Forum: Politik
Massaker in Syrien: Uno-Beobachter zählen mehr als hundert Explosionen
AFP PHOTO/ YOUTUBE

Die Angriffe gegen das syrische Dorf Tremseh gehen offenbar weiter. Die Luftwaffe beschießt laut der Nachrichtenagentur Reuters auch nach dem Massaker von Donnerstagabend die Zivilbevölkerung. Uno-Beobachter werden daran gehindert, die Lage vor Ort zu erkunden.

Seite 6 von 6
Izmi 14.07.2012, 10:57
50. Schlau

Zitat von stereopath
Okay, es ist mittlerweile eine verworrene Situation. Aber diese Haarspalterei, wer hat jetzt was getan, sowie die Aufzählung aller Schandtaten des Westen allen voran der bösen USA bringen den Menschen vor Ort nichts - drehen wir die Uhr zurück, wie hat Assad reagiert, als es zu den ersten Demonstrationen kam? Er ließ umgehend das Militär auffahren und die Aufstände blutigst zerschlagen (das selbe tat übrigens schon sein Vater 1982 in Hama). Ist das verhältnismäßig? Nein, er hat jegliche Legitimität verloren. Er sah, wie um ihn herum der arab. Frühling einen Despoten nach dem anderen stürzte - und das war keine CIA Operation? Was sollte er tun, als Vorsitzender der alawitischen Minderheit? Er hatte keine Wahl und schlug heftig zurück, in Katar funktionierte das ja auch. Was wollen die Menschen? Weg vom Ein-Parteien System, hin zu einer parlamentarischen Grundortnung, freie Meinungsäußerung, Presse usw. Kann man ihnen das verübeln? Stattdessen werden sie hier von einigen Schlaubi-Schlümpfen,die es immer noch mal besser wissen,als die weltweite Presse, verhöhnt und Assad in einem Atemzug als Gutmensch deklariert. Das ist er nicht.
Wenn Sie sich mit den Argumenten der "Schlaubi-Schlümpfe" auseinandergesetzt hätten, wüssten Sie, dass kaum einer dieser Foristen Assad für einen "Gutmenschen" hält. Tun Sie aber nicht. Dagegen schreiben Sie in Ihrem Beitrag widersprüchlichst über die Hintergründe des "arabischen Frühlings", kommen aber nicht darauf, die Motive der Menschen, Rebellen und Herrscher in den einzelnen Ländern kritisch zu hinterfragen, sondern übernehmen die Parolen der "weltweiten Presse". Selber "Schlaubi-Schlumpf"...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alfredoneuman 14.07.2012, 11:40
51.

Zitat von topodoro
Jürgen Todenhöfer war da, Christoph Hörstel war da....
Forest Gump und Rumpelstilzchen sind immer da - jedenfalls solange die Scheinwerfer an sind und die Kamera läuft. Für die Pünktchen steht wohl PSL, der wahrscheinlich altersbedingt nicht mehr so kann.

Es gibt keine frei Berichterstattung aus Syrien, das ist nun mal die unangenehme Wahrheit von der Sie ablenken wollen, denn jeder halbwegs Intelligente, stellt automatisch die aus dieser Tatsache sich ergebende Frage: warum? Die Antwort ist simpel; das Regime will keine Zeugen dabei haben, während es sein Volk durch den Fleischwolf dreht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c.werner 14.07.2012, 11:54
52.

Zitat von niktim
Also war es ein Angriff auf die Terroristen, die sich in diesem Ort konzentriert hatten! Sicherlich mit der Absicht, Schokolade zu verteilen.
Waren es eventuell die Terroristen, die von Assad aufgebaut wurden?
Syrien: Assad und seine Dschihadisten - Arabische Welt - FAZ

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beobachterbeobachter42 14.07.2012, 12:18
53. Für das System in Syrien sind die Demonstranten

Zitat von widder58
Was soll das nun beweisen? Das Rebellen irgendwelchen Zivilisten und Kindern Plakate in die Hand drücken und "Demos" organisieren? Und dann kommen die bösen Assadschergen und machen alles platt. Ist es das, was sie dem unbedarften Beobachter suggerieren wollen?
..Terroristische Banden, die man mit ihren Angehörige und Sympathisanten zu liquidieren hat.Die Rebellen sind Mitbürger diese Demonstranten.Es sind Ihre Brüder und Väter.Das ist so dass die FSA zum grössten Teil aus ehemaligen syrischen Soldaten die Abtrünnig sind.Diese Soldaten kehren in ihre Dörfer zurück und werden als Helden empfangen.Sie versuchen die Dörfer gegen den regulären Armee und ihre Verbündeten zu verteidigen was sie nicht schaffen weil die im Untermacht sind.Die Dörfer werden im Endeffekt bombardiert und regelrecht gestürmt.Es wird vergewaltigt, geschändet ,gemordet und geplündert was das Zeug hält.Das Spiel wiederholt sich überall..Desweiteren sind die gestellte Videos
bei Spiegel Alt. Die Phase wo man friedlich demonstriert ist vorbei.Jetzt wird gekämpft. Da die Syrer meinen, sie Kommen mit Widerstand à la Gandi gegenüber ein System mit stalinischen Gedankengut nicht weiter..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bammy 14.07.2012, 15:54
54.

Zitat von Izmi
Wenn Sie sich mit den Argumenten der "Schlaubi-Schlümpfe" auseinandergesetzt hätten, wüssten Sie, dass kaum einer dieser Foristen Assad für einen "Gutmenschen" hält. Tun Sie aber nicht. Dagegen schreiben Sie in Ihrem Beitrag widersprüchlichst über die Hintergründe des "arabischen Frühlings", kommen aber nicht darauf, die Motive der Menschen, Rebellen und Herrscher in den einzelnen Ländern kritisch zu hinterfragen, sondern übernehmen die Parolen der "weltweiten Presse". Selber "Schlaubi-Schlumpf"...
Ich denke, das Sie das nicht mitbekommen haben. Hier wird sehr wohl Assad in Schutz genommen. Regelmäßig sein Propagandaorgan zitiert und Alles als Lüge der westlichen Propagandamaschinerie dargestellt.
Man argumentiert hier nur noch mit den Symptomen (ausländische Söldner in einem Stellvertreterkrieg) und verschweigen, ignorieren bezeichnen die Ursache als Lüge (Assad Reaktion auf friedliche Demonstrationen im letzten Frühling). Genauso wird hier auch argumentiert.
Man spricht von einseitiger Berichterstattung, was einfach nicht stimmt.
Aber wenn man Assad und Verschwörungstheoretikern jedes Wort glaubt, hat man nun mal diese Meinung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 6