Forum: Politik
Macrons EU-Vorstoß: Wahlkampf über alle Grenzen hinweg
REUTERS

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat den EU-Wahlkampf mit einem leidenschaftlichen Appell eröffnet. Sein Antipode heißt Viktor Orbán - andere Stimmen dringen kaum mehr durch.

Seite 3 von 4
Mara Cash 05.03.2019, 21:54
20. Sowjetunion pleite / Macron-EU ebenfalls

Macron´s Versuch, die Vereinigten Staaten von Europa im Eilschritt voran zu treiben ohne ein gleichzeitig entwickeltes Finanzierungskonzept, ist allenfalls eine von Pathos gezeichnete heroische Idee. Die Realität in Frankreich sieht jedoch völlig anders aus. Würde man morgen mit der Macron-EU (ohne eine demokratische Legitimierung der 28 EU-Länder abzuwarten) beginnen, würde diese neue EU sehr bald pleite sein. Ähnlich wie die Sowjetunion, würde sie danach wieder in ihre Einzelstaaten verfallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
austromir 05.03.2019, 21:57
21. Marketing

Macron verkauft sich als Antipode zu Orban. So hat er in Frankreich gesiegt: ich oder das rechtsextreme Chaos.
Warum ein deutscher Wähler das glauben soll ist schleierhaft. Es ist nicht Macron oder Orban donern es gibt eien Auswahl an vernünftigen Parteien.
Mit seinem Populismus arbeitet Macron für Orban als Wegbereiter so wie Obama mit seinem Populismus frustrierte Mittelschichtler hinterlassen hat, die dann zu Trump gewandert sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
petro28 05.03.2019, 22:03
22. @ditor

ein phantastischer Erklärungsversuch ihrerseits mal den anderen nicht dankbar sein zu müssen.
Solidarisch sein, heißt auch Zahlen oder anderen die Schulden zu erlassen. Auch wenn es weh tut. Hey, Menschen sind wichtiger als Geld, letztendlich hat auch ihr letztes Hemd keine Taschen.

https://www.handelszeitung.ch/politik/schuldenerlass-deutschlands-glueck-nach-dem-untergang-780406

Zu Nettozahler Deutschland
http://m.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/mythos-vom-eu-zahlmeister-wie-deutschland-vom-euro-744027.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christian.fiedler2601 05.03.2019, 22:10
23. was haben denn jetzt alle EU staaten gemeinsam?

diese Frage gehört an den Anfang, ja also um mit dem Anfang anzufangen muss man sich diese Frage stellen.
Mir fällt da ein:
Philosophie, Musik (Liszt war ein Muster-Europäer und wird kaum gewürdigt dafür), Kunst, Literatur, Malerei, Christentum, Aufklärung, auch und gerade weil diese unterschiedlich in England (utilitaristisch) und in Deutschland (ideologisch/idiotisch besonders heute), oder in Frankreich (politisch) war, ergibt dies einen spannenden Mix, ein Pfund, eine Verbindung. In jedem Dorf steht eine Kirche, das ist Europa
Und daraus ergibt sich die Frage, warum all diese Werte, diese schönen Dinge, bereits in den Schulen verschwinden. Sie stören anscheinend nur, da man ja leidenschaftlich über diese Dinge streiten kann.
Das ist jedoch uerwünscht.
Dann bleibt eben eine Wüste Sahara zurück, eine geistige Wüste namens EU Kommission oder Regierung der Bundesrepublik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
auspresser 05.03.2019, 22:13
24.

So einen Appell wünschte ich mir auch von einem deutschen Politiker. Aber dafür ist die deutsche Politik zu kleingeistig. In Sonntagsreden zu Europa überschlagen sich unsere Politiker, wenn es darum geht Farbe zu bekennen werden sie ziemlich kleinlaut. Hauptsache wir sind Exportweltmeister und leben auf Kosten anderer. Solidarität schaut anders aus. Wir werden für ein gemeinsames Europa nicht sehr viele Chancen bekommen. Vielleicht ist dies die letzte. Heinrich Heine hatte schon recht- denk ich an Deutschland in der Nacht....... . Wie erklären wir es unseren Kindern und Enkeln wenn es schiefgeht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Filsbachlerche 05.03.2019, 22:37
25. Gute

Vorschläge, aber der Teufel steckt wie immer im Detail.
Um dies - bei den vielen Vorschlägen Macrons - näher auszuführen, fehlt im Forum der Platz.
Daher kann ich als kritischer Politologe nur auf die jahrhundertealte Erfahrungstatsache hinweisen, daß ein führender Politiker bei innenpolitischen Schwierigkeiten gerne nach außenpolitischer Aufmerksamkeit (und günstigenfalls Erfolgen) giert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hnoi 05.03.2019, 22:47
26. Fake-News

Zitat von menefregista
..., dann würden in Calais nicht zehntausende Afghanen, Pakistani's, Afrikaner campieren, um bei bester Gelegenheit weiter illegal zum Brexit-UK illegal über den Kanal zu setzen."
Wann waren Sie zuletzt in Calais? Ich war im Sommer 2018 zwei Wochen vor Ort und es kampieren nicht zehntausende dort, nicht einmal, wenn man deutsche, niederländische und britische Touristen auf den Campingplätzen der Umgebung mitzählt.

Selbst als den sogenannten Dschungel von Calais noch gab (wurde im Oktober 2016 geräumt), waren es "nur" bis zu 10.000.

Das alles sind frei verfügbare Informationen. Warum fabulieren Sie also von Zehntausenden? Unwissenheit oder Absicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tatra.b 05.03.2019, 22:52
27. Werbung oder Geständnis?

Was will Macron sagen? Bringt er neue Ideen? Nein, die meisten wurden schon besprochen. Ist seine Auflistung eher ein Geständnis über all das, was die EU längst hätte machen müssen? Anders gesehen, müsste der Titel seiner Intervention heissen "All das, was ich euch sage, waren wir nicht imstande zu verwirklichen". Und als Untertitel passt: "Sorgt, dass ihr uns ja nicht wählt. Andernfalls kann ich vor den nächsten Wahlen den gleichen Text wieder verwenden!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PETERJohan 05.03.2019, 22:54
28. Der Vortschrit ist eine Schnecke

Im Europa der Vaterländer ist alles schwierig.Der Nationalismus wird immer mal wieder auftauchen,weil erso schön einfach ist. Doch wirklich hat er keine Chance,den die EU ist zu gut um unterzugehen.Reformen ja, aber klug gemacht,damit jeder kapiert,dass es zu seinem eigenem Vorteil ist

Beitrag melden Antworten / Zitieren
allenicksschonweg 06.03.2019, 00:05
29. Ach ja?

Zitat von dborrmann
Da wäre ich sofort dabei.
Dann wäre ich sofort bei den Gelbwesten dabei! Aber sofort! Unsoziale Politik für Großkonzerne und gegen Klein- und Normalverdiener haben wir hierzulande wirklich genug! Diesbezüglich brauchen ganz sicher nicht auch noch französische Importe. Verzichte dankend!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4