Forum: Politik
Massaker in Syrien: Die Ohnmacht der Mächtigen

Das Morden in Syrien nimmt kein Ende. Die Politiker, die das Blutvergießen beenden wollen, können nicht. Und diejenigen, die es könnten, wollen nicht. Bei der Münchner Sicherheitskonferenz kämpfen westliche und arabische Teilnehmer für ein Ende der Gewalt - und scheitern am Widerstand der Russen und Chinesen.

Seite 1 von 25
siegfriedderdrachentöter 05.02.2012, 14:01
1. Syrien

Zitat von sysop
Das Morden in Syrien nimmt kein Ende. Die Politiker, die das Blutvergießen beenden wollen, können nicht. Und diejenigen, die es könnten, wollen nicht. Bei der Münchner Sicherheitskonferenz kämpfen westliche und arabische Teilnehmer für ein Ende der Gewalt - und scheitern am Widerstand der Russen und Chinesen.
So ist es, wenn die Menschen in manchen Ländern nicht dem Weltbild des Gutbürgers aus Europa entsprechen. wir sollten Frau Käßmann mal zum Beten hinschicken, vielleicht klappt es ja. Scherz beiseite. Leider sind die Menschen nicht immer aufgeschlossen für Argumente, dies muss man einfach akzeptieren. Entweder greifen wir militärisch ein, lösen das Problem mit Assad oder argumentieren, dürfen uns aber nicht über das Ergebnis der appeasement politik beschweren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nicolo1782 05.02.2012, 14:15
2. Warum

erfährt man absolut nichts über die Gründe für das chinesische Veto ? Frau Merkel ist/war doch gerade dort, hätte sich ja da mal engagieren können, nicht immer nur für Geschäfte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mischpot 05.02.2012, 14:16
3. Was findet die russische und chinesische Regierung

Zitat von siegfriedderdrachentöter
So ist es, wenn die Menschen in manchen Ländern nicht dem Weltbild des Gutbürgers aus Europa entsprechen. wir sollten Frau Käßmann mal zum Beten hinschicken, vielleicht klappt es ja. Scherz beiseite. Leider sind die Menschen nicht immer aufgeschlossen für Argumente, dies muss man einfach akzeptieren. Entweder greifen wir militärisch ein, lösen das Problem mit Assad oder argumentieren, dürfen uns aber nicht über das Ergebnis der appeasement politik beschweren.
so wichtig, daß Sie Assad unterstützen. Ich glaube dass die russischen Menschen und Chinesen eine andere Meinung von Menschrechten haben, als Ihre Doktrin Ihnen vorgibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hape1 05.02.2012, 14:25
4. ...

Zitat von sysop
Das Morden in Syrien nimmt kein Ende. Die Politiker, die das Blutvergießen beenden wollen, können nicht. Und diejenigen, die es könnten, wollen nicht. Bei der Münchner Sicherheitskonferenz kämpfen westliche und arabische Teilnehmer für ein Ende der Gewalt - und scheitern am Widerstand der Russen und Chinesen.
Das Vetorecht gehört abgeschafft. Es ist schon lange nicht mehr zeitgemäß. Beschlüsse sollten demokratisch, mit einfacher Mehrheit, getroffen werden. Bloß wird wohl KEINE Vetomacht auf dieses Priveleg verzichten wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eigen 05.02.2012, 14:25
5. Papiertiger

Was kann man sich denn von einer Uno-Resolution versprechen? Es wäre tatsächlich unvernünftig in Syrien zu intervenieren, aber ohne die Bereitschaft dazu bliebe eine Resolution nur Papier.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dunnhaupt 05.02.2012, 14:31
6. Wichtige Abstimmung

Zitat von sysop
Das Morden in Syrien nimmt kein Ende. Die Politiker, die das Blutvergießen beenden wollen, können nicht. Und diejenigen, die es könnten, wollen nicht. Bei der Münchner Sicherheitskonferenz kämpfen westliche und arabische Teilnehmer für ein Ende der Gewalt - und scheitern am Widerstand der Russen und Chinesen.
Es war schon wichtig, dass Russland und China auf diese Weise gezwungen wurden, Farbe zu bekennen. Jetzt weiß auch die arabische Welt genau, wer sie unterstützt und wer nicht. Russland versuchte noch bis zuletzt vergeblich, diese Abstimmung zu verschieben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr.zoui 05.02.2012, 14:33
7.

Zitat von sysop
Das Morden in Syrien nimmt kein Ende. Die Politiker, die das Blutvergießen beenden wollen, können nicht. Und diejenigen, die es könnten, wollen nicht. Bei der Münchner Sicherheitskonferenz kämpfen westliche und arabische Teilnehmer für ein Ende der Gewalt - und scheitern am Widerstand der Russen und Chinesen.
- Ächtung der Gewalt beider Parteien.
- Ausschluß von militärischen Interventionen.

Warum haben die Empörten ein Problem damit, darauf einzugehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crass Spektakel 05.02.2012, 14:36
8.

Zitat von mischpot
so wichtig, daß Sie Assad unterstützen. Ich glaube dass die russischen Menschen und Chinesen eine andere Meinung von Menschrechten haben, als Ihre Doktrin Ihnen vorgibt.
Die russischen und chinesischen Menschen haben durchaus die gleichen Vorstellungen von Menschenrechten wie wir.

Die russischen und chinesischen Führer allerdings nicht.

Ich frage mich sowieso wieso Diktaturen in der UN Entscheidungen von Demokratien blockieren dürfen. Klar gesagt sind die GröFaZe aus China und Rußland nicht mehr wert als der Dreck unterm Fingernagel eines demokratischen Parlamentariers.

Jetzt wird es Zeit daß die Araber mal auf die Strasse gehen und gegen jemanden demonstrieren der wirklich gegen die arabischen Völker arbeitet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Daiki 05.02.2012, 14:36
9.

Zitat von nicolo1782
erfährt man absolut nichts über die Gründe für das chinesische Veto ? Frau Merkel ist/war doch gerade dort, hätte sich ja da mal engagieren können, nicht immer nur für Geschäfte.
Merkel ist ne Witzfigur für die Chinesen. Merkel Wäre nur dann
für die Chinesen Ernstzunehmen wenn Deutschland nicht im Schatten
der USA stehen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 25