Forum: Politik
Mauerfall: Kohl vermutete Stasi hinter der DDR-Bürgerbewegung
AFP

Nach Meinung des Altkanzlers Helmut Kohl war die DDR-Bürgerrechtsbewegung nur von marginaler Bedeutung für den Fall der Mauer. Hinter den Aktivisten vermutete er laut einem Bericht des SPIEGEL gar die Stasi.

Seite 4 von 21
Mvk 09.11.2014, 12:30
30.

Kohls Aussagen sind absurd, grade er hat doch die Massen benutzt (Dresden) um den Anschluss der DDR und dann seine Wiederwahl durchzusetzen. Wären die Leute 1989 zu Hause geblieben, hätte er damals schon so dumm geguckt wie heute...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelprisma 09.11.2014, 12:31
31. Helmut Kohl

H.Kohl ist der Kanzler, der andere Staatsoberhäupter mit Göbbels verglich.
Dieser Kanzler hatte sich meiner Ansicht nach somit damals schon disqualifiziert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
max.fi 09.11.2014, 12:31
32. Die eigentliche Tragödie

des Helmut Kohl besteht doch darin, das sich kein Mensch mehr für seine Ansichten oder Meinung interessiert.
Während der "Abgeordnete Schmidt" -so Kohl unmittelbar nach dem Misstrauensvotum 1982- nach wie vor ein gefragter und geachteter Gesprächspartner und Analytiker ist. Schmidt hat "das Amt" über alles gestellt, Kohl dagegen sich selbst und seine vermeintlichen Verdienste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hamburgjung 09.11.2014, 12:33
33. Warum...

...werden im deutschen Einigungsprozess ständig die Amerikaner vergessen? Alle reden von Montagsdemos, Bürgerrechtsbewegung und Herrn Gorbatschow. Ohne den damaligen US-Präsidenten George Bush wäre eine deutsche Wiedervereinigung niemals möglich gewesen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kwik-e-mart 09.11.2014, 12:33
34. Wenn

von sich geben wird, werden wir alle staunen, wie er damals die Mauer mit dem Vorschlaghammer eigenhändig eingerissen hat. Die verdrucksten Ossis sind danach in Horden und augenreibend von den Bäumen geklettert und haben dem dicken Pfälzer wenig später ekstatisch zugejubelt, weil er sie befreit hat. Manch eine lernte sogar mit Messer und Gabel zu essen. Und wenn der Kohl nicht gestorben ist, sonnt er sich noch übermorgen in all seiner Herrlichkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
-denker- 09.11.2014, 12:33
35. zuhören

Gestern hab ich einen Artikel gelesen der ermahnt hat man solle nicht nur schmidt zuhören sondetn auch Kohl, auch er würde viel wissen und produktives beitragen. Deswegen hört Kohl niemand zu!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
janowitsch 09.11.2014, 12:34
36. Unrecht hat er nicht

Niemand möchte die Leistungen der Demonstranten im Herbst 1989 klein reden. Das war ziemlich mutig, da nicht abzusehen war, wie Partei und Stasi reagieren. Hinzu kommen musste jedoch Michail Gorbatschow, der dafür sorgte, dass die Panzer im Depot blieben, und der der Wiedervereinigung zustimmte. Leider stellte sich im weiteren Verlauf heraus, dass die Bürgerrechtsbewegung von der Stasi unterwandert war. Die Aufdeckungen der frühen 90er Jahre sind mir noch in Erinnerung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wanniii 09.11.2014, 12:34
37. Herr Kohl...

hat sich um die Bürger, die ihn gewählt haben, nie gekümmert! Erst kam sein eigenes Ego und dann lange gar nichts mehr. Dann die mächtigen Politiker, die ihn in die Geschichtsbücher brachten, dann die Industrie, die ihn mit dem nötigen Geld ausstattete.
Die Arroganz der Presse gegenüber kennt keinesgleichen!
Ohnen das entsprechende Umfeld mit Bush und Gorbatschov hätte Herr Kohl auch gar nichts bewegt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rogeli 09.11.2014, 12:35
38. Vom Regen in die Traufe

Heißt das dann ja, dass die armen Unrechtsstaat-beherrschten in den Machtbereich eines Feindbildkanzlers geraten sind?
Plötzlich kommt Sehnsucht nach F. J. Strauss auf, und die hatte ich noch nie: "Das kann mit diesen Bürgerinitiativen so nicht weitergehen!"
Vielleicht sollten wir die Mauer, von der Kurt Masur sprach auch noch zu Fall bringen und das war die zwischen "Arm und Reich"!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Monsterwelle 09.11.2014, 12:36
39. Nicht der Hellste ...

Er war/ist eben nicht der Hellste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 21