Forum: Politik
Medien in der Krim-Krise: Scharmützel im Propaganda-Krieg
REUTERS

Das Gefecht der Worte hat im Streit um die Krim längst begonnen: Vor allem die staatlich gelenkten russische Medien wiegeln die eigene Bevölkerung auf, berichten von angeblichen Flüchtlingsströmen oder Söldnern aus dem Westen. Doch auch andernorts wird Merkwürdiges gemeldet.

Seite 7 von 17
tjhc 05.03.2014, 17:48
60. Westen hat bessere Propaganda

Man muss keine Falschmeldungen schreiben um die Menschen zu beeinflussen.
Wenn man nur die richtigen Ausschnitte eines Interviews zeigt und hinreichend oft von einem imperialistischen Vorgehen des 19. Jahrhunderts spricht, wird einem irgendwann geglaubt.

Mein Lieblingsbeispiel dafür stannt aber aus einem anderen Konflikt: So heißt es jedes mal in der deutschen Berichterstattung über Palästina
"radikalislamische Hamas".
Diese Verbindung von Worten ist - für mich jedenfalls - schon natürlich geworden und obwohl sie inhaltlich sicherlich nicht ganz falsch ist, so ist sie doch meinungsbildend. Auf der anderen Seite sprechen wir nicht jedes mal von der "marktradikalen FDP" oder der "theokratischen Diktatur Vatikan".

Die westliche Welt hat auch eine Menge Propaganda, nur geschickter und etwas besser versteckt. Viel Spaß beim Suchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rotertraktor 05.03.2014, 17:50
61. Splitter im Auge

Zitat von jizz@spiegel
Ich bin 18 und trotzdem schockiert mich auf welchem Bild Niveau sich der Spiegel zeigt :D und alle die Hoffnung in die meine Generation haben 99% von denen sind gleichgeschaltet und nicht mehr in der Lage sich vernünftig ein Wurstbrot zu schmieren, geschweige denn durch die Doppelmoral der Medien zu blicken :D aber wenn ich mir die Lehrer angucke scheint es nur wahrscheinlicher das die früheren Generationen genauso blöde waren.
Ach Jizz, so jung und schon so weise. ;-)
Ich bin fast 3 mal so alt und kann Dir zu 90 + x % nur zustimmen.

Zitat von e33h372
unvergessen der auftritt vom aussenminister Paul in der uno.ein oskar reife vorstellung völlig erfundener tatsachen um somit den völlig verlogenen krieg im irak zu begründen.stellt euch vor ein 5000amerikaner leben auf der halbinsel yucatan und es bricht ein bügerkrieg aus.die usa würden ihre 11 flugzeugträger sofort vor der küste stationieren.aber das sind doch die guten oder? es geht doch bei deren politik nicht und menschen- Rechte sonder um SCHÜRFRECHTE
Der Paul schreibt sich Powell und die Groß-/Kleinschreibung ist verbesserungswürdig, aber ansonsten inhaltlich korrekt.


Und ansonsten zum Thema des Artikels glaube ich, dass es langsam an der Zeit ist, dass wir anfangen zu beten: Liebe SpOn-Gemeinde, lasset uns das Evangelium aufschlagen bei Matthäus, Kapitel 7, Vers 3:
Zitat von
3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge? 4 Oder wie darfst du sagen zu deinem Bruder: Halt, ich will dir den Splitter aus deinem Auge ziehen, und siehe, ein Balken ist in deinem Auge? 5 Du Heuchler, zieh am ersten den Balken aus deinem Auge; darnach siehe zu, wie du den Splitter aus deines Bruders Auge ziehst!
Sonst könnte schon bald das passieren, was im nachfolgenden Vers 6 geschrieben steht:
Zitat von
6 Ihr sollt das Heiligtum [Anm.: die (journalistische) Wahrheit] nicht den Hunden geben, und eure Perlen nicht vor die Säue werfen, auf daß sie dieselben nicht zertreten mit ihren Füßen und sich wenden und .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
avers 05.03.2014, 17:51
62. Hallo Putin-Freunde

koennt Ihr Euch nicht mal zurueckhalten bei einer Einschaetzung, wenn Ihr nicht Tag fuer Tag diese unglaubliche, verlogene bis zum geht nicht mehr, Propaganda im Original und auf einer Vielzahl von Medien anhoert. Wenn Ihr nicht selbst seht, wie Eure Mitarbeiter die ganze Schei.... glauben, obwohl sie wirklich zu dumm ist. Ihr habt einfach keine Ahnung vom Grad der Gleichschaltung der Medien in Russland. Es gibt nur noch Echo Moskwy, wo die letzten Mutigen ausgewogenen und intelligente Berichterstattung betreiben. Ich liebe auch keines unserer Massenmedien , aber das ganze hier ist unertraeglich, dumm und nur verachtenswert. Sorry

Beitrag melden Antworten / Zitieren
l.augenstein 05.03.2014, 17:52
63.

Zitat von sysop
Das Gefecht der Worte hat im Streit um die Krim längst begonnen: Vor allem die staatlich gelenkten russische Medien wiegeln die eigene Bevölkerung auf, berichten von angeblichen Flüchtlingsströmen oder Söldnern aus dem Westen. Doch auch andernorts wird Merkwürdiges gemeldet.
Sorry, aber was hier in den westlichen Medien in diesem Zusammenhang veranstaltet wird, steht doch der russischen Seite in nichts nach!
Oder warum wird der russische Raketentest, schon lange vor der ganzen Ukrainemisere angekündigt, plötzlich zur "Drohgeste des Kreml" hochgeschrieben? Oder warum wird jede Demonstration von Pro-russischen Gruppen als hysterisch bezeichnet, während die pro-westlichen ständig als die Guten dargestellt werden?
Und warum werden Beiträge, welche solche Fragen stellen, hier in SpOn nicht veröffentlicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sonicmiles 05.03.2014, 17:52
64. Pressefreiheit

Man soll nicht immer von sich auf andere schließen... Nur weil hier wahrscheinlich einige Foristen einen beachtlichen Teil ihres Lebens in einem unfreien System verbracht haben, heißt das noch lange nicht, dass es hier genauso zugeht... Pressefreiheit, freie Meinungsäußerung ist hier nocht was wert...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
privat78 05.03.2014, 17:52
65. Kommt der Artikel durch die Zensur ?

