Forum: Politik
Medienbericht: Zypern nimmt mit Verkauf von EU-Pässen offenbar Milliarden ein
AFP

Die Regierung in Nikosia verkauft laut "Guardian" seit Jahren Pässe an reiche Russen und Ukrainer, die damit Zugang zum Schengenraum erhalten. Seit 2013 habe Zypern damit mehr als vier Milliarden Euro eingenommen.

Seite 1 von 12
micheleyquem 18.09.2017, 02:10
1. Find ich Klasse!

Profitmaximierung, egal wiel ist der Grundwert allen Neo-Liberalismus!

Eine neu Idee! Da kann man nur applaudieren. Es zwigt ausserdem. dass die Griechen endlich lernfähig sind was die Finanzen angeht.

Naja, andererseits... wer einen Schäuble zum Lehrer hat, der hats natürlich leicht.

Beitrag melden
jorgeG 18.09.2017, 02:11
2. Halb so wild

Das mag schäbig sein, eine Bedrohung für die Sicherheit und Ordnung des Schengenraums sind die paar Superreichen indes nicht.

Beitrag melden
tailspin 18.09.2017, 02:25
3. Jeder zockt ab.

Die Paesse in Deutschland sind auch nicht umsonst, und ich bin noch nicht mal reich. Steuern werden offenbar nie fuer Handreichungen des oeffentlichen Diestes verwendet. Die werden alle noch mal gesondert berechnet.

Beitrag melden
ph.latundan 18.09.2017, 02:57
4. Das Visa-Programm sei für "ehrliche Investoren" geschaffen worden

das glaubt doch kein mensch. es ist unfassbar was in dieser eu alles moeglich ist.

Beitrag melden
roby1111 18.09.2017, 03:02
5. Wieder einmal...

bleiben mehr Fragen als Antworten übrig, der Artikel bringt nichts auf den Punkt!

Zum Einen frägt man sich, wie es in Summe "hunderte" sein können, wenn in einem Jahr schon von 400 Ausweisen die Rede ist, da sind es in Summe also eher TAUSENDE!

Zudem bleiben die Kosten für die Ausweise schleierhaft: Wenn die zyprische Regierung wirklich über 4 Milliarden damit eingenommen hätte, entspräche das bei angenommen 1500-2000 Fällen direkt der ebenso angegebenen Investionssumme!

Aber unter einer Investition verstehe ich NICHT das Bezahlen des Passes, sondern den Kauf von Immobilien und/oder Firmen auf Zypern!

Daran verdient der Staat natürlich über Steuern und Abgaben auch mit, aber doch nicht zu 100%, oder ist man genötigt, Staatseigentum zu erwerben, sozusagen nur auf dem Papier?

Es scheint also eher so zu sein, als ob SPON mit der Schlagzeile "Zypern verdient mit EU-Pässen über 4 Milliarden EUR" den Eindruck erwecken möchte, der Staat resp. die Regierung Zyperns habe sich da mächtig bereichert " auf EU Kosten", was allerdings offensichtlich nicht den Tatsachen entspricht: Zypern kurbelt damit nur Investitionen in inländische Immobilien und Firmen durch ausländische Investoren an, die im Gegenzug dann eingebürgert werden können. Dabei fallen aber dann bestenfalls noch kleinere Kosten an, keinesfalls aber die genannten!

Das Gleiche bieten übrigens die USA und Kanada seit Jahrzehnten bereits an, dort sind die mitzubringenden und zu investierenden Summen meines Wissens nach sogar ungleich kleiner!

Also mal wieder viel Wirbel um nichts, ausser vielleicht, noch ein paar Argumente für Rechts-Aussen-Wähler und Stammtische geschaffen zu haben, a la "wenn sogar der links-versiffte Spiegel das schon schreibt...".

Mäßigt Euch! Journalismus braucht eine neutrale Position!

Beitrag melden
Tr1ple 18.09.2017, 03:04
6. Tja wer Geld hat gewinnt

Ein junger Wissenschaftler hat recently herausgefunden das 60% des Vermögens reicher Russen offshore sind. Quelle FT. Ich verurteile diese Praxis. Alle Pässe die von Zypern an reiche ausgegeben worden sind sollten ungültig declared werden.

Beitrag melden
Fischjupp 18.09.2017, 03:20
7. Klare Falschmeldung?

Wie hat denn Zypern bitte 4 Mrd Euro eingommen wie im Titel geschrieben? Bitte um Erklärung hier!!!
Ich nehme an, dass es sich um ca 2000 Visa/Aufenthaltserlaubnisse handelt, mit der ein Kauf von 2-2.5 Mio Euro verbunden ist. Natürlich bleibt der Besitz Eigentum der Käufer und nicht dem Zyprischen Staat. Einfach die Anzahl der Visa mal der Investmentsumme zu multiplitizieren, grenzt wirklich an Volksverblödung!

Beitrag melden
luciusvoldemort 18.09.2017, 04:14
8. Jeder tut´s - Alle machen es

Nur Deutschland mit seiner Political Überkorrektness kneift sich mal wieder selber in den Arm. Und wie viel hat Junckers Luxemburg schon damit eingenommen? Hört mir doch bloß auf mit dem Europa Gelaber, jedes Land versucht sein eigenes Süppchen zu kochen so lange nur genug dabei herausspringt. Dann ist Solidarität und Moral im A...h. Lucius

Beitrag melden
zdzs 18.09.2017, 04:25
9. Mit anderen Worten:

Nur rechtschaffene Leute erhalten einen Pass.
Dann kann ich ja beruhigt wieder schlagen.

Wer es mal wieder nicht glaubt. Geld regiert die Welt- und die EU ist keine Ausnahme. ..

Beitrag melden
Seite 1 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!