Forum: Politik
Medienberichte: Iranische Kriegsschiffe sollen britischen Tanker bedrängt haben
JOEL ROUSE/ BRITISH MINISTRY OF DEFENCE / DPA

In der Straße von Hormus sollen iranische Militärschiffe laut US-Berichten versucht haben, einen britischen Öltanker zum Stoppen zu bringen. Erst als eine ebenfalls britische Fregatte mit Beschuss drohte, hätten sie abgelassen.

Seite 7 von 17
chrismuc2011 11.07.2019, 08:58
60. Bewaffnung

Neben dem 114mm Geschütz MK8 hat die Fregatte auch Raketen gegen Seeziele an Bord: AGM-84 Harpoon. Mehr dazu: https://de.wikipedia.org/wiki/Duke-Klasse_(1987). Die Fregatte ist also etwas mehr als nur ein kleines Kanonenboot.

Beitrag melden
fitzcarraldo 11.07.2019, 09:01
61. Doch...

Zitat von insigma
Die Iraner sind also nicht in der Lage zu prüfen, ob ein Schiff von einem Begleitschiff eskortiert wird?
das können die durchaus, deswegen lese ich die Meldung nicht ohne Skepsis.
So blöd sind die Iraner dann doch nicht, sich mit kleinen Schnellbooten mit einem ausgewachsenen Kriegsschiff anzulegen.

Beitrag melden
gedu49 11.07.2019, 09:01
62. Listig gefragr

Werden die Briten auch einen russischen Tanker beschlagnahmen falls der Öl zu Assad bringt ?

Es zeugt aber nicht für Weitsicht der Iraner, wenn sie ihren Gegnern jetzt Argumente liefern indem sie selbst Piraterie versuchen und sich zudem mit überlegenen Kräften anlegen.
Man sollte einen Gewaltakt nur dann androhen wenn man die Mittel hat ihn zu realisieren. Aus meiner Sicht sind die Iraner chancenlos ein Schiff dauerhaft in ihre Gewalt zu bringen. Allerdings als Auslöser für einen militärischen Gegenschlag ist so ein Verhalten durchaus geeignet. So wie geschehen machen sich die Iraner nur lächerlich.

Beitrag melden
sonntagsberg 11.07.2019, 09:02
63. Was ist los mit Ihnen?

Zitat von anders_denker
einen Iranischen Tanker gekapert und sich damit sogar noch zum Handlanger von Trump gemacht?
Haben S' den Artikel, zu dem Sie posten, nicht gelesen? Dort steht doch, daß und warum die Briten den Tanker in Gibraltar festgesetzt haben.

Beitrag melden
xtechnokratx 11.07.2019, 09:03
64. Wenn

die Briten einen Tank in der Straße von Gibraltar aufbringen, dann ist das alles in Ordnung, dürfen das ja aber wenn die Iraner ähnliches Versuchen sind sie ein Schurkenregime. Internationales Recht gibt es wohl nur in der Straße von Hormus bei Gibraltar fällt es aus...

Beitrag melden
c700 11.07.2019, 09:04
65. Seewege sichern

Dieser Bericht zeigt mir eindeutig, dass es wichtig ist, internationale Seewege mit Kriegsschiffen zu sichern.
Auch Deutschland sollte sich verstärkt daran beteiligen.

Beitrag melden
Omegatrust 11.07.2019, 09:05
66. USA zündeln weiter

hoffentlich ist der Rest der Welt außer die treu untergebenen Engländer Couragiert genug, bei der Schmierenkomödie nicht mitzumachen.

Beitrag melden
Emderfriese 11.07.2019, 09:06
67. Gefährlich

"...Die britische Fregatte HMS 'Montrose', die den Tanker eskortierte..."
Ist es üblich, dass Tanker von Kriegsschiffen "eskortiert" werden? Fahren alle nicht-iranischen Tanker mit Kriegsschiffbegleitung durch die Straße von Hormus? Oder hängt dieser Einsatz mit der Aufbringung des iranischen Schiffes bei Gibraltar zusammen? Dann würde auf eine Provokation der Briten eine ähnliche der Iraner nur als Folge zu sehen sein. Die "Kriegserklärung" ging dann von Großbritannien aus - übrigens auf "Befehl" der USA. Es wird gefährlich gezündelt am Golf, und die Lunten hat nicht (!) der Iran in Brand gesteckt!

Beitrag melden
lars872 11.07.2019, 09:07
68. Experten unter sich

Schon lustig die Leute hier.... der Iran droht seit Tagen ganz laut einen britischen Tanker als Vergeltung für Gibraltar zu entführen und jetzt kommen die Vögel hier und sagen „ ja die USA sind Schuld, alles Provokation die suchen nen Kriegsgrund“!
Leute, holt euch eure Infos nicht von Fox News aber auch nicht von Rote Fahne oder Press TV!

Beitrag melden
eichenbohle 11.07.2019, 09:10
69. Satellitenbilder?

"schmetterling76 heute, 08:29 Uhr
40. wo bleiben die Satelittenbilder?"
An das, was man uns als Beweisbilder von Satelliten verkauft, kann man alles hinein interpretieren - oder behaupten. Denn die Bilder haben in den letzten 40 Jahren immernoch die gleiche schlechte Qualität wie die Satellitenbilder der "Keyhole" Spionagesatelliten aus den 60ern.
Und wie war das mit dem Video, als die Iran ihre Haftminen entfernt haben sollen? Schwarz-Weiß und ohne die typischen Anzeigen. Eine Paar Tage später Standbilder (!) bunt und in Farbe mit den Anzeigen.

Beitrag melden
Seite 7 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!