Forum: Politik
Medienberichte: US-Kräfte sollen IS-Vize-Chef in Syrien getötet haben
Seite 1 von 22
butzibart13 25.03.2016, 15:51
1. es wird enger für den IS

Vielleicht haben die Amis ja doch eine Strategie gegen den IS. Die irakischen Soldaten greifen unten am Boden an wie in Palmyra oder aktuell das Schwergewicht Mossul, während sie mit chirurgischen Eingriffen versuchen die Oberhäupter des IS zu vernichten. Der IS als Organisation könnte damit erheblich geschwächt werden, aber seine Ideologie und deren Umsetzung - siehe Brüssel - wird uns noch lange zu schaffen machen.

Beitrag melden
speedy 25.03.2016, 16:15
2. An #1.

Der IS könnte ohne weiteres geschwächt werden wenn man seine konten sperrt,die Türkische Grenze schließt und die Verantwortlichen in Saudi-Arabien, Golfstaaten und der Türkei ebenfalls mit Sanktionen belegt.Übrigens dies sollte mit den US Stellen die diesen IS unterstützen und auch entstehen liesen auch passieren.George W., Rummsfeld, Cheney und Wolfowitz müssen mindestens vor den Kriegsverbrecher Gerichtshof nach den Haag,wie ein Karadzic oder eion Milosevic.

Beitrag melden
Bürger Icks 25.03.2016, 16:22
3. Und nächste Woche...

...meldet der "IS"-Vize sich per Videobotschaft.
Wer nimmt Wetten an?

Beitrag melden
Chefredakteur 25.03.2016, 16:22
4. Na endlich!

Langsam hätte ich gedacht, dass niemand eine Interesse hat IS zu vernichten! Wenn wir uns erinnern, vor zwei Jahren, die irakischen Piloten haben die Bomben auf eigene Bodentruppen abgeworfen und die Nachschub auf IS Stellungen! Jetzt scheint das Ende der IS zu nahen, vor allem weil auch Assad aktiv etwas gegen IS unternimmt! Ich denke innerhalb 3 Monaten ist IS vernichtet und Irak bzw. Syrien befreit! Ich hoffe jedenfalls, dass die irakische Armee sofort die Stellungen in strategische Regionen besetzt, damit die Saudis nicht wieder irgendwelche Terrorgruppen nach Irak schleusen! Auch Syrien sollte jetzt die Grenze nach Türkei von der Kurden überwachen lassen, denn die Türkei wird wieder irgendwelche terroristische Aktionen gegen Syrien dort veranstalten!

Beitrag melden
spmc-135322777912941 25.03.2016, 16:29
5. Eine gutschlechte Nachricht ...

denn die wird weitere Terroranschläge auf weiche Ziel in Europa auslösen. Mein Rat an die Presse: Einfach mal die Klappe halten, so wie in Köln.

Beitrag melden
j.w.pepper 25.03.2016, 16:30
6. Der IS...

Zitat von speedy
Sagen wir es deutlicher es sind gedungene Mörder im Namen Amerikas für die weder Völker- noch Zivilrecht gelten und die für ihre Taten,mögen sie auch noch so Grausam sein,nie Angeklagt werden.
...ist kein Völkerrechtssubjekt, sondern eine zusammengewürfelte Killertruppe. Deshalb geht Ihr Beitrag völlig fehl. Die Leute sind einfach vogelfrei, irgendwelche Genfer Konventionen gelten für so jemanden nicht. Ob die Amis sie umbringen oder die Russen oder meinetwegen auch die Assad-Armee, ist völlig egal. Aber träumen Sie gern weiter von einer US-Weltverschwörung.

Beitrag melden
Beat Adler 25.03.2016, 16:30
7. Die USA Spezialeinheiten sind nicht in Syrien.

Zitat von speedy
Bodentruppen haben die USA doch nicht in Syrien,das wäre doch ein Völkerrechtsbruch.Oder sind es Einheiten von den tausenden von Spezialkräften die von einer Geheimarmee stammen die von der CIA unterhalten werden und Kriegsverbrechen verursachen.Sagen wir es deutlicher es sind gedungene Mörder im Namen Amerikas für die weder Völker- noch Zivilrecht gelten und die für ihre Taten,mögen sie auch noch so Grausam sein,nie Angeklagt werden.Amerikaner,GB,Israelis dürfen morden ohne ein Kriegsverbrechen zu begehen.Für alle anderen gilt das Völkerrecht.Was sind noch mal unsere Werte? Vielleicht hat der Springerkonzern ja eine Transatlantische Variante die,die Mehrheit aktzeptieren kann.Ich kann dies nicht und das werde ich auch immer Äussern,egal was dies kosten sollte.
Die USA Spezialeinheiten sind nicht in Syrien. Sie befinden sich im Gebiet des Islamischen Staates. Mittlerweile gibt es 3 UNO Sicherheitsratsresolutionen, die alle UNO Mitglieder, alle 196 Mitgliedstaaten, dazu auffordern den Islamischen Staat zu bekaempfen. Diese Resolutionen verlangen auch ein Vorgehen gegen jegliche Untersteutzer, Geldgeber, etc.

Wer also einen solchen Unterstuetzer kennt, soll ihn bei der UNO in New York verpfeifen.
mfG Beat

Beitrag melden
ikarus2015 25.03.2016, 16:32
8. Danke USA!

Die mal wieder die Drecksarbeit machen. Einige dieser Kreaturen weniger! Wobei zu hoffen bleibt, dass so schnell keiner nachrückt.

Beitrag melden
rambo2012 25.03.2016, 16:34
9.

"IS-Finanzminister" suggeriert, dass der IS eine akzeptierte Gesellschaft oder Staat wäre.

Beitrag melden
Seite 1 von 22
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!