Forum: Politik
Massenkundgebung in Istanbul: Erdogan beschwört Einheit und kritisiert Deutschland
AP

Wenn das Volk es will, wird die Politik sich fügen: In einer Rede vor Hunderttausenden stellt der türkische Präsident Erdogan die Einführung der Todesstrafe in Aussicht - und teilt gegen deutsche Behörden aus.

Seite 1 von 14
whitemouse 08.08.2016, 06:54
1. Nicht

Die Erdogan-Türkei ist kein befreundetes Land. Entsprechend wäre zu handeln. Stattdessen weiter Gefasel von Merkel und Steinmeier. Peinlich.

Beitrag melden
divStar 08.08.2016, 06:59
2. Ach ich sehe kein Problem...

Erdogans bester Freund wird Putin sein - und das wohl für sehr lange. Diktatoren sind halt meist einsam - übrigens vollkommen zurecht. Und so jemand wollte in die EU? Nicht, dass diese viel wert wäre - aber mehr als das, was die Türkei da gerade bietet, ist sie sicherlich wert.

Beitrag melden
Nichtraucher 08.08.2016, 06:59
3.

Dieser Aufmarsch war wie eine Mischung aus Fackellauf durchs Brandenburgertor und den Nürnbergern Reichsparteitagen.

Beitrag melden
hockeyversteher 08.08.2016, 07:03
4. Bloss Gut, ...

Das die EU und die Regierung Merkel als größter Zähler schon Milliarden Euro an die Türkei als Beranführunhshilfe an Europäische Standarts geleistet hat.
Das Geld wurde für Herausbildung Einern rechtsstaatliche Judikative, Meinungs- und Pressefreiheit, rechtstaatlicher Gesetzgebung, demokratisches Wahlrecht usw. gezahlt.

Die Ergebnisse dieses "Investments" sind absolut beeindruckend. So beeindruckend dass bis 2020 noch ein paar Milliarden hinterhergeschoben werden. Ob man dann das Geld zur Anschaffung neuer Galgen verwenden wird?

Beitrag melden
eikefechter 08.08.2016, 07:06
5. Warum ...

richtet sich Erdogans Kritik permanent gegen Deutschland? Weil seine Worte hier in den Medien und in der Politik zitiert und bewertet werden. Wie wär's denn einfach mal mit ignorieren? Gebt doch diesem größenwahnsinnigen Despoten keine Bühne. Seine markigen Worte sind doch genauso unwichtig wie das berühmte Fahrrad, das vor dem Hamburger Hauptbahnhof umfällt.

Beitrag melden
.paco77. 08.08.2016, 07:11
6.

der fluch der bösen tat!

Beitrag melden
karstenlohser 08.08.2016, 07:14
7. Wen wundert's ...,

dass dieser türkische Trump immer wieder Deutschland ins Visier nimmt, wo er doch hier die Bühne bekommt, die er sucht? Einfach nicht drauf eingehen.

Beitrag melden
jdm11000 08.08.2016, 07:16
8. Putschversuch?

Das hier immer wieder von einem Putschversuch gesprochen wird, läßt wirkliche Putschversuche nur lächerlich erscheinen.
Sieht das denn keiner, daß dieser Putschversuch initiiert wurde? Erdogan wußte darum, wenn er diesen nicht sogar selber veranlaßte. Es geradezu lächerlich, diese Kommödie weiterhin als "Putsch" bezeichnen zu wollen. Oder war der Röhmputsch eventuell ebenfalls von unserem GröFaz niemals initiiert? Einfach lächerlich, da weiterhin bei so einer Farce mitzumachen.
Hier wird ein erneuter Despot unter Unterstützung des Westens geboren - mal sehen, wann er das Osmanische Reich wieder zu errichten versucht.

Beitrag melden
omanolika 08.08.2016, 07:16
9. Volkes Wille!???

"Wenn das Volk es ja so will",
da wird man schon ganz still,
denn man müsste hinzufügen,
zum Vermeiden von so Lügen,
"Uns das Erdogan auch passt",
dann geht ja nur in den Knast,
wer jetzt gerade unangebracht demonstriert,
und das ist etwas, das die AKP deffiniert...

Mit der Todesstrafe wäre die Lösung ganz leicht,
wenn man das mal mit Erdogans Sicht vergleicht.

Beitrag melden
Seite 1 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!