Forum: Politik
Manipulation: Schöner sprechen mit der ARD
DPA

Die ARD hat eine vertrauliche Expertise in Auftrag gegeben, wie sie das Image verbessern kann. Ein Vorschlag an die Mitarbeiter: weniger über Fakten und Daten sprechen, lieber mehr auf "moralische Argumente" setzen.

Seite 14 von 21
Trollflüsterer 14.02.2019, 22:17
130.

Zitat von benmartin70
Wenn man zuviel Zeit hat kann man letzteres sicher tun- wenn man aber Kohle verdienen muss kann das schwierig werden..... man muss ja schließlich seinen Verpflichtungen nachkommen und alles wird teurer......
Wen man die halbe Zeit vor seinen wichtigen Computerspielen sitzt, darf man sich nicht beschweren, dass einem das Programm nicht gefällt, wenn man keinen Einfluss ausüben will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trollflüsterer 14.02.2019, 22:20
131.

Zitat von eiffe
In keinem dieser Länder werden die Gebühren unter staatlichem Zwang eingefordert oder kommt man bei Nichtzahlung gar ins Gefängnis. Diese "Unabhängigkeit" vom Staat gibt es nur in Deutschland.
Ach die sind dort alle freiwillig? Wusste ich noch gar nicht.
Und das mit dem Gefängnis ist schlicht Agitation. Ist bisher 3-4 mal passiert, für ein paar Tage.
Und wenn sich sich notorisch verweigern KH Beiträge o.ä. zu zahlen,
kommen sie auch in den Knast.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elfaro 14.02.2019, 22:24
132. Tolle und mutige Provokation

fein analysiert und prägnant artikuliert. Weiter so. Das mögen natürlich unsere links-grünen Merkelfans nicht. Ja, unser ÖR sind zu Regierungsorganen verkommen. Der Pluralismus ist in Deutschland ernsthaft in Gefahr. Aber auch das sehen unsere grün-linken Zeitgenossen nicht so, denn die richtige Einstellung ist ihre. Nur ihre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trollflüsterer 14.02.2019, 22:24
133.

Zitat von noalk
... dass "Kernenergie" der wissenschaftlich korrekte Begriff ist.
Der ganze krampfhaft konstruierte Fleischhauer Vorwurf mit seiner Atomkraft ist Unsinn.
Seine berühmten Halbwahrheiten. Hier sogar noch weniger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trollflüsterer 14.02.2019, 22:27
134.

Zitat von syracusa
Schon mal was von ARTE gehört? ZDF Neo? ZDF Info? 3SAT? Nennen Sie mir Datumm und Uhrzeit, und ich sage Ihnen dann, welche anspruchsvollen Sendungen zu dieser Zeit im ÖRR laufen. Falls Sie Probleme haben, auf Ihrer Fernbedienung die richtigen Programmziffern zu tippen, sagen Sie Bescheid. Ich helfe gerne.
Vergessen sie es. Sie schaut vermutlich nur Serien oder anderen Unterhaltungs-Kram.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Antidarwinist 14.02.2019, 22:30
135. wer stoppt Elisabeth Framing?

"Mein Verdacht ist, dass wir die Macht der Sprache überschätzen."

MEIN Verdacht ist eher, dass wir Elisabeth Wehling überschätzen.

Sie wird als seriöse Sprachwissenschaftlerin verkauft, dabei weiß sie gar nicht einmal, wovon sie spricht. Sie hat nicht verstanden, dass der sprachwissenschaftliche Begriff Frame und das kommunikative Framing zwei verschiedene Dinge sind. Sie schmeißt beides völlig durcheinander, weil ihr die intellektuelle Trennschärfe fehlt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
großwolke 14.02.2019, 22:46
136. Überholt

Zitat von syracusa
Die meisten Gebührengegner übersehen ja völlig, dass sie selbst das im internationalen Vergleich relativ hochwertige Programm der deutschen Kommerzsender ohne starken ÖRR nicht kostenlos bekommen würden. In den USA (wo es entgegen vieler Annahmen auch einen aus Steuern aber stark unterfinanzierten öffentlich-rechtlichen Rundfunk gibt) gibt's nur Fox und ähnliches kostenfrei. Ein Bundle aus Sendern, die ungefähr unseren RTL/Sat1-Ketten entsprechen, kostet in den USA locker 50 US$ pro Monat. Die Hirnwäsche gibt's gratis obendrein.
Dieses Argument ist seit mindestens zehn Jahren überholt, oder so lange, wie man anerkennen möchte, dass es Medienvielfalt im Internet gibt. Das ist das Hauptproblem am ganzen Rundfunkstaatsvertrag: mehrere Jahrzehnte Entwicklung im Privatfernseh-Bereich sowie das völlig ohne Gebühren-Hilfe mit Inhalten gefüllte Internet ermöglichen es inzwischen allen Menschen, ohne den ÖRR oder sogar komplett ohne traditionelles Fernsehen auszukommen. Ursprünglich mag der Rundfunkstaatsvertrag mal sichergestellt haben, dass überhaupt irgendwas in der Glotze läuft. Aber diese Zeiten sind vorbei. Heute ist man überhaupt nicht mehr auf Fernsehanstalten angewiesen, um den Bildschirm mit Leben zu füllen. Und für die 210 Euro im Jahr kann man sich inzwischen auch ganz ohne ÖRR ein ausgewogenes, unterhaltsames und informatives Medienangebot zusammenstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kratylos65 14.02.2019, 23:23
137.

Das klingt mir doch eindeutig nach einem doppel-plus-gut. ;-) Frau Wehling und den "öffentlich-Rechtlichen" sei die Lektüre von LTI – Notizbuch eines Philologen vom V. Klemperer empfohlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kelcht 14.02.2019, 23:39
138.

Zitat von Trollflüsterer
Wen man die halbe Zeit vor seinen wichtigen Computerspielen sitzt, darf man sich nicht beschweren, dass einem das Programm nicht gefällt, wenn man keinen Einfluss ausüben will.
Computerspiele sind ein wichtiges Medium das nebenher vielfältiger und frei von Dogmen ist im Gegensatz zu neuen Musikrichtungen wie HipHop. Wenn irgendein Rentner Blut in Computerspielen lila färben ließ ist das keine Mitbestimmung sondern Bevormundung. Was allerdings stimmt ist das Netflix und Sportangebote wie Da Zone oder Sky zusammengenommen teurer sind als die ÖR Gebühren, wobei der ÖR auch ein Preistreiber im Fußball ist. Es ist ein Erfolg das die Rundfunkgebühren nicht weiter gestiegen sind und sogar gespart werden kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kelcht 14.02.2019, 23:48
139.

Zitat von Trollflüsterer
Vergessen sie es. Sie schaut vermutlich nur Serien oder anderen Unterhaltungs-Kram.
in der Vhs wurde mir der Netflixfilm Banking on Bitcoin empfohlen war eine gute und auch unterhaltsame Doku. Wieso sollte man 3Sat, Arte, und ZDF Spartensender sehen und sich überlegen fühlen. Das ist als würde ein Faultier das nicht mit neuen Medien und Technik umgehen kann Klarinette spielen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 14 von 21