Forum: Politik
Merkel auf CDU-Parteitag: Nochmal davon gekommen
DPA

Die Debatte dauert länger, die Kritik an Angela Merkel ist lauter als sonst. Doch am Ende stimmt die CDU mit Riesenmehrheit für die Große Koalition - und feiert ihren neuen Star.

Seite 2 von 8
lhsmz 26.02.2018, 19:11
10. wieso ist Merkel davongekommen?

Das ist wieder einmal eine typische
SPIEGEL Meinung. Immer drauf auf sie, Meinungsmachung in höchster Potenz! Merkel Bashing zu jeder Zeit das konnte SPIEGEL immer schon. Man soll sich ja nicht täuschen bzgl. der CDU. Und noch etwas: an wem liegt es eigentlich dass wir noch keine Regierung haben? Wie heißt die andere Partei ... mit dem S??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lobro 26.02.2018, 19:21
11. Wie heißt die andere Partei ... mit dem S??

Zitat von lhsmz
Das ist wieder einmal eine typische SPIEGEL Meinung. Immer drauf auf sie, Meinungsmachung in höchster Potenz! Merkel Bashing zu jeder Zeit das konnte SPIEGEL immer schon. Man soll sich ja nicht täuschen bzgl. der CDU. Und noch etwas: an wem liegt es eigentlich dass wir noch keine Regierung haben? Wie heißt die andere Partei ... mit dem S??
Es ist doch wohl die andere Partei mit dem F, an der es liegt, dass wir noch keine Regierung haben. Im übrigen habe ich persönlich im letzten halben Jahr keine Regierung vermisst. Irgendwas geschäftsführendes ist immer im Amt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank moegling 26.02.2018, 19:32
12. Strahlende junge und alte Gesichter endlich ist auch das geschafft.

Was für eine unnötig langer Weg für die christliche Geburt einer ganz neuen großen Koalition, wenn nur die sozialen Demokratinnen und Demokraten jetzt nicht schlapp machen, so kurz bevor alle Schäfchen und Tücher im trocknen sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
horst01 26.02.2018, 19:36
13. