Forum: Politik
Medienbericht: 40 Prozent der AfD-Mitglieder im Osten gehören rechtem "Flügel" an
Getty Images

Der "Flügel" der AfD ist im Osten besonders stark. Nun fordern mehrere Landesvorsitzende aus dem Westen, der Gründer der Gruppe Björn Höcke solle als Parteichef kandidieren - aus Kalkül.

Seite 6 von 17
xxgreenkeeperxx 14.07.2019, 10:04
50. Höcke verhindern

das ist das Gebot der Stunde. Für mich gibt es da nur eine demokratische Lösung. Rechtzeitig in die AfD eintreten und dann gegen ihn stimmen. Eine andere Lösung sehe ich da nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blabla55 14.07.2019, 10:04
51.

Zitat von Zukunft3.0
Höcke geht gar nicht. Er spaltet die Partei und macht sie unwählbar. Wann begreifen die das endlich. Das ist auch nicht, was die Mehrheit der Wähler will. Für viele ist es eine Protestpartei. Wer will sich schon mit Rechten in eine Ecke stellen lassen.
Ich habe ja noch immer die Hoffnung das nur eine kleine Anzahl in der Bevölkerung so verblödet ist und diese Partei wählt.
Für eine Prostest-Stimme ist das Papier zu schade.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
s.l.bln 14.07.2019, 10:09
52. Was is`n...

Zitat von nach-mir-die-springflut
Na, Höcke ist ein Nationalsozialist. Eben aber mit neuer Konnotation. Nicht im Hitlerschen Sinne. Die Deutschen sind im Grunde ihres Herzens und in ihrem Geiste Nationalsozialisten, sie sind national gesinnt und sozialistisch gestimmt. Nationale Ideen wie aber auch sozialistische Gleichbehandlung werden immer verfangen bei den Deutschen. Diese Kombination macht ihren Erfolg aus. Kann der Nationalsozialismus, wie er 1933 die Geschicke bestimmt hatte, umgeprägt werden? Dass er für ein Erfolgsmodell steht wie VW und nicht für Krieg, Größenwahn und Verbrechen? Dass die Leute 2080 sagen, dass der Nationalsozialismus etwas Geiles ist, der deutsche Nazi ein cooler Typ, den alle lieben? C. G. Jung sagt, 10 % der Deutschen sind Psychopathen. Wird die Bundesrepublik nach Merkel implodieren? Wer greift die Deutsche Frage auf, wenn nicht der völkische Flügel, doch nicht die Schneeflockenhysteriker des politischen Korrektheit-Faschismus, der Flügel Habeck, der sagt, es gibt gar keine Völker auf der Welt, alle Menschen sind gleich, no borders, Grundeinkommen für alle?
..."die deutsche Frage"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
caliper 14.07.2019, 10:11
53.

Zitat von haresu
... Wer AFD wählt will AFD- Inhalte, auch dann wenn er sie lieber von der CDU haben würde. Viele Forderungen wurden ja auch längst von den etablierten Parteien erfüllt, die AFD ist nur stärker geworden. Füttern hilft nicht, der Appetit wächst mit dem Fressen.
Auch wenn man aus Protest wählt sucht man sich die Partei aus mit Inhalten, die man bei den anderen Parteien vermisst. Insofern ist jede Abwahl einer etablierten Politik eine Protestwahl. Dass viele Forderungen erfüllt wurden zeigt doch nur, dass es Positionen der AfD gibt für die sie gescholten wurden und die heute, trotz orkanartigem Gegenwind aus den Medien, unumgänglich geworden sind. Das frühere Erkennen von politischen Korrekturmaßnahmen könnte die Stärke der Partei sein. Die Schwäche sind diese Flügelkämpfe, die sich eine junge Partei nicht leisten kann sowie programmatische Schwächen in der Rentenpolitik, die auch aus diesen inneren Querelen herrühren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cum infamia 14.07.2019, 10:12
54. alles "Nazis "

