Forum: Politik
Meinungsfreiheit: Was genau darf man nicht sagen?
DPA

Ex-Handballer Stefan Kretzschmar redet missverständlich - und wird übers Wochenende zum Testimonial der Rechten. Was meinen die eigentlich wirklich, wenn sie sagen, es gäbe in Deutschland keine Meinungsfreiheit?

Seite 13 von 61
der_durden 14.01.2019, 18:09
120.

Zitat von aquitas69
Hallo erst einmal, soviel Anstand sollte doch jeder haben... Ganz gleich ob Persönlicher Kontakt oder hier im Forum. Ist es diese Meinung jetzt Wert in eine schöne kategorisierende Schublade geworfen zu werden... wohl kaum... Wir mir persönlich scheint, sitzt der Verfasser des Artikels in einem Elfenbeinturm wo er sich garnicht erst bemüht mal runter zu schauen, wo man an der ein oder anderen Formulierung schon erkennt wo die Reise hingeht. Meinungsfreiheit in Deutschland ist ein Witz!!! Bspw. Die zwangsabgabe an die GEZ... Die wiederum ja solche Sender wie ARD /ZDF finanziert... Die wiederum... Ick verzichte auf Quellenlinks aus Zeitgründen... Die jeweils im Afghanistan, Irak, Syrienkrieg falsche Berichterstattung betrieben hat mit der Darstellung ihrer Berichte... immer schön westlich... Also als eine neutrale Institution... Sich die Frechheit erlaubte... einem eine vorgefertigte Meinung zu suggerieren... MEINUNGSFREIHEIT??? Schlagen wir doch mal ein sehr kulturelles Thema auf... Cannabis Legalisierung und pharmalobbyismus... Diesellobbyismus... Oder aber warum ist denn in so einem "freien" Land... bspw Youtube so krass zensiert... Wir kommen glob Ick gl hinter Nordkorea... MEINUNGSFREIHEIT selten so gelacht... Habt alle noch einen schönen Montag und kommt gut in Dienstag. Peace
Dafür haben Sie sich angemeldet? Wir kommen in Bezug auf die Meinungsfreiheit nach Nordkorea?
Wenn dem so wäre, dann stünde bereits die staatliche Gewalt vor Ihrer Haustüre, nachdem Sie das geschrieben haben. Hat es schon geklingelt? Oder wurde Ihnen per Staatsgewalt die Türe aufgebrochen?
Und auch sonst in Ihrem Beitrag, nichts als unbelegte Behauptungen. Das einzige was Sie hier tun, ist es, sich auszukotzen.

Ich habe selten so einen Blödsinn lesen müssen. Ganz ehrlich, mit diesem Beitrag machen Sie sich einfach nur lächerlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomdabassman 14.01.2019, 18:09
121. @67 Proletheus

Sie haben Ihren Namen sorgfältig gewählt. Der Forist rage-guy hat m.M.n.einen sehr differenzierten Beitrag gemacht, und Leute wie Sie bestätigen genau seine These. Jeder, der sich um Differenzierung bemüht, wird von der einen oder anderen Seite niedergebrüllt. Trauerspiel. Und ich glaube, genau das war auch die Message von Kretsche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haresu 14.01.2019, 18:09
122.

