Forum: Politik
Medienbericht: Trump unternimmt neuen Versuch zur Finanzierung seiner Grenzmauer
REUTERS

US-Präsident Trump will unbedingt Geld für eine Mauer an der Grenze zu Mexiko. Jetzt plant er dazu offenbar einen neuen Vorstoß. Die Demokraten reagierten umgehend.

Seite 5 von 8
Markus Dicks 11.03.2019, 05:34
40. ...verstehe die Demokraten nicht....

..denn das wird ein Boomerang. Je länger man Trump das Geld nicht gibt, desto länger hat Trump die Gelegenheit gegen die Demokraten Argumente zu sammeln.
Denn eine Friedensgrenze, bei der nur gutes aus dem Süden kommt (M13 etc..) ist diese Grenze ja wohl nicht. Und jeder weitere Monat wird nur klar machen, daß Trump, alles aber auch wirklich alles ´daran setzt, SEINE Wahlversprechen einzuhalten. Und genau das erhöht seine Credibility für den nächsten Wahlkampf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sven2016 11.03.2019, 05:39
41. @bigmitt: Nöö. Lesen Sie das nach:

Die 1,8 Milliarden sind für Grenzsicherung mit Ausnahme des Baus von neuen Mauer-/Zaunstücken bewilligt.

Nur Fox News hat das so darstellen wollen wie Sie es immer noch tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ricson 11.03.2019, 06:17
42.

Zitat von Outdated
umbedingt umsetzen möchte. Warum das des Spottes wert ist entzieht sich nach wie vor meiner Erkenntnis. Ich wünschte unsere Politiker hätten nur halb so viel Rückrat wenn es um ihr Wirken ginge und dann könnten sie von mir aus auch privat genau so verkommen wie trump sein.
Ich finde es immer wieder erstaunlich mit welcher Leichtigkeit Trump Anhänger ihre Demokratiefeindlichkeit in die Foren der Welt posaunen. Es gibt in einer Demokratie keine absoluten Herscher, sondern eine ebenso gewählte Opposition. Die Zwischenwahlen waren auch eine Abstimmung über Trumps Mauer, er hat sie verloren. Es ist jetzt Aufgabe der Demokraten den Willen Ihrer Wähler umzusetzen und die Mauer zu verhindern. Die Mehrheitlich von den Amerikanern abgelehnt wird. Sie fallen hier auf die Rhetorik der Rechten herein. Die picken sich gerne ein Wahlkampfthema heraus bei dem es der Regierung nicht gelungen ist etwas umzusetzen und behaupten dann, dass gar nichts umgesetzt wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hinrich7 11.03.2019, 06:24
43. Ach DT wie lächerlich, Brief an einen "Freund"

wärst Du doch bei den Milliarden geblieben, dann hättest Du die Mauer privat finanzieren können, es sollte bei Deiner Größe easy gelingen die Milliarden unter den vielen Anhängern aufzutreiben, sowie aus eigener Tasche zu bezahlen. Einfache Rechnung 50 Millionen Trump-WählerInnen geben je 100 Dollar im Schnitt, schon wären 5 Milliarden Dollar in der Kasse, den Rest geben die Gebrüder Koch, Fox News und Murdoch persönlich - den Überschuß erhalten die Mexikaner und können damit Narcofreie Sozialprojekte starten - wie wärs?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
imri.rapaport 11.03.2019, 06:43
44. Trump und die Mauer

wenn jemand von unseren Politikern so ein durchsetzungsvermögen hätte... das wäre eine Katastrophe, zumal die Mauer das Problem gar nicht lösen würde und das Geld dafür viel sinnvoller beim Thema Mexiko und Migration eingesetzt werden könnte. wenn ein dummer Präsident sich so brutal für politische Versprechen, die er besser nicht gemacht hätte, stimmt die Demokratie
nicht ganz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 11.03.2019, 06:49
45. Hallo bimitt,

Die Kohle war nicht für die Mauer, sondern für grenztechnik und Personal. Es ist schwierig, Trump Fans immer und immer wieder auf das Gleis zu bringen. Man könnte eigentlich eine Schallplatte mit Knacks hinstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xprt007 11.03.2019, 06:51
46. Who will pay for the wall? .... Mexico

Zitat von Outdated
umbedingt umsetzen möchte. Warum das des Spottes wert ist entzieht sich nach wie vor meiner Erkenntnis. Ich wünschte unsere Politiker hätten nur halb so viel Rückrat wenn es um ihr Wirken ginge und dann könnten sie von mir aus auch privat genau so verkommen wie trump sein.
Haben Sie, der Führer und die trumpisten schon vergessen ein genauso zentraler Punkt seiner Versprechen, daß Mexiko für die Mauer bezahlen würde oder haben Sie seine Wahlveranstaltungen nicht gesehen? Es gibt zahlreiche Video-Clips auf Youtube.

Warum muss man die Steuerzahler zwingen das zu machen, in dem man u.a. Geld von anderen Programme abzweigt? Außerdem, genauso wie im Fall von Brexit mit Boris Johnson und UKIP, die die einfaltigen Briten angelogen haben [z.B. dass Sie jede Woche 350 Milliarden Euro wochentlich nach Brüssel überweisen, was nicht stimmte, und nach Brexit stattdessen zum National Health Service gehen soll], lügt Trump. es gibt keine Krise einer Invasion an der Grenze. Seine eigene Ministerien zeigen die Zahl der Immigranten sind grundsätzlichen historisch niedrig.

Er hat z.B. imme gelogen El Paso, eine Grenzstadt, hat vor der Errichtung der Mauer viel Kriminalität gehabt, was danach dramatisch gefallen ist. Jeder vor Ort wusste er lügt, weil es nicht so war. Ausgerechnet diese Stadt hat er besucht und vor Ort, nach Verkündung vom dem Erlass diese Lügen wiederholt.

Ausserdem, had das House nach der Verfassung das Sagen in solcher Sachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
p-touch 11.03.2019, 07:01
47. Trump will überhaupt

nicht eine Mauer bauen, sonst hätten er und die GOP, als sie noch die Mehrheit in beiden Häusern hatte, schon längst angefangen zu bauen. So kann er das Thema am köcheln halten und hat schon einen Slogen für denn Wahlkampf 2020.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abudhabicfo 11.03.2019, 07:06
48. Alle Mauern haben nichts gebracht

Ob Hadrianswall, Chinesische Mauer oder Berliner Mauer, sie haben nichts gebracht. Es scheint, dass da jemand nichts aus der Geschichte gelernt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thevicar 11.03.2019, 07:22
49. Der Ärmste

bekommt seine Mauer nicht bezahlt. Das würde Von der Leyen aus der Beraterkasse finanzieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 8