Forum: Politik
Manipulation: Schöner sprechen mit der ARD
DPA

Die ARD hat eine vertrauliche Expertise in Auftrag gegeben, wie sie das Image verbessern kann. Ein Vorschlag an die Mitarbeiter: weniger über Fakten und Daten sprechen, lieber mehr auf "moralische Argumente" setzen.

Seite 19 von 21
benmartin70 15.02.2019, 14:28
180.

Zitat von phg2
Die unfassbare Fülle an Informationen im restlichen Internet ist doch gerade das Problem. Soll ich mich da etwa durchklicken und jedesmal recherchieren wie's da mit seriösem Journalismus aussieht?
Und Sie nehmen an dass Sie das bei den ÖR immer und generell bekommen? Gefährliche Einstellung.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anboes 15.02.2019, 14:46
181. So sehe ich das auch.

"ARD hat eine vertrauliche Expertise in Auftrag gegeben, ..."

Framen ist nichts anderes als Demagogie. Dazu braucht die ARD keine vertrauliche Expertise.
Mit dieser "Vertraulichkeit" dokumentiert die ARD bereits ihre Bereitschaft zur unredlichen Berichterstattung! Das mundgare Beschönigen der Tatsachen ist der bösartige "Placebo Nutzeffekt"!

"Das Institut wird von der Sprachwissenschaftlerin Elisabeth Wehling geleitet, die nicht nur über einen tadellosen Ruf in den richtigen Kreisen verfügt, sondern darüber hinaus auch eine entschiedene Verächterin des Kommerzfernsehens ist, wie ich mich im persönlichen Gespräch habe überzeugen können."
In diesem Satz steckt die Fram-Kostprobe einer Sprachwissenschaftlerin. Im persönlichen Gespräch steckte wo die Wahrheitsgarantie dieser Demagogin? Sie spricht über das Kommerzfernsehen, weil sie sich gerade bei der ARD viele € verdient. Dem steht eine ehrliche Aussage pro ö.r. Fernsehen im Weg. Eine indirekte Lüge ist aber auch eine Lüge! Und die richtigen Kreise in der ARD müssen es auch gewesen sein.

Der Titel vom "schöner Sprechen" ist auch ein Fram, weil es gar nicht um das schöner, sondern um die korrekte Wahrheit der Sprache geht. Die eigentlich im Bildungsangebot der ö.R. stecken muss.
Das ist ein Eigentor der ARD. Dort sitzt die sprachlich gebildete Elite und sucht nach einer Belehrung in den richtigen Kreisen mit dem tadellosen Ruf!

Anstand und Neutralität verspielt so die ARD! Selbstverständlich in den richtigen Kreisen. Ein furchtbar teures Ergebnis für den Unterschied zwischen schön und richtig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fördeanwohner 15.02.2019, 15:03
182. @emil7685

Es ging darum, dass man ja bestimmte Sendungen bei den ÖR nur zu ungünstigen Zeiten oder nur begrenzt schauen könnte Darazfhin verwies ich auf die Mediathek, wo die Sendungen zu einer anderen Zeit schauen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
melnibone 15.02.2019, 15:12
183. Schöner Denken mit Spiegel-Online.

Tolle ARD. Tolle Republik.
Tolles Thema ... mit der typischen Fleischhauerischen Biergartenwürze.
Ziegenkäse mit einer pikanten CSU-Duftnote ... man macht den Kühlschrank auf und fällt in Ohnmacht.
War ja schon zu Strauss-Zeiten so. Wer regt sich am meisten über die Öffentlich -Rechtlichen auf: die CSU.
Was regt uns denn mehr auf als die unendlichen Mietpreissteigerungen( das könne Herr Fleischhauer als Wahlmünchener wissen), die unendliche Bescheißerkombination aus Politik, Automobilindustrie und willfährigen Lungenärzten, die Rentengerechtigkeitsdebatte von denen geführt, die nie in das Rentensystem eingezahlt haben ... und und ... und.
Herr Fleischhauer sind sie sehr schwach. Da kann man Besseres erwarten.
Wenn sie als Konservativer etwas zum gesellschaftlichen Diskurs beizutragen hätten ... würden sie es tun.
Tun sie aber nicht. Also schmatzen wir uns das ARD-Thema ab. Tolle ARD.
Wann verfällt eine Gesellschaft in schöne Agonie.
Medial begleitetes Dahinsiechen. Weil der/die selbst zu ´fett´ im ´System´ an dem Kitt aus den Fensterscheiben kratzen.
Da ist er Mittenmang dabei ... der Fleischhauer.
Aber eigentlich wäre ein sozialeres Denken und nicht Regierungs- oder Polypopulispositionen aus jeder Niederung quasi willfährig wiederkäuen auch sehr schön.
Schöneres Denken mit Spiegel-Online-Kolumnisten/Kolumnistinnen.
Weil schön sein ... will mit vielen Blicken in den Spiegel geübt sein.
Und macht auch altersschön ohne Botox.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phg2 15.02.2019, 15:16
184.

