ist man dort ja auch noch mit ein paar anderen (selbst eingebrockten) Problemchen beschäftigt!

Beitrag melden
archivdoktor 13.07.2016, 21:26
5. Viel Erfolg!

Da ich große Sympathien für GB und die Briten habe, wünsche ich Frau May jeden nur erdenklichen Erfolg - und hoffe, dass sie den Sticheleien aus Berlin und Brüssel gewachsen ist und kühl wie Frau Thatcher reagieren wird!
Natürlich wird die EU alles daransetzen, dass es kein "wirtschaftlich, politisch und kulturell aufblühendes UK" geben wird - aber die Briten werden es schon schaffen! Drücke ihnen die Daumen, dass der Brexit ein Erfolg wird!!!

Beitrag melden
sappelkopp 13.07.2016, 21:27
6. Johnson wird...

...Außenminister?

Entweder der Typ hat den Poltergeist nur super gespielt, oder er ist eine absolute Fehlbesetzung!

Beitrag melden
wahrsager26 13.07.2016, 21:28
7. Frischer Wind,

ausgezeichnet !Möge die Dame hart mit Frau Merkel und Herrn Schäuble verhandeln....es wird höchsteZeit,das dieser EU Verein in seiner Selbstgefälligkeit durchgerüttelt wird.Interessant wird sein,wie der neue Außenminister auftreten wird.Kurz gesagt:Wir erleben spannende Zeiten!Danke

Beitrag melden
reznikoff2 13.07.2016, 21:31
8. Good bye...

...mitsamt gemüsehütetragender Queen, gärtnerndem Ewignachfolger, schwächelnder Industrie, Empireromantik - mach's gut, UK. You're history.

Beitrag melden
Burkhart Berthold 13.07.2016, 21:34
9.

Ja, was denn nun? Erst wird der arme Boris geprügelt, weil er nicht Verantwortung übernehmen wolle, nun wird er geprügelt, weil er sie doch übernimmt? Freuen wir uns lieber auf einen Politiker, der unfallfrei sprechen und sogar ziemlich spannend schreiben kann!

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!