Forum: Politik
Märsche der Anti-Islamisten: Kein Verständnis für Pegida
REUTERS

Ausländerfeinde und Anti-Islamisten wagen sich aus der Deckung. Das ist ein Zeichen der deutschen Krise. Es geht gar nicht um Zuwanderung - sondern um Angst und Armut in einem kälter werdenden Land.

Seite 56 von 121
chromhai 18.12.2014, 20:23
550.

Zitat von beirette
...das die Menschen, die gegen die zunehmende soziale Kälte, größer werdende Schere arm/reich und die schwindende Demokratie in diesem Land in den Reihen der Pegida mitlaufen. Wenn das für sich solche Demonstrationen hervorrufen würde, wäre das sehr gut. Wenn Regierungen ihre Länder und Bevölkerungen ohne Rücksicht auf Verluste immer am Puls des globalen Horrorkapitalismus nachjustieren, bleibt eines auf der Strecke: Das Volk. Warum ist eigentlich nicht jedem klar, das das zunehmene Schwinden von Lebenswertigkeiten und das Schwinden von realistischer Vergütung die Mehrheit der Weltbevölkerung immer weiter an den Existenzabgrund führt...??!! Eine Schande, das nahezu alle Entscheider so tun, als ob alles super ist. Oder traurigerweise verständlich, wenn man bedenkt, das diese Entscheider nicht zur Mehrheit der Weltbevölkerung zählen... Klingt pessimistisch? Klingt wie immer? Ist aber so!
Warten Sie es ab. Es werden mehr Menschen auf die Strasse gehen und nicht nur gegen die ach-so-unwahre Islamisierung demonstrieren sondern auch gegen unsere verfehlte Politik bzw. gegen dass, was man uns gerne als unseren Willen verkaufen möchte.

Beitrag melden
muffelkopp 18.12.2014, 20:24
551.

Zitat von ermanerich
Zunächst - Herr Augstein ist inzwischen der fast einzige Grund überhaupt noch in den Spiegel zu lesen. Lieber Forist, es gut, wenn Sie sich über die Twin-Tower-Attentäter aufregen und darauf verweisen, dass diese alle in Hamburg Unterschlupf fanden. Was Ihnen allerdings vollkommen entgangen ist - das waren alles Saudis. Ja, das sind die welchen unsere Bundesregierung nigelnagelneue Panzerchen verkauft und eine Gewehrfabrik dazu. Was die Demonstranten in Dresden angeht - deren Gründe wurden ja ausführlich befragt, nur ging es da im solche Ausländerdelikte wie GEZ, verrottende Schulen, korrupte deutsche Politiker und das Vorbeiregieren am Bürger. Sachsen mit einem Ausländeranteil von 2% ist die Insel der Glückseligen und das Basisbundesland einer NSU. Die klugen Pepitalinos würden sich schlicht von den haarlosen oder kriminellen Lichgestalten fernhalten - und eine eigene Demo gegen die derzeitige alternativlose Politik der hochgeliebten Angie machen. Suchen Sie mal Volker Pispers und Merkel bei Youtube - das hilft gewiss. Der Dampf, den Sie benennen gehört an der richtigen Stelle abgelassen - und das sind nicht ein paar Moslems.
Da wollte ich Ihren Beitrag lesen, ehrlich. Sie meinten, dass Augstein fast der einzige Grund sei, den Spiegel zu lesen, das fand ich herausfordernd.

Leider ist in Ihrem ersten sachlichen Absatz, dem ERSTEN!, gleich ein Fehler von derart grundlegender Natur, dass ich mir den Rest verkneife. Denn Ihr Fehler zeigt, dass Sie ein Bauchschreiber sind, kein Kopfschreiber. Sie verstehen sicher, was ich damit meine.


Atta war Ägypter. Binalshib Jemenit. Und das wusste ich sogar ohne Google, bei den anderen sind bestimmt noch weitere Nicht-Saudis dabei.

Beitrag melden
Schlumperli 18.12.2014, 20:24
552. Armer Augstein

Für jemanden, der ständig versucht, die proletarische Revolution herbei zu schreiben, muss es furchtbar sein, wenn die Masse sich erdreistet, für oder gegen andere Probleme zu protestieren.

Übrigens: Wenn die "Islamisierung Deutschlands" nicht stattfindet, wie erklärt Augstein den Spiegel 13/2007 ?

Titel: Mekka Deutschland, Die stille Islamisierung

Hier der Link:
http://www.spiegel.de/spiegel/print/index-2007-13.html

Beitrag melden
art100 18.12.2014, 20:24
553. Falsch recherchiert

Anteil von Muslimen in 2050 bei 7%?? Lt. ZDF Reportage vom 25.11.14 "Wieviele Ausländer Deutschland verträgt" wird der Anteil in 50 Jahren bei 50% liegen. Nachzuhören in der ZDF Mediathek.

Beitrag melden
gianfranco 18.12.2014, 20:24
554.

