Forum: Politik
Macron-Partei gewinnt erste Runde der französischen Parlamentswahl
Seite 1 von 8
maxi.koch99 11.06.2017, 20:08
1. Macron partei?

hab ich nocg nie gehört. toll das eine neu gegründete partei so erfolgreich ist. aber seltsamer name

oder hat sich beim spiegel eine falsche überschrift eingeschlichen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schlachtkreuzer 11.06.2017, 20:09
2. Warum auch nicht?

Ist doch schön. Die Probleme wir Maron nicht lösen. Die Anschlage werden sich sammeln. In vier Jahren, oder wann die Franzosen dann wider wählen, dürfen kommt le Pen auf über 50% und wird es zugleich zu spät sein und inzwischen alles in Flammen stehen. Warum auch nicht? Geschichte, die sich bewegt, funktionier genau so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joG 11.06.2017, 20:14
3. War er nicht.....

....Investment Banker? Erstaunlich der Zuspruch, Eigentlich. Aber wenigstens hat er etwas mehr politische Erfahrung als Trump.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.sielmann 11.06.2017, 20:14
4. FDP Durchmarsch

Das Verhältnis von Marcon zum Sozialen, zur Demokratie und zu Erwartungen der 1-Prozent entspricht am ehesten dem der FDP. Jetzt wird Europa noch ungemütlicher, nachdem faschistische Parteien zunehmend Wahlerfolge haben und andererseits, deren Wegbereiter in ihrem neoliberalen Sendungsbewusstsein Alternativen als Populismus denuntieren und den wirtschaftlich Schwächeren kein Alternativangebot unterbreiten. Genau dazu bietet die Demokratie die Möglichkeit, die Frankreich für die nächsten Jahre verspielt. Hoffen wir auf die engagierten Protestierenden in dem Land, dass sie das Schlimmste verhindern können. Denn Macron führt zu Le Pen, wenn nicht eine echte Alternative für die 95 Prozent aufgebaut wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
novalis28 11.06.2017, 20:14
5. Macron hat ja auch geniales Konzept:

Frankreich gibt das Geld aus, DE zahlt. Wundervoll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klausi_maiermüller 11.06.2017, 20:18
6. Macron zeigt den neuen Politikweg!

Ich weiss es nich, aber ich hoffe es! Macron vertritt (bis jetzt) eine neue soziale Politik die vom gesunden Menschenverstand geprägt ist - statt Parteiideologien und pseudosoziale Politik.
Er bestrellt Minister unabhänig vom Parteibuch, nach Fähigkeit - er besetzt Wahlkreise ebenfalls nach Fähigkeiten und nicht nach altem Parteibuch! Hoffentlich wird er nicht vom Geld-Establishment aufgefressen.
Europa braucht diesen Macron - Deutschland braucht einen Macron oder einen Berie Sanders!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mairhanss 11.06.2017, 20:19
7.

Warum gibt's so einen Typ nicht bei uns. Warum gibt es bei uns nur Greise, die in ihrer alten Welt leben. Merkel, Schäuble und Co., die kann ich nur bedauern, das sind Leute, die man im Altersheim besucht, mehr nicht. Warum glaubt man in Deutschland, das nur alte Deppen das Land führen können...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
w.weiter 11.06.2017, 20:23
8. Egal,

Frauen machen den "Meister".
Danke Brigitte,
(tschuldigung, ich war so frei Sie zu duzen)
Danke Madame Brigitte!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RalfHenrichs 11.06.2017, 20:29
9. 32% und?

Frankreich hat ein kompliziertes Mehrheitswahlrecht. 32% ist ein Indiz, dass Macrons Partei viele Abgeordnete bekommt, aber nicht mehr. Entscheidend ist sowieso erst nächsten Sonntag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8