Forum: Politik
Massenproteste in der Ukraine: Polizei umstellt Demonstranten in Kiew
AP/dpa

Im Stadtzentrum von Kiew marschieren Eliteeinheiten der Polizei auf. Die Regierungsgegner fürchten einen Sturm auf das Protestcamp. Oppositionsführer Vitali Klitschko ruft seine Anhänger zum Widerstand auf.

Seite 2 von 15
möhrli 09.12.2013, 16:20
10. ab

Wir sollten unseren Hut ziehen vor der ukrainischen Zivilgesellschaft: sie hat ein beeindruckendes Bekenntnis zu Freiheit, Demokratie, Europa abgelegt. Diese Leute riskieren etwas. Sie wollen sich ihre Zukunft nicht rauben lassen vom russischen Mafia-Boss Putin und seinem Komplizen in Kiew. Das ist Widerstand, das verdient Respekt. Ich verneige mich vor den Helden des Euro-Maidan. Putin nach Den Haag! Lebenslänglich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SoReal 09.12.2013, 16:23
11. S21

Zitat von tschautsen
Als es "nur" um einen Bahnhof ging, ging die "Staatsmacht" nicht gerade zimperlich gegen Demonstranten vor. Hier in Deutschland. Die, die jetzt hier so auf die Regierung in der Ukraine zeigen, sollten daran mal denken und vor der eigenen Haustüre kehren.
Sehe ich genauso. Ich erinne mich noch wie ich in den Nachrichen die netten Wasserwerfer gesehen habe die die Demonstraten über 10 Meter über den Boden geschleudert haben. Und den bericht das eine Person davon jetzt auf einem Auge blind ist. Da habe ich mich richtig für dieses Land geschämt. Dachte sowas gäbe es in DE nicht einfach so.
Und das alles für nen Bahnhof.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hubbl-e 09.12.2013, 16:26
12.

Zitat von sachse_co
Nachdem die USA ja in Polen direkt an der russischen Grenze ein Raketensystem aufstellen wollte (angeblich zur Abwehr gegen den Iran -lach) liegt es ja auch sehr nahe das die USA aus strategischen Gründen ein sehr großes Interesse hat das die Ukraine Mitglied der EU wird.Denn dann könnten die USA wenn die Ukraine auch ein NATO Mitglied geworden ist ja auch direkt an der Grenze zu ihren Erzfeind Russland dann ganz nahe ein neues Raketen- ,,Abwehr-bzw. Angriffssystem" aufstellen.Da ja bekanntlicher-weise die EU wie auch Deutschland eine Art hörige Befehlsempfänger der USA sind müssen sie natürlich auch mit versuchen mit großen Versprechungen die Ukraine mit Hilfe des gekauften Klitschko in die EU zu bringen.
So ist es! Siehe auch "Orange Revolution".
Oder wer sonst, finanziert(e) die
Verpflegung, den Transport, Bezahlung und die Unterbringung der Demonstranten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erichkron 09.12.2013, 16:31
13. Du lebst in einer anderen Welt

Zitat von hubie
Eine gute Freundin ist jetzt zur Polizistin ausgebildet worden. Ich kann mir schlecht vorstellen, dass sie im Falle der Fälle gegen ihre eigenen Landsleute vorgehen würde, und damit meine ich nicht Demonstrationen von rechten Spackos oder randalierenden Linken.
und hast offensichtlich nicht wahrgenommen, wie sich Polizei aller
Regime verhält, wenn es um die Machterhaltung geht. Polizei steht
IMMER auf der Seite der Macht - und fragt nicht nach Bruder oder
Schwester. Die Geschichte beweist es.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ausfriedenau 09.12.2013, 16:41
14. Vergleich

Zitat von sysop
Im Stadtzentrum von Kiew marschieren Eliteeinheiten der Polizei auf. Die Regierungsgegner fürchten einen Sturm auf das Protestcamp. Oppositionsführer Vitali Klitschko ruft seine Anhänger zum Widerstand auf.
Wenn bei uns Ministerien oder das Kanzleramt umstellt worden wäre, hätte die Polizei schon lange geräumt, wie wir alle wissen. Und die Medien- voran die Springerpresse - hätten Beifall geklatscht! Verlogenen Medienwelt!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eu-sklave 09.12.2013, 16:46
15. Zum Widerstand aufrufen trotzt Niederlage

Zitat von sysop
Im Stadtzentrum von Kiew marschieren Eliteeinheiten der Polizei auf. Die Regierungsgegner fürchten einen Sturm auf das Protestcamp. Oppositionsführer Vitali Klitschko ruft seine Anhänger zum Widerstand auf.
"Oppositionsführer", Vitali Klitschko, wäre in Stuttgart der erste gewesen der verhaftet worden wäre.

Zum Widerstand aufrufen trotzt Niederlage im Parlament ist ein krimineller Akt auch in Deutschland.

Rathäuser rechtswidrig besetzen ist ebenfalls kein demokratischer Akt.
Die Medien sollten nicht wieder zum Rechtsbruch aufrufen bzw. verherrlichen.
Warum dürfen, die Polizeikräfte in Portugal, Spanien, Italien, Griechenland, England beherzt gegen die Demos eingreifen?

Bürgerkriege Inzinierung wie in Afghanistan, Irak, Libyen, Ägypten, Syrien, Somalia, .... sollten zum Ende kommen, bevor die Revolutionskinder die EU selbst hin wegfegen. :-(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainer_humbug 09.12.2013, 16:58
16.

Zitat von sysop
Im Stadtzentrum von Kiew marschieren Eliteeinheiten der Polizei auf. Die Regierungsgegner fürchten einen Sturm auf das Protestcamp. Oppositionsführer Vitali Klitschko ruft seine Anhänger zum Widerstand auf.
Wer glaubt, dass die Bürger eines Landes, dass lange dafür gekämpft hat sich von der UDSSR zu lösen, jetzt der EU beitreten will, dessen Mitgliedsstaaten allesamt über 60% des BIP verschuldet sind und somit nicht mehr die Kriterien für eine Aufnahme in der EU erfüllen würden, dem ist nicht mehr zu helfen.

Hier geht es nur darum das Schneeballsystem ein bisschen länger am Leben zu erhalten. Und das ein Klitschko schon lange versucht in der Politik Fuß zu fassen, mit mäßigem Erfolg, dort gar nicht lebt und auch sonst wenig mit den Bürgern gemein hat, ist nun auch kein Geheimnis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
radostinsommerwald 09.12.2013, 16:59
17. Was in der Ukraine recht und billig ist

- ist nun auch hierzulande in Ordnung? Wunderbar: Zum nächsten Natogipfel brinegn wir dann Öl, Spay, Stangen etc mit. Freue mich schon auf die lieben Worte von Gauck, Merkel und Westerwelle. Zum Lachen, wenn es nicht so traurig wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
radostinsommerwald 09.12.2013, 17:03
18. Schiessbefehl der Bundeswehr

Die Bundeswehr hatte in den 80ern übrigens Schiessbefehl falls sich Demonstranten den amerikanischen Raketenbasen in Deutschland NÄHERN.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
soziologe79 09.12.2013, 17:09
19. Gewaltfrei mit Eisenstangen

Die Demonstranten wollen also völlig gewaltfrei Eisenstangen einsetzen.
Zitat von sysop
Im Stadtzentrum von Kiew marschieren Eliteeinheiten der Polizei auf. Die Regierungsgegner fürchten einen Sturm auf das Protestcamp. Oppositionsführer Vitali Klitschko ruft seine Anhänger zum Widerstand auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 15