Forum: Politik
Marathondebatte über Gleichstellung: Frankreichs Senat stimmt für Homo-Ehe
REUTERS

Zehn Stunden dauerte die hitzige Debatte, dann stimmten in Paris 179 Senatoren für die Ehe gleichgeschlechtlicher Paare. Damit könnte Präsident François Hollande seine erste große gesellschaftspolitische Reform umsetzen.

Seite 1 von 3
outwiper 10.04.2013, 07:20
1. Armes Frankreich

Armes Frankreich, mehr nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
felixbonobo 10.04.2013, 07:25
2. korrekt

Offensichtlich war es in frankreich noch sehr viel nötiger, homosexualität und homo-ehen unter legal-staatlichen schutz zu stellen, denn die demonstrationen dort gegen die homosexuellen, war mehr als erschreckend.
Selbst bin ich zwar erz-hetero, fand aber die homo-phobie schon immer ätzend und menschenverachtend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ReneMeinhardt 10.04.2013, 07:48
3. Bravisimo!

ein guter Tag in Frankreich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas.b 10.04.2013, 08:15
4. Aufklärung siegt

Zum Glück ist Frankreich ein laizistischer Staat. Jetzt fehlt noch gesunder Menschenverstand in Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
002614 10.04.2013, 08:22
5. Reformstau

Die einfachste "Reform" zuerst. - Frankreich hat ja keine anderen Sorgen, oder ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
volker1840 10.04.2013, 08:30
6. missverständlich

wieso reden sie eigentlich immer von einer „homo-ehe“?
eine „homo-ehe" ausschliesslich nur für homosexuelle paare hat es anders als in deutschland, in frankreich nie gegeben. das neue gesetzeswerk ist eine öffnung der allgemeinen ehe für homosexuelle paare. es stellt damit eine völlige gleichstellung des instruments der ehe für alle franzosen dar. es ist also alles andere als eine art extrawurst für homosexuelle wie deutsche medien immer wieder fälschlicherweise sugerieren. von solch fortschrittlicher gesetzgebung sind wir in deutschland leider noch weit entfernt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
koves 10.04.2013, 08:31
7. wie gut...

...dass die Politik sich in deisem Fall nicht von den demonstrierenden Gegnern auf der Straße oder von Meinungsumfragen hat beeinflussen lassen. Hier zeigt sich, dass Demokratie manchmal an ihre Grenzen stößt - hätten wir sonst etwa noch den Euro oder die Energiewende?
Peinlich ist allein, dass Deutschland beim Thema Gleichstellung völlig hinterherhinkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DenkZweiMalNach 10.04.2013, 08:31
8. Wenn sonst nichts klappt...

wird die Ideologie bemüht: Die einen lassen riesige Militärparaden aufmarschieren, andere beten demonstrativ auf der Strasse und Frankreich zelebriert die "Gleichstellung". Nun ändert das an den schlechter werdenden Lebensbedingungen rein gar nichts. Hauptsache niemand merkt, dass der Kaiser nackt ist, der da so toll vom Fortschritt palavert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
globix 10.04.2013, 08:38
9. tres bien

wegweisend für Deutschland und Europa

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3