Forum: Politik
Macron nach den Parlamentswahlen: Präsident in Eile
AFP

Es kann gar nicht schnell genug gehen: Während die Franzosen den Sommer zum Urlaub machen nutzen, will Präsident Macron eine ganze Reihe von Gesetzen durchdrücken. Einige sind heftig umstritten.

Seite 1 von 18
hausfeen 12.06.2017, 08:06
1. Wieviele Sitze hat en mache denn jetzt schon sicher?

Also, mir fehlen jegliche Informationen darüber, wieviele Sitze Macron jetzt schon mit absoluter Mehrheit gewonnen hat. Könnte Spon da nicht mal nachlegen? DIe Prozentergebnisse bei eine Mehrheitswahl sind doch eher schmückendes Beiwerk als fundierte Information.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kwoik 12.06.2017, 08:10
2. Toller Durschmarsch

Gratulation. An alle die nun meinen es haben ja so viele nicht für ihn gestimmt. Für die andern noch weniger. Er hat wenigstens geschafft die, die zur Wahl gegangen sind auf seine Seite zu bringen. Die andern , insbesondere Le Penn, haben vollkommen versagt. Von daher tolles Ergebnis!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kai kojote 12.06.2017, 08:10
3.

Frankreich hat das moderne Europa gewählt, und entsprechend wird natürlich ohne große Umschweife der Arbeitnehmer schlechter gestellt. Wozu gutbezahlte Tarifverträge wenn es doch Mindestlohn gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fudiröller 12.06.2017, 08:20
4. Wenn doch

die kommunistische Gewerkschaft dagegen ist, muss die Reform richtig sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
observerlbg 12.06.2017, 08:21
5. Blaupause für Deutschland, die USA und UK...

So, liebe Wähler aus D, USA und GB sorgt man für eine umfassende Abstrafung der Etablierten. Nun muss er auch liefern, der Macron. Und das ist die Befürchtung vieler Franzosen. Ich fürchte, es kommen stürmische Zeiten auf unsere Nachbarn zu. Schnell noch mal Urlaub in Frankreich machen, bevor Generalstreiks das Land lähmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sven17 12.06.2017, 08:23
6.

Na ja, man muss aber leider sagen, das in Frankreich da einiges aus dem Ruder gelaufen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rjb26 12.06.2017, 08:25
7. etwas traurig

Macht in dem ganzen positiven, das diese Wahl bewirken kann, dass Macron sich gemäss Merkels Vorbild an der Verarmung grosser Teile der Bevölkerung beteiligt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jjcamera 12.06.2017, 08:25
8. Unter 10

Zitat von kai kojote
Frankreich hat das moderne Europa gewählt, und entsprechend wird natürlich ohne große Umschweife der Arbeitnehmer schlechter gestellt. Wozu gutbezahlte Tarifverträge wenn es doch Mindestlohn gibt.
Die Franzosen wussten sehr genau, was sie da wählen. Sie wurden vorher nicht - wie die Amerikaner von Trump - angelogen. Deshalb liegen die Sozialisten ja unter 10 Prozent.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
think-twice! 12.06.2017, 08:26
9. Brennende Vorstädte

Macron wird bald die Realitäten kennlernem. Bonne chance. Dann kommt als nächste ReAktion das hemmungslose Anzapfen der EU / EZB Geldtöpfe à la Griechenland. Wer es noch nicht verstanden hat: Macrons Aktionismus und die Beseitigung jahrzehntealter Missstände soll fremdfinanziert werden- von wem wohl?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 18