Forum: Politik
Mangelnde Grenzsicherung: EU droht Griechenland mit Schengen-Rauswurf
DPA

Griechenland gerät in der Flüchtlingskrise unter massiven Druck der EU: Die Kommission will Athen einen Katalog mit Forderungen zum Grenzschutz schicken. Werden die nicht binnen drei Monaten erfüllt, droht der Ausschluss aus dem Schengen-Raum.

Seite 26 von 26
soistdasalso 27.01.2016, 20:27
250. ich hab's:

Frau Merkel ist in Wirklichkeit eine sehr weitsichtige Patriotin und hat erkannt, daß uns nach der Griechenlandrettung die Italien- oder Frankreich-Rettung ruinieren würde und unternimmt fürderhin Alles, um uns gekonnt als die moralisch überlegenen Unsympathen aus der überdehnten EU schmeissen zu lassen, damit wir nicht selber kündigen müssen. Danach wird sie eine mini-EU mit GB, Skandinavien, Benelux, Austria, Schweiz, Polen und CZ gründen.

Beitrag melden
Server 27.01.2016, 20:51
251. Amtshilfe

Zitat von ruhrpottprolet
Was soll denn der Vorwurf?Wir wissen doch, dass der griechische Staat nichts auf die Reihe bekommt.Weshalb unterstützen wir sie nicht mit Marine und Frontex/BGS?Auch bringt die Grenzsicherung auf See nur etwas, wenn es ein Abkommen zur Rückführung in die Türkei gibt.Gibt es das?
Fakt: die Griechen müssen nichts von dem was dort an Migrantenversorgung geleistet wird oder werden soll selbst bezahlen, wovon auch. Das kommt sämtlich aus EU- und sonstigen Töpfen. Die Griechen weigern sich aber standhaft, nichtmonetäre Hilfe anzunehmen, weil das hieße Kompetenzen abzugeben und über die zugehenden Mittel nicht mehr selbst verfügen zu können.
Und jetzt mal ohne rosa Brille: was glaubt Ihr wie sehr der Tsipras "bedauert" sich bei Merkel, Schäuble und Co mit dem Durchleiten von Hunderttausende Migranten für den "brutalen" Sparzwang revangieren zu müssen. Wer auf Hilfe durch Griechenland setzt, ist entweder gnadenlos naiv oder vollkommen verzweifelt. Deutschland muss seine Hausaufgaben schon selber machen, und zwar zu Hause. Willkommen in der Realität.

Beitrag melden
ocelot99 27.01.2016, 20:56
252. Boote und UNO

Mich würd mal interessieren was mit den Booten passiert. Werden die zerstört? Hab gehört die Griechen würden sich die Motoren nehmen. Die Inseln sind ja nur wenige Kilometer von der Türkei entfernt. Landen dieselben Motoren oder gar Boote wieder bei den Schleppern? Was ist mit den Leuten die diese Boote steuern, werden wenigstens die verhaftet? Überhaupt diese ganzen Schlauchboote, wachsen die in der Türkei auf Bäumen? Da würde ich doch mal ansetzen, woher die alle kommen.

Was ist eigentlich mit der UNO? Die müssten doch Länder wie Eritrea verurteilen und die Krisen in den Herkunftsländern lösen? Kein Ton hör ich dazu. Finden die das alle normal, dass die halbe Welt sich aufmacht um von Europa "gerettet" zu werden? Ich seh da schon eine Systematik.

Beitrag melden
monsineur 27.01.2016, 21:05
253. Es ist ein sehr gewaltiger Unterschied

ob sie Proaktiv agieren oder die Dinge laufen lassen.
Es ist ein Unterschied ob sie sich im Bällehagel ducken oder ob sie die selbe Anzahl von Bällen nacheinander nehmen und in den Korb legen.
Schauen sie sich ihre Psyche an. Zu viele Reize verursachen Stress am Schluss schaltet ihr Gehirn ab wegen Reizüberflutung. Jeder einzelner Reiz/Information wäre wahrscheinlich gar nicht so schwer zu verarbeiten.
Oder der Extremfall Savants. Bei denen kommen so viele Reize rein das sie nicht mehr die Kontrolle über sich haben da die Filter Mechanismen wichtig/unwichtig nicht greifen. Das kann man in JEDEM System herbeiführen - Überlastung.

Ich rede hier auch nicht davon Deutschland abzuschotten wie es in der Vergangenheit war.
Menschen aus gefährdeten gebieten werden Proaktiv informiert was sie zu tun haben um in Deutschland Asyl gewährt zu bekommen. Wenn die Kanzlerin oder die deutsche Bevölkerung denkt in Regionen eine Verantwortung übernehmen zu müssen können sie die Resourcen aufstocken um Anträge entgegenzunehmen und zu bearbeiten. Es kämen nicht nur die stärksten rein - alle hätten die gleiche Chance. Die Flüchtlinge müssten nicht Illegal ein Grenze übertreten um Legal an ihr Recht auf Asyl zu bekommen.

So etwas gab es in der Vergangenheit nicht und es ist qualitativ sehr wohl ein Unterschied ob man agiert oder reagiert.

Auf der anderen Seite müssen sachen die am System vorbeilaufen natürlich sanktioniert werden.

Warum Australien Flüchtlinge an der nächsten nicht Australischen Küste absetzen kann und die Euopäer nicht weiß ich nicht. Entweder die handeln Illegal und keinen interessierts oder sie haben Deals. Den man von den Türken für 3Mrd. doch auch verlangen könnte auch wenn sie sich mit den Griechen spinnefeind sind Warum die Australier im Ausland Informationen zu Asyl anbringen dürfen und wir nicht weiß ich auch nicht.

Beitrag melden
kuac 27.01.2016, 21:25
254.

Zitat von jber
Die Griechen haben ein riesiges Militär. Aber dann müssten die ja aus ihren bequemen Kasernen ausrücken. Und auch noch arbeiten? Hallo. Wir reden schließlich über Griechenland.
Humbug.
GR - Streitkräfte : 134.000, Etat- 9Mrd.
Türkei- 700.000, Etat- 20Mrd.
DE - 178.000, Etat- 33Mrd.
FR-227.000, Etat- 48Mrd.

Beitrag melden
Seite 26 von 26
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!