Zitat von benmartin70
Und Sie nehmen an dass Sie das bei den ÖR immer und generell bekommen? Gefährliche Einstellung.....
Grundsätzlich nehme ich das an. Dass es auch im ÖR tendenzielles gibt ist schon klar, ist aber meistens sachlich genug. Beim ÖR weiß man wer "dahinter" steckt, wer's da links, rechts übertreibt kriegt Ärger.
Am liebsten schaue bzw. lese ich Nachrichten im Videotext, da hat Meinungsmache schlicht keinen Platz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jhea 15.02.2019, 15:28
185.

Zitat von yast2000
"Manual" heißt in Wirklichkeit "Handbuch". Es ist Buch, dass man einer/m "man" in die Hand gibt, um eine Maschine zu bedienen. "Framing" heißt übrigens "Einrahmung", eine eingrenzende Handreichung für ein Problem.
Manual heißt nun einmal wirklich Gebrauchsanweisung in diesem Zusammenhang...

Framing heißt übrigens nicht einrahmen in diesem Zusammenhang, das hat der Fleischi und so ziemlich 98% aller Kommentare hier falsch übersetzt.

Framing ist eher beschuldigen, reinlegen, jemandem etwas anhängen, jemanden in die Pfanne hauen.

Und hier heißt das framing halt, dass man jemandem sein Weltbild aufdrückt indem man dieses Neusprech erfindet.

Nur ganz entfernt halt dass man das entsprechende Thema in einem neuen Rahmen präsentiert...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Actionscript 15.02.2019, 15:58
186. Die Deutschen wissen garnicht,....

....was für ein Glück sie haben, sowas wie ARD und ZDF mit einer grossen Vielfalt und Angebot zu sehen. Das werden sie allerdings auch erst merken, wenn die Öffentlichen geschrumpft oder verschwunden sind und sich mit Geldern aus Spenden finanzieren müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emil7685 15.02.2019, 16:08
187.

Zitat von Actionscript
....was für ein Glück sie haben, sowas wie ARD und ZDF mit einer grossen Vielfalt und Angebot zu sehen. Das werden sie allerdings auch erst merken, wenn die Öffentlichen geschrumpft oder verschwunden sind und sich mit Geldern aus Spenden finanzieren müssen.
Ich würde das absolut überhaupt nicht merken da ich schon seit weit über 20 jahren kein Fernsehen mehr schaue. Außer an meinem Girokonto natürlich. Da wären dann ungefähr 500 Euro im Jahr mehr drauf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xxgreenkeeperxx 15.02.2019, 18:18
188. Einfach das beste draus machen.

Ich halte die Gebühren für zu hoch. Ansonsten habe ich nichts gegen die ÖR. Ich muss sie mir ja nicht anschauen, außer es kommt mal eine Sendung die mich wirklich interessiert, dann aber garantiert nicht in der ARD. O.k. ab und zu mal einen Tatort, aber die lassen auch immer mehr nach. Arte, 3Sat und Phönix, mehr brauch ich eigentlich nicht, den Rest gibt es auf Youtube oder DVD. Andererseits ist ARD und ZDF schauen auch ein gutes Training zur Stärkung der Widerstandskraft gegen Medienmanipulation weil doch meistens sehr leicht durchschaubar. Am unterhaltsamsten finde ich immer wenn in der ARD gegen den Brexit oder Mr. Trump aus staatlich deutscher Sichtweise argumentiert wird. Dann weiß ich gleich also irgendwas haben die Briten oder Amis heute wieder richtig gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anton.schieber 15.02.2019, 21:39
189. Pauschal

Pauschal ist hier nichts. Arte gehört auch zu den öffentlich rechtlichen, früher konnte man noch Volker Pispers irgendwo sehen, heute zumindest Dieter Nuhr. Einige politischen Magazine sind nicht ganz schlecht. Phoenix kann man normalerweise auch gucken. Ältere Menschen lieben ihr regionalfernsehen. Und von mir aus bezahle ich dafür. Allerdings eine Beweihräucherung braucht es nicht, ist eher peinlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 19 von 21