Forum: Politik
Medienberichte: US-Kräfte sollen IS-Vize-Chef in Syrien getötet haben
Seite 2 von 22
Beat Adler 25.03.2016, 16:38
10. Die irakische Armee plant 1 Jahr fuer die Rueckeroberung von Mosul.

Zitat von Chefredakteur
Langsam hätte ich gedacht, dass niemand eine Interesse hat IS zu vernichten! Wenn wir uns erinnern, vor zwei Jahren, die irakischen Piloten haben die Bomben auf eigene Bodentruppen abgeworfen und die Nachschub auf IS Stellungen! Jetzt scheint das Ende der IS zu nahen, vor allem weil auch Assad aktiv etwas gegen IS unternimmt! Ich denke innerhalb 3 Monaten ist IS vernichtet und Irak bzw. Syrien befreit! Ich hoffe jedenfalls, dass die irakische Armee sofort die Stellungen in strategische Regionen besetzt, damit die Saudis nicht wieder irgendwelche Terrorgruppen nach Irak schleusen! Auch Syrien sollte jetzt die Grenze nach Türkei von der Kurden überwachen lassen, denn die Türkei wird wieder irgendwelche terroristische Aktionen gegen Syrien dort veranstalten!
Die irakische Armee plant 1 ganzes Jahr fuer die Rueckeroberung von Mosul. Es wird nicht so wie in Grosny vorgegangen. In Mosul sollen ueber 1 Million Zivilisten sein. In Tikrit, Sinjar und Ramadi konnten die shiitischen Soldaten der irakischen Armee bereits Erfahrungen sammeln. Das mit dem 1 Jahreszeitplan scheint realistisch zu sein. Ausserdem ist Falludja noch unter Kontrolle der Terroristen des Islamischen Staates.

Was mit den Einwohnern Mosuls passiert, welche den Islamischen Staat aktiv unterstuetzten, bleibt abzuwarten. An dieser Frage kann sich die Zukunft Iraks entscheiden, ob er in 2 oder 3 Teile zerfaellt. Der Norden ist bereits ein de facto Staat Kurdistan. Der shiitische Sueden wird sich von Suniten nie mehr etwas befehlen lassen, nicht so wie zur Zeit des moerderischen und tyrannischen Regimes von Saddam Hussein, dem um die 200'000 Shiiten zum Opfer gefallen sind.
mfG Beat

Beitrag melden
auweia 25.03.2016, 16:40
11. Entscheidung, bitte

Eliminiert man die IS-Oberen mit Drohnen, wird der Kollateralschaden kritisiert. Werden dann Spezialtruppen (vulgo: Scharfschützen) eingesetzt, die explizit nur die Zielperson ausschalten ist es auch wieder nicht recht weil es "gegen unsere Werte verstößt".
Ach, eins noch: Ich weigere mich, hier von "Mord" zu reden.

Beitrag melden
spon-facebook-10000122439 25.03.2016, 16:46
12. Honi soit qui mal y pense

Nach den Erfolgen der syrischen Armee,musste doch noch schnell eine Erfolgsmeldung her , Frohe Ostern Herr Zensor. MFG.

Beitrag melden
Mara Cash 25.03.2016, 16:47
13. Rasche Zerstörung des IS am wichtigsten

Nun scheint man entschlossener als bisher den IS vernichten zu wollen. Das ist gut so - v.a. schnell und effektiver als bisher zerstören, damit sich der Terror aus dieser mörderischen Brutstätte namens IS nicht in alle Welt verbreiten kann. Ich würde medial nicht großartig darüber berichten - wegen möglicher Attentate von IS-Anhängern außerhalb des IS-Gebiets als Rache. Einfach rasch, leise und konsequent vernichten und keine Gefangenen nehmen - dann wird alles gut.

Beitrag melden
HarroVonLauerstein 25.03.2016, 16:48
14.

Zitat von auweia
Eliminiert man die IS-Oberen mit Drohnen, wird der Kollateralschaden kritisiert. Werden dann Spezialtruppen (vulgo: Scharfschützen) eingesetzt, die explizit nur die Zielperson ausschalten ist es auch wieder nicht recht weil es "gegen unsere Werte verstößt". Ach, eins noch: Ich weigere mich, hier von "Mord" zu reden.
Absolut, die IS-Bestien haben es sich irgendwo verdient, dass man sie und ihren Terror nicht nur mit Diplomatie bekämpft.
Danke USA!

Beitrag melden
Mara Cash 25.03.2016, 16:49
15. Den IS schnell vernichten

Nun scheint man entschlossener als bisher den IS vernichten zu wollen. Das ist gut so - v.a. schnell und effektiver als bisher zerstören, damit sich der Terror aus dieser mörderischen Brutstätte namens IS nicht in alle Welt verbreiten kann. Ich würde medial nicht großartig darüber berichten - wegen möglicher Attentate von IS-Anhängern außerhalb des IS-Gebiets als Rache. Einfach rasch, leise und konsequent vernichten und keine Gefangenen nehmen - dann wird alles gut.

Beitrag melden
frank34584 25.03.2016, 16:50
16. Als eins muss man zugeben.

Europa redet, USA macht.

Beitrag melden
INGXXL 25.03.2016, 16:50
17. #2

Der IS ist kein völkerrechtliche Staat sondern ein Mörder Bande. Da man sie nichtvor Gericht stellen kann muss man sie liquidieren. Ich fürchte aber das dies weitere Anschläge fördern wird.

Beitrag melden
wi_hartmann@t-online.de 25.03.2016, 16:52
18. Hinrichtung eines Top-Terroristen

Und weiter dreht sich die Spirale der Gewalt nach dem
Motto Auge um Auge Zahn um Zahn.
Solange der Westen den islamischen Staaten westliche
Demokratieformen aufzwingen will, wird sich die Gewalt
steigern. In Ermangelung militärischer Mittel, wird die
Zahl der Selbstmordattentäter erheblich zunehmen.

Beitrag melden
peter-n-82 25.03.2016, 16:52
19. Gute Nachricht

aber man muss auch die Grenzen schließen. Neulich war auf einer Nachrichtenseite sinngemäß der Satz zu lese: "Seit die Kurden dem IS die Grenze zur Türkei versperren, ist dieser massiv in die Defensive geraten".

Beitrag melden
Seite 2 von 22
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!