Propaganda gibt es ja wohl auf beiden Seiten. Sogar die Süddeutsche berichtet einseitig. Von Spiegel online möchte ich gar nicht reden. Ich hatte mal die Bildzeitung online angeklickt damit ich weiß was das Volk mit IQ unterhalb der Zimmertemperatur ( immerhin ein sehr großer Bevölkerungsteil ) denkt. Übrigens Bild lesen kann Gesundheitsschädlich sein, zumindest wenn sie einigermaßen bei Verstand sind, kann es zu Sodbrennen führen. Ich hätte nichts gegen Krieg wenn man nur Bildzeitungsleser und Privatfernsehzuschauer einziehen würde. Alle Minderbemittelten der Welt sollten sich auf einem großen Schlachtfeld treffen und sich gegenseitig mit Äxten bearbeiten. Die USA würden fast vollzählig erscheinen, weil ihr Anteil an klugen Köpfen wohl sehr gering ist. Wenn diese Schlacht geschlagen ist, hätte man die Chance mit dem Rest der Welt vernünftig zu leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oksana.maksimova 05.03.2014, 17:53
66. aus Russland

Die deutschen!!! Ich Schreibe Euch aus Russland! Wir Lesen alle Zeitungen, die wir alle Meinungen!!! Warum sagen Sie mir,Sie wieder zu nehmen an dem Krieg gegen uns? Dort in Kiew an die macht kamen die Banditen,Sie spucken auf die Verfassung,die Ihnen geholfen? Nicht nur die USA,Nein!!! Aber Sie und Ihre Minister! Warum Sie wieder unterstützen Faschismus??? Denken und etwas tun,was Sie schreiben, im Internet,ist eine leere Sound!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
H.Baumler 05.03.2014, 17:55
67. Hab ich Sie richtig verstanden?

Zitat von cour-age
Russische Presse bezieht sich auf SpOn, und glaubt, mit der Meinung von 2 Dutzend Auftragsschreibern die Meinung der Bevölkerung zu finden? Sowas funktioniert nur in üblen Diktaturen, hier im Westen kann man solchen Unsinn nicht verkaufen. Und ihr hier, ihr seid durchschaut, entlarvt, von Russland selbst aufgedeckt: trollt euch, DAS brauchen wir hier nicht, üble Auftragsschreiber! Aber das war ja eh klar, wenn man viele der Berichte hier las: das System dahinter war spürbar... mein Gott, NIEMALS putindiktatorische Verhältnisse mehr im Herzen Europas!!! also trollt Euch, Ihr unmoralischen Bösewichte!
Oder ist das ironisch gemeint? In nahezu allen größeren Tages/Wochenzeitungsforen widerspricht die Leserschaft den einseitigen Artikeln der Redaktionen. Es ist eine Schätzungsweise -10% pro Artikel 90% kontra Artikel Situation überall zu sehen. In meinem Bekanntenkreis ist dieser Sachverhalt ebenfalls zu bemerken. Und das sind ca. zu 75% Akademiker, mit FDP und CDU Mitgliedern. Die sagen zu 90% genau das, nämlich dass die Medien zutiefst einseitig berichten.

Und nun kommen Sie und beschimpfen alle als russische Agenten.

Abenteuerlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CastroSempre 05.03.2014, 17:55
68. Kochboch für Umstürze

Zitat von avbd
Ob wohl der Aussenminister von Estland und Catherine Ashton "Spiegel-würdig" genug sind um hier zitiert werden zu dürfen?
Interessant ist die Parallele zum gescheiterten Putsch in Venzuela. Auch dort haben Scharfschützen auf Pro- und Anti-Chavezdemonstranten geschossen. Ein "zufällig" anwesendes Kamerateam eines privaten Fernsehsenders hat gefilmt wie Polizei und Pro-Chavezdemonstranten auf die Sniper in Notwehr geschossen haben. Im Studio wurde der Bericht allerdings so geschnitten, daß der Eindruck entsteht Befürworter von Chavez haben auf Gegner der Regierung geschossen. Das ist alles aufgeflogen nachdem der Putsch scheiterte.
http://www.globalresearch.ca/venezue...volution/18618

Beitrag melden Antworten / Zitieren
instinkt 05.03.2014, 17:56
69. -

Zitat von sysop
Das Gefecht der Worte hat im Streit um die Krim längst begonnen: Vor allem die staatlich gelenkten russische Medien wiegeln die eigene Bevölkerung auf, berichten von angeblichen Flüchtlingsströmen oder Söldnern aus dem Westen. Doch auch andernorts wird Merkwürdiges gemeldet.
Wenn die Medien hierzulande versagen, wenn sie merken, dass die Anderen die Wahrheit sagen, dann bleibt nur noch eins - Bezichtigung der Anderen der Propaganda. Dabei sind es allen voran cnn+bbc die mächtigsten Propagandisten, Spiegel ist auch nicht ohne, aber abundzu kommt ein guter Bericht durch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 17