Zitat von HAL3000
Ich hätte da noch Fragen: 1. Seit wann ist der Islam eine Rasse? 2. In D kann man demonstrieren wofür man möchte - wollen sie das verbieten? Sieht so ihr Demokratieverständnis aus? 3. Schon mal überlegt, das das ganz normale Bürger sind, und die Nazis sich nur als Trittbrettfahrer drangehängt haben? 4. Geht es tatsächlich gegen Ausländer? Oder könnte es sein, dass es entgegen ihrer Realität gegen die vorherrschende Politik geht? 5. Vllt können sie in ihrer grenzenlosen Weisheit auch sagen, warum es ÜBERALL auf dieser Welt Probleme mit der Zuwanderung von hauptsächlich islamischen Kulturkreisen gibt? Dies ist wohl kaum ein lokales Problem.
Ich kenne den Adressaten aus vielen seiner Beiträge. Deshalb darf ich Sie versichern, dass jede Ihrer Fragen, für diesen eine unannehmbare Herausvorderung darstellt.

Beitrag melden
chromhai 18.12.2014, 20:25
555.

Zitat von cherrypicker
... in den USA gehen Schwarze gegen Gewalt auf die Straßen, dass finden hier alle toll. Aber 15.000 Dresdner, die gegen (islamistische) Gewalt demonstrieren, das finden die Medien scheiße??? Ich begreif's nicht! Diese Menschen demonstrieren doch gegen ISLAMISIERUNG nicht gegen den ISLAM an sich. So viel Differenzierungsfähigkeit geht an deutschen Journalisten aber offenbar vorüber. Sobald einer "Islam-" und "gegen" in einem Satz verwendet, MUSS er ja ein Nazi sein, gell? Herr Augstein, ihr simples Weltbild möchte ich haben! Dann könnte nachts besser schlafen ...
Wirklich interessant, dass es noch andere Menschen gibt welche nicht jeden Senf aufnehmen und noch selber denken. Durch unsere Volks-Verdummungsmedien ist schon so grosser Schaden angerichtet wurden...

Beitrag melden
jj.ll. 18.12.2014, 20:25
556. @ schuemli, den Herrn aus der Italienschweiz (swissitalian)

Zitat von schümli
aber einmal mehr dumm wie Lemminge. Bei knapp 10% Ausländeranteil bundesweit und weniger als 4% ist es schlicht lächerlich. Wählt andere Politiker, die sind verantwortlich für eure Misere
Es ist schon dreist mit welcher Ueberheblichkeit und undifferenziert Sie auf deutsche Politiker, die vom deutschen Volk in demokratischen Wahlen gewaehlt worden sind, und auf das deutsche Volk einhauen. Ich will ja auch nicht von volkstuemlich groelenden besoffenen Deutsch-Schwizzerli auf das gesamte schweizer Volk schliessen.


P.s.: Die Autobahnmaut ist da!!!

Beitrag melden
teloudis 18.12.2014, 20:26
557. Oh mein Gott,

Augstein ist unter den Inslamisten Versteher unterwegs. Nein, wir haben kein Verständnis dafür, was im Namen des Islams an Abschlachten von Menschen, auf der ganzen Welt stattfindet. Soll ich sie benennen?? Nein das tue ich nicht, das weiss jeder. Auch bei einer Quote von 1% ISIS Kämpfern, hier in Deutschland, hätten wir ein gewaltiges Problem damit, Du vielleicht nicht, wohnst in einer Gegend mit security Begleitung, aber andere normale Menschen haben es nicht und haben pure ANGST, davor was möglich sein könnte mit unseren, hier aufgenommenen Gästen. Du warst für mich, lieber Jacob, eine Stimme, die mich erfreut hat. Heute habe ich erkannt, dass DU keine Ahnung hast vom wirklichen Leben, geschweige denn, was Menschen antreibt, die ganz unten platt auf dem Boden liegen. Dass Du die Arroganz besitzt diese Menschen zu beschimpfen, weil sie bei Pegida mit marschieren, ist der Beweis, Du hast die Welt, wie sie hier in D ist, nicht verstanden, wie auch bei deinen Einkünften. Ich finde es sehr Schade, reiche Linke brauchen wir wirklich nicht, die uns erklären wollen, wie die Welt des kleinen Mannes zu funktionieren hat, geschweige denn, was sie denken sollen, oder dürfen.

Beitrag melden
swamp_thing 18.12.2014, 20:26
558.

bedeutet im Umkehrschluss, sehr sehr viel Toleranz gegenüber Islamisten. Aber Herr Augstein, mit dieser Einstellung geraten Sie schnell in's Visier von Sicherheitsbehörden. Ich denke mal, daß die wenigsten Moslems Islamisten sind.

Beitrag melden
clarice82 18.12.2014, 20:26
559. Beleidigung

Hat die Presse eigentlich den Auftrag von drr Politik bekommen die Demonstranten schön als Rassisten zu bezeichnen. Oder wieso sind alle Zeitungen plötzlich einer Meinung? Auch wenn unter fragwürdiger Führung, so sind diese Bürger ernst zu nehmen. Die Themen sind mehr als berechtigt. Bitte verlfföffentlicht doch mal jemand das Punkteprogramm der Bewegung. Zudem wohne ich in Berlin selbst in einer ner Zuwanderungsfamilie, das Islamisierungsproblem wird weggeredet. Schade, vielleicht schicken all diejenige mal ihre Kinder auf eine Grundschule im Wedding. Wenns nach mir ginge würde ich Zuwanderung ausweiten aber die Ansprüche und Integrationspflicjten an Migranten auch.

Beitrag melden
Seite 56 von 121
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!