Zitat von Jan74
Natürlich gibt es in Deutschland eine Meinungsfreiheit. Allerdings sollte der Autor bedenken, dass z.B. Herr Sarrazin weil er eine ganz einfach Wahrheit aussprach, nämlich, dass es mit der Integration von Muslimen in Deutschland Probleme gibt, zur Unperson erklärt wurde. Er verlor seinen Job und steht bis heute unter Polizeischutz. Das Gleiche gilt für eine ganze Reihe von anderen Islamkritikern. Hamed z.B. muss von 13 Polzisten geschützt werden, andere moderate Muslime werden ebenfalls geschützt. Natürlich kann man seine Meinung sagen, wenn man bestimmte Einschränkungen in Kauf nimmt. Der dänische Karikaturist, der damals den Karikaturenstreit auslöste steht bis heute unter Polizeischutz. Herr Özdemir ebenfalls. Wer will das aber? Diejenigen, die das nicht wollen (die Mehrheit), die setzen dann Theaterstücke wie das von Lessing ab oder benennen Weihnachten um oder nehmen Produkte aus dem Sortiment, weil z.B. eine Playmobilburg wie eine Moschee aussieht. Wer hat die Kraft und den Mut diese Kämpfe ständig auszufechten?
Nein. Sarrazin hat nicht nur gesagt, dass es Probleme mit der Intergation gibt. Er hat gesagt, dass bestimmte Gruppen von Einwanderern sich wegen ihrer Gene nicht integrieren lassen. Das aber ist purer Rassismus. Ich glaube nicht, dass sich andere Leute, die bestimmte Strömungen des Islam zu Recht kritisieren, gerne mit einem Sarrazin in einen Topf geworfen werden. Sarrazin ist mit seiner Hetze übrigens natürlich längst Multimillionär geworden und mit Mut hat seine Arroganz schon gar nichts zu tun. Mut, den zeigen normale Leute und wirklich gefährlich ist vor allem die Opposition gegen Rechts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sissibu 14.01.2019, 18:09
123. ja, das ist ja wieder alles in Ordnung!?

Ob meine Meinung den SPON-Redakteur überzeugt??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Last Ninja 14.01.2019, 18:09
124. Er hat ja auch Recht

Man muss hier nur was kritisieren, das mit Ausländern oder dem Islam zu tun hat und schon ist man ein Nazi. Sobald Nazis das Gesagte gut finden oder auch schon mal sowas gesagt haben, hat man eh automatisch verloren. Denn dann hat man ja Nazi-Jargon benutzt. So hat man zwar theoretisch Meinungsfreiheit, aber eben nicht praktisch, weil man durch die ständigen Nazikeulen oft lieber still bleibt, statt seine Meinung zu äußern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
From7000islands 14.01.2019, 18:10
125.

Zitat von Sotnik
...muss man das machen! Denn die Antifa mit ihren direkten Aktionen ist das Einzige, wovor diese Gesinnungskranken wirklich Angst haben!
Ich kenne aus anderen Ländern, dass man die Politiker und Menschen der anderen Meinung nicht persönlich angreift, sondern nur deren Thesen. Schon "Gesinnungskranke, Verwirrte, Ewiggestrige" machen den Menschen nieder, nicht seine Ideen. Von meiner Studentenzeit kenne ich aus den politischen Zirkeln , dass der am lautesten ist, sich durchsetzt, und die Gefolgschaft hat. Nun sind die 4 Millionen Türken , die Deutschland geholt hatte aufgrund deren Tradition wenig Demokratie liebend, zusammen mit den Migranten, die aus diktatorischen Systemen kommen, kann es in Deutschland zu einer gefährlichen Mischung anti-demokratischer Kräfte kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phg2 14.01.2019, 18:11
126.