Zitat von Grzegorz
oder wie man mit Angst Wahlen gewinnt. Und am Ende fragt sich der Osten warum keine Touristen mehr kommen, da man keine Gaststätte mehr aufsuchen kann wenn man in der Gruppe einen ohne Ariernachweis hat. Da wird ein Franzose dann von einem Sachsen aufgefordert ordentliches Deutsch zu sprechen...
verehrte/r #Grzegorz,
gibt es so viele Nazis im Westen ? Die Tourismuszahlen, auf die Sie sich beziehen, sprechen nämlich eine andere Sprache als Ihre Vermutung .
Waren es 2012 noch 18,3 Mio Übernachtungen, so stieg die Zahl bis
2018 auf 20,1 Mio ! Lt. Ihrer Vermutung , müssen das dann ja alles NAZIS gewesen sei, die da kommen. Na, da schau aber an.
Da müßte ja dann die Mauer von sächsischer Seite aus gebaut werden, um die Tourismus- Nazis aus dem Goldenen Westen fernzuhalten... Oder hab ich da was falsch interpretiert ?
Es grüßt ein besorgter, verwirrter Sachse...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
damianschnelle 14.07.2019, 10:12
55. @thor.z1367

Was sind dann Ihrer Meinung nach die ca. 80% Ostdeutsche, die nicht AFD wählen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hamburgwolfgang 14.07.2019, 10:13
56. Mir stehen die Haare zu Berge,

wenn ich solche Berichte lesen. Haben die Leute im Osten keinen Geschichtsunterricht in der Schule gehabt, denn auch so auf demokratische Wahl ist in der Weimarer Republik Adolf Hitler an die Macht gekommen. Er ist auch vom Volk gewählt worden. Weit weg ist Höcke mit seinen Äußerungen von dem Mann nicht .
Wenn so viele Menschen im Osten Anhänger solcher Menschen sind, wünsche ich mir doch die Mauer zurück, denn diese Leute wissen scheinbar immer noch nicht was Demokratie und Freiheit bedeutet. Jedenfalls können die damit nicht umgehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
garten94 14.07.2019, 10:13
57. Prozentrechnung

Zitat von joernthein
40% gehören als Mitglieder (und Folgsame) zum faschistisch angehauchten "Flügel" der AFD? Und die restlichen 60%? Haben auch aufgehört zu denken? Ist wohl leider so. Bleibt immerhin noch ein Rest von weit mehr als 80% vernunftbegabter Bürger in diesem gesamtdeutschen Land.
funktioniert in der Politik offensichtlich nicht.
Wieviel % der Mitmacher des Tausenjährigen Reicher waren danach in der BRD Entscheidungsträger einschließlich der Gesetze und Verordnungen. da hellen die wenigen Naziprozesse wohl nicht viel auf. Ein Prozess 1017 für einen 95-jährigen verkommt da zur Posse; was bleibt ist der Schoß, der immer noch fruchtbar ist.
In der DDR waren 80 % im FDGB und wer weis, wie viele in der DSF. Kurz nach der Wende hatten wir dann 80% Oppositionelle und Schuld an allen waren nicht einmal di 2,1 Mio SED-ler und die Blockparteimitglieder, nein. Da wurden sich auch noch die ausgesucht, die schnell gewendet waren, oder zur Wende in der Saume alles weggeschwitzt hatten. Also auch da klappt es mit Prozentrechnung nicht. Und heute? Wenn der Einzelne seine Wünsche nicht erfüllt sieht, ist ihm das oftmals egal, was die Anderen wollen, da braucht es nur einen Schreihals und man rennt hinterher. Da bleibt nur die Prozentrechnung, dass eine große Masse an Menschen in unserem Lande sehr leicht in eine politische Richtung bewegt werden können, wie Teig, der in eine Form gebracht wird. Wenn sie sich dann verbrennen ist es zu spät.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hydejoshi 14.07.2019, 10:21
58. off topic

ich hab die Diskriminierung der Ostdeutschen nun genug....nicht, dass es es nicht wirklich Probleme mit Nazis geben würde...aber darum geht es SPON nicht...sie wollen clicks!!! In Frankfurt bedrohen Polizisten NSU Zeugen...egal...in Bayern verteilen Polizisten Antisemistisches Material...egal...da werden keine Foren eröffent. nur wenn es um Ostdeutschland geht, beginnt auf SPON die Diskussion...und trotzdem Grüße nach Hamburg...ich kaufe trotz allem die Print-Ausgabe...ist auch ausgewogener!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mannakn 14.07.2019, 10:22
59. Egal wie das läuft.....

.....eines wird die AfD auf jeden Fall erreichen: das niemand mehr auch nur einen Euro in Sachsen investiert und das Bundesland noch mehr abgehängt wird als ohnehin schon. Wer hat schon Lust seine Mitarbeiter nach Vorgabe des AfD "Regierungsprogramms" drangsalieren zu lassen. Im Gegenteil, es werden noch mehr Junge (zu recht) abwandern und das Elend noch vergrößern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 17