Forum: Politik
Massenaktion in Braunschweig: Protest-Picknick wider den Ordnungswahn

Brotzeit und Kuchen, Klapptische und ein Bier - mitten auf dem Schlossplatz: Hunderte haben sich in Braunschweigs Zentrum an diesem Wochenende zum Massenpicknick versammelt. Der Flashmob hatte nur ein Ziel: der Stadt zu zeigen, dass man Flashmobs besser nicht zu verbieten versucht.

Seite 3 von 6
Chromlatte 09.08.2009, 14:22
20. An die Herren Studentenbasher:

Bevor sie hier große Töne spucken sollten sie sich erstmal richtig informieren. Das Phänomen Flashmob wurde weder von Studenten erfunden, noch haben Studenten irgendeine Art Vorrecht dabei.

Wer englisch kann: http://searchmobilecomputing.techtar...916705,00.html

Was soll also der Quatsch von Sozialpädagogikstudenten im 30. Semester.. achso, ich vergaß dass Leute wie Sie den Menschen ja ansehen können wer sie sind...

Beitrag melden
wieseltier 09.08.2009, 14:23
21. ..

..in diesem Zusammenhang ist ein Blick auf die Bio des Braunschweiger Oberbürgermeisters vielleicht nicht ganz uninteressant:

http://de.wikipedia.org/wiki/Gert_Hoffmann

Beitrag melden
hubschraubertierchen 09.08.2009, 14:32
22. gut argumentiert

Zitat von eiswürfel
Nein, gilt nicht. In der Zeit müssen sie angeblich immer so viel lernen und Klausuren schreiben, dazu kommt die Belehrung dass es keine Ferien sind sondern vorlesungsfreie Zeit. Dass die Realität anders aussieht, zeigt diese Schwachsinnsaktion. Rumlungern, Kuchen in sich reinstopfen und das Tanzbein schwingen. Ich sehe auf den Photos keinen einzigen mit Büchern oder einem Script in der Hand.
weil maximal 300 von 15.000 studenten ZWEI STUNDEN am WOCHENENDE mal etwas anderes tun als lernen, sind gleich alle studenten faulenzer, die die ganze zeit nur "rumheulen", "rumlungern" und "kuchen in sich reinstopfen"? klingt ziemlich logisch :D

wenn studieren so lockerleicht ist, dann studiere doch, eiswürfel. oder wo ist das problem?

Beitrag melden
stalky 09.08.2009, 14:35
23. asdgb

Die Leistungsspitze, langhaarige Affen im 30. Semester....
nicht wirklich ihr Ernst, oder?!

Ich nehme an, aufgrund ihres Arbeitspensums als Leistungsträger der Gesellschaft sind sie nicht in der Lage an einem Tag 1,5h aufzubringen, um einer spaßigen Idee oder auch durchaus ernst gemeinten Demonstration nachzugehen.
Vielleicht kann man sich als Studierender einfach nur seine Arbeitszeit freier einteilen und lernen, wenn sie ihr - im Gegensatz zu Studierenden natürlich wohlverdientes und hart erarbeitete - Bier im Biergarten trinken.

Beitrag melden
Mail4U 09.08.2009, 14:36
24. Muppetshow

Zitat von eiswürfel
Ich sehe nur Kinder und junge Erwachsene von denen der grösste Teil Studenten sein dürften. Da flennen sie ständig wegen Überforderung (G8, Bachelor/Master) rum aber für so einen sinnfreie Sch--ss ist erstaunlicherweise immer noch genug Zeit.
Sehen, sie, genau darum geht es: was sinnvoll ist oder nicht, entscheide doch bitteschön jeder für sich selber. Und so wie sie sich hier so schön in aller Öffentlichkeit an ihren Vorurteilen emotional abarbeiten, ist für uns das Vergnügen gewiss. Lieber ein Spassbürger, als ein Spiessbürger...

Beitrag melden
blogreiter 09.08.2009, 14:39
25. Leistungsspitze?

Zitat von johnny2k
... Zumindest von der Leistungsspitze in meinem Studiengang hat niemand an diesem lächerlichen Schauspiel teilgenommen. ...
Ist ja vollkommen klar, dass Streberlinge so etwas nicht tun. Für diese ist Basisdemokratie ein reines Gedankenexperiment.
Ich wollte als Leistungsspitze in meinem Studienjahrgang nicht zur kommenden Generation der Nieten in Nadelstreifen gehören.

Beitrag melden
imagine 09.08.2009, 14:43
26. Gelöbnix

Aus Braunschweig wurde für einen kurzen Moment der Geschichte Grünschweig. Möge es kein einmaliges Erlebnis bleiben.
Vielleicht bekommen die Einwohner auch mal einen weniger gestrigen Bürgermeister.

Beitrag melden
lemming51 09.08.2009, 14:45
27. Flashmob

Zitat von Peter Sonntag
.... aber alles nur gesetzlich geregelt und genehmigt (gegen Gebühren). Humor ist das letzte, das bei dieser ernsten Lage in Deutschland aufkommen darf. Wir sind ja schließlich nicht zum Vergnügen hier.
Da haben Sie völlig Recht.Wahrscheinlich dind diese Flashmobs auch wieder so Aktionen, hinter denen Kommunisten,Anarchisten Terroristen und einheimische Verfassungsfeinde (nein, keine Eliten oder Banker)stecken.
Widerlich !!

Beitrag melden
hubschraubertierchen 09.08.2009, 14:45
28. klischees

Zitat von johnny2k
...langhaarigen, unrasierten Versagern und Antifa-Brüdern...
mit klischees um sich werfen und sich gleichzeitig beschweren, daß andere dies auch tun... das hat was.

Beitrag melden
Kanzleramt 09.08.2009, 14:47
29. ....

Oh Gott... jetzt geht das wieder los...
Ich kann mit diesen Flashmobs auch nix anfangen, wirkt für mich immer ein bisschen peinlich und "gewollt". Aber dass man gleich wieder so loslegen muss, dass es sich bei den Beteiligten wohl nur um faule, schmarotzende Studenten und junge Mütter handeln könne, die sich nicht um das ökonomische Wohl des Volkes kümmern würden, weil sie mal ein paar Stunden nicht abrackern - das ist einfach lächerlich und unrealistisch. Ich hoffe doch wohl sehr, dass die Kritiker alle 24/7 arbeiten und nicht ein ebenso faules Pack sind, das sich mal ein paar Stunden Freizeit gönnt. Zumindest hätten diese Schmarotzen ja etwas Sport machen können, um in ihrer viel zu hoch bemessenen freien Zeit ihren Körper zu optimieren.

Wer sich darüberhinaus von solchen Flashmobs, etc. gestört fühlt, kann ja auch gerne z.B. hierhin ziehen: http://www.infrastructurist.com/wp-c...02/suburb1.jpg
Ein Traum für hard workling people. Meine Güte...

Beitrag melden
Seite 3 von 6
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!