Forum: Politik
Mehr als 800 Abgeordnete: Experten warnen vor aufgeblähtem Bundestag
DPA

Führende Staatsrechtler schlagen Alarm: Durch das neue Wahlrecht könnten im kommenden Bundestag nicht mehr wie bislang 620 Abgeordnete, sondern sogar mehr als 800 Parlamentarier sitzen. Der Gesetzgeber müsse schleunigst für eine Reduzierung im Plenum sorgen.

Seite 1 von 4
zeitmax 14.01.2013, 15:22
1. Mehr als überfällig!

Mandate endlich abhängig von der Wählerzahl (also minus Nichtwähler!) festlegen/begrenzen, und die Diätenhöhe prozentual zu Hartz 4 (also Grundversorgung mal Faktor X) deckeln.
Damit die Herrschaften nicht zu sehr abheben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
#4711 14.01.2013, 15:25
2. Das

war schon immer dafür gut seine Eliten zu ernähren, koste es was es wolle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Niamey 14.01.2013, 15:27
3.

Zitat von sysop
Führende Staatsrechtler schlagen Alarm: Durch das neue Wahlrecht könnten im kommenden Bundestag nicht mehr wie bislang 620 Abgeordnete, sondern sogar mehr als 800 Parlamentarier sitzen. Der Gesetzgeber müsse schleunigst für eine Reduzierung im Plenum sorgen.
Alles was über 600 geht ist einfach nur krank! Sehr krank!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kohle&Reibach 14.01.2013, 15:29
4. Darfs denn noch

Zitat von sysop
Führende Staatsrechtler schlagen Alarm: Durch das neue Wahlrecht könnten im kommenden Bundestag nicht mehr wie bislang 620 Abgeordnete, sondern sogar mehr als 800 Parlamentarier sitzen. Der Gesetzgeber müsse schleunigst für eine Reduzierung im Plenum sorgen.
ein kleines Pöstchen mehr mit Vollversorgung sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stiller_genießer 14.01.2013, 15:30
5. Aufgebläht - ich lach mich kaputt!

Immer wenn die Kamera der Tagesschau durch den Reichstag schwenkt, sind doch nur die ersten Reihen besetzt. Die anderen sitzen derweil vermutlich im Cafe Einstein mit den Lobbyisten zusammen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iffel1 14.01.2013, 15:33
6. Das ist doch nicht so schlimm !

Es sind doch ohnehin immer nur 10% der Mandatsträger da, der Rest hat ja was Besseres zu tun. Also maximal 100 Sitzplätze reichen da.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Europa! 14.01.2013, 15:35
7. Moment mal

Zitat von sysop
Führende Staatsrechtler schlagen Alarm: Durch das neue Wahlrecht könnten im kommenden Bundestag nicht mehr wie bislang 620 Abgeordnete, sondern sogar mehr als 800 Parlamentarier sitzen. Der Gesetzgeber müsse schleunigst für eine Reduzierung im Plenum sorgen.
1 Abgeordneter für 100.000 Bürger. Ist das wirklich zuviel? Man möchte ja vielleicht tatsächlich mal mit dem Mann oder (noch besser) mit der Frau reden.
Es geht ja nicht bloß darum, dass 800 Leute in einem Saal sitzen und manchmal die Hand heben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markschaferny 14.01.2013, 15:36
8. Beispiel USA: Nur 435!

Wie kann das denn sein, das ein Land wie Deutschland fast doppelt so viele Abgeordnete brauch? In den USA reichen 435 ( 100 in Senat) völlig aus um über 300 Millionen zu repräsentieren, wenig an eigentlichem Fortschritt beizutragen, zu lange brauchen um irgendetwas zu bewegen (Fiscal Cliff) und voll bezahlt und versorgt werden. Mit all ihren Büros, Gehilfen, Assistenten und Sekretären, sowie Transport etc. ist dies ein Luxus den auch Deutschland schnellstmöglich überdenken muss, sonst drohen, zumindest in diesem Bereich, Verhältnisse wie in Frankreich, Italien und auch Griechenland. Just saying...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
faster 14.01.2013, 15:40
9. WARUM denn..

die personalisierende Erststimme?
Reine Proporzwahl aller Stimmberechtigten reicht doch !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4