Zitat von mostly_harmless
Kretzschmars Interview zeigt, dass er - wie viele andere Menschen, die in der DDR aufgewachsen sind - bis heute nicht verstanden hat, was Meinungsfreiheit und Demokratie sind. Was Kretzschmar in dem Interview sagt, beweist ganz schlicht, dass es Meinungsfreiheit nicht von Folgenlosigkeit unterscheiden kann. Wenn jemand sich in der Öffentlichkeit äussert, dann steht es anderen frei, auf diese Äusserungen zu reagieren. Wenn Vereine ihren Ruf durch Äusserungen eines Spielers in Interviews gefährdet sehen, wenn Sponsoren danach abspringen, dann ist das ganz schlicht AUCH ein Ausdruck der Freiheit hierzulande. Und das ist KEINE Einschränkung der Meinungsfreiheit, das IST FREIHEIT. Denn selbstverständlich haben Vereine und Sponsoren die Freiheit, bei ihrem Personal frei zu wählen. Freiheit ist nämlich NICHT, dass einer alles sagen darf und es den anderen verboten ist, zu reagieren Dieses Unverständnis für Demokratie und Freiheit findet man IMHO am rechten Rand und in den NBL gehäuft.
Damit haben Sie sicher recht - von der Meinungsfreiheit ist es z.B. durchaus gedeckt zu sagen "Meiner Meinung nach sind zu viele
Ausländer in diesem Land" aber eben nicht "Alle Ausländer sind kriminell, faul etc." Juristen finden da vermutlich noch Äußerungen bei denen uns beiden die Hutschnur hochgehen würde.
"Alle Reichen sind Verbrecher" ist eben auch eine ganz andere Aussage als die, dass es der eigenen Meinung nach zu viele Reiche gibt, womöglich noch mit einer guten Begründung.
Das scheint aber vielen nicht bewusst zu sein.
Das eine ist strafrechtlich durchaus verwertbar, das andere nicht.
Was ist aber wenn man im 2ten Fall beschimpft und beleidigt wird?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
InternetResearchAgency 14.01.2019, 18:12
127. @ Rage-Guy: Ihr Glaube & Ihre Angst

Sie beginnen Ihren Text mit den Worten 'Ich glaube', und dann fahren Sie fort mit einer Aufzählung von Dingen, vor denen Sie Angst haben: Fremdheit an sich. Fremde Kulturen. Fremdes Aussehen. Ungesteuerte Vermengung/Vermischung mit Fremdem. Ungesteuerte Zuwanderung. Frau Merkels Angriff auf Sie und 'Ihr Land'. Und schließlich vor 'körperlichen Übergriffen'. Prüfen Sie gelegentlich, was von dieser langen Liste Ihrem Glauben entspringt? Und was faktisch real ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cyrano11 14.01.2019, 18:13
128. Schwar auf Weis

Bei genauem Lesen des Beitrages treten genau die Dinge zum Vorschein, die Kretschmar anspricht.
Es wird Nazi raus am Schluss geschrieben, aber der ganzen Linksradikalismus wird vergessen.
Es herrscht in der Tat ein Dikatat des links-grünen mainstreams. Daher gehört auch dieser Artikel auch dazu.
Ich würde mich wundern, wenn mein Beitrag überhaupt online gestellt würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MagittaW 14.01.2019, 18:13
129. Merkel ist doof!!!

So, mein Beitrag zur Debatte: Merkel ist doof!
Ich finde die Frau furchtbar und unzumutbar.
Ich ertrage einfach keine O-Töne mehr von dieser Person, da schalte ich immer ab.
Warum ich die doof finde? Ach wo soll ich anfangen...
Aber an meiner Meinung und meinem Statement lässt sich sehr schön der Status der Meinungsfreiheit ablesen:
Kaum skandieren ein paar hundert Menschen irgendwo auf der Straße:"Merkel muss weg", schon sind das "Nazis" oder Fremdenfeinde, Spinner oder wer weiß was.
Dabei machen sie nur von ihrem Recht auf Meinungsfreiheit gebrauch - und werden dafür geächtet und denunziert.
"Der Spiegel" darf Donald Trump als Islamisten auf der Titelseite mit geköpfter Freiheitsstatue abbilden. Man stelle sich vor, ein Magazin hätte das so ähnlich mit Angela Merkel gemacht...
Oder derberühmte Pegida Galgen: Bei TTIP gabs keine Aufregung, keine Strafanzeigen, keine Theater über den Gabriel Galgen. Aber bei Pegida. Tja, und Herr Kuzmanii behauptet immer noch treu und fest, es gäbe "Meinungsfreiheit" in Deutschland. Wenn die geäußerte Meinung eben nur einmal geäußert werden kann, und eine Person dann gesellschaftlich und wirtschaftlich zerstört wird, dann ist es keine Meinungsfreiheit!
p.s. Der berühmte Hutbürger hat kein Gesetz gebrochen, und trotzdem wurde er "strafversetzt". SOOO geht Meinungsfreiheit heute in Deutschland, gell?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 61