Forum: Politik
Marode Technik der Bundeswehr: Wehrbeauftragter sieht Einsatzfähigkeit gefährdet
imago

Risse an Hubschraubern, Pannen beim Lufttransport: Die Bundeswehr hat massive Probleme mit Technik und Ausrüstung. Jetzt prangert der Wehrbeauftragte des Bundestags die Mängel an. Ist die Truppe noch einsatzbereit?

Seite 25 von 25
mib70 27.09.2014, 21:36
240. Was heißt hier

Was soll diese Schönrednerei? Die Einsatzfähigkeit der Bundeswehr ist nicht mehr gegeben! es wird zeit die Schuldfrage zu debattieren und die Verantwortlichen - Guttenberg und de Maizière - zur Verantwortung zu ziehen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yummie 28.09.2014, 01:08
241.

Einsatzbereitschaft - wofür ?
Greifen die ösis an? Die Dänen ? Franzosen gar? Oder .... Wait - die Polen ? Ach, stimmt der böse Russe will uns ja überrennen. Oder doch nicht ? Ein deutscher Soldat hat Nirgendwo auf der Welt was zu suchen, außer beim verteidigen seiner Landesgrenze. Die beginnt nunmal nicht am Hindukusch, nein nichtmal bei Kiew. Wenn woanders Krieg ist, dann ist das tragisch, aber es geht uns nichts an, denn JEGLICHE militärische Einmischung führt zu neuen Krisen und neuen Toten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herbst 28.09.2014, 10:02
242.

Das ist wiedermal die Art von Berichten, die Verteidigungsminister und Bundeskanzler normalerweise auf den Tisch bekommen und sofort schreien:"Nimm das da weg, das habe ich nicht gesehen."
UvL, jetzt hast Du wirklich was zu tun. Mal sehen, ob Du es kannst und wann es Schulterstücke regnet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mib70 28.09.2014, 12:59
243. Vertuschung und Landesverrat

Natürlich wird hier vertuscht!
Die Union versucht ihre Verantwortung für den größten verteidigungspolitischen Skandal der Nachkriegszeit unter den Teppich zu kehren.
Die für den katastrophalen Zustand der Bundeswehr verantwortlichen Politiker sind nämlich der Plagiator Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) und der gegenwärtige Innenminister Thomas de Maizière (CDU).
Mann kann nur hoffen, dass die „linke Kampfpresse“ (in der FAZ werden z.B. Forenbeiträge, welche die Verantwortung der genannten Personen thematisieren, systematisch zensiert) und die parlamentarische Opposition endlich die Schuldfrage stellen, sowie personelle und strafrechtliche Konsequenzen fordern!
Gemäß § 109e Abs1, Abs. 5 StGB (Sabotagehandlungen an Verteidigungsmitteln) wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wer ein Wehrmittel unbrauchbar macht oder beseitigt und dadurch die Schlagkraft der Truppe gefährdet, wenn er die Gefahr fahrlässig herbeiführt.
Das Schlagkraft der Truppe ist massiv beeinträchtigt! Das vorsätzliche Nichtbestellen von Ersatzteilen durch die Minister Guttenberg und de Maizère ist dafür ursächlich. Dass Waffen einer verstärkten Materialabnutzung unterliegen und daher ständig gewartet und Instand gesetzt werden müssen um nicht unbrauchbar zu werden ist auch allgemein bekannt. Die Minister haben eine Verringerung der Schlagkraft der Truppe zum Zwecke der Mitteleinsparung bewusst in Kauf genommen. Dementsprechend wäre Anklage zu erheben, da bereits einfache Fahrlässigkeit ausreicht.
Die Union ist jedenfalls, für Menschen denen die militärische Sicherheit Deutschlands und Europas am Herzen liegt, gegenwärtig nicht mehr wählbar. Dementsprechend werde ich mich bei den nächsten Wahlen nach einer Alternative umsehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kimmberlie67 30.09.2014, 06:06
244. Wehrbeauftragter sieht Einsatzfähigkeit gefährdet

jetzt wo es selbst der letzte Dorftrottel gemerkt hat ist er aus dem Schlaf hoch geschreckt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000528052 01.10.2014, 10:52
245. Marode Bundeswehr

Eine Laiin, wie von der Leyen, kann die komplexe Materie des Militärischen und der Rüstung nicht durchschauen, da fehlt ihr einfach der Durchblick. Sie muss sich auf die Inspekteure, Ihre engsten militärischen Berater verlassen. Diese reden aber wahrheitswidrig die Situation schön und tun so, als ob alles in Ordnung wäre. Dies ist natürlich auch die Folge davon, dass nur glattgeschliffene Offiziere und kritiklose Schönfärber in die Generalsränge befördert werden, die die Bundeswehr nur verwalten aber nicht führen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
User2 31.01.2015, 18:32
246.

das war doch abzusehen, zeichnet sich ja auch schon lange ab,

alles was wir an guter und verlässlicher Ausrüstung hatten haben wir bereits verscherbelt und gegen Bananenprodukte getauscht.

bestes Beispiel dafür das G3, ein hervorragendes Gewehr das sich in vielen Kampfhandlungen auf der gesamten Welt als verlässliches und penetrationsstarkes allroundgewehr bewiesen hat wurde gegen das Bananenprodukt (reift beim Kunden) Lego-G36 getauscht.

wenn man sich mal allein den Stand der deutschen Marine ansieht, da fahren teilweise schiffe rum, die wir von den amerikanern in den 70ern gekauft haben weil sie ihnen damals schon nimmer modern genug waren. nicht wenige davon haben Baujahre aus den späten 40ern und den 50ern.
diese schiffe werden HEUTE bei uns erst langsam ausgemustert.

die ganze welt kauft Modernste waffensysteme made in Germany, aber für uns selbst iest das Gelumpe zu teuer...

wenn ich mir ansehe wie der laden zu meiner Wehrzeit schon ausgesehen hat, kann ich mir vorstellen wie es dort heute aussieht,

ein brennendes Ölfass vor dem Mannschaftsheim weil kein Geld für einen Heizstrahler da war, und die Zeugmeisterei wurde mit einem selbstgeschweißten Altöl Brenner geheizt weil seit jahren die Heizung wegen durchgerosteten Heizungsrohren unnutzbar war.

na sauber mahlzeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 25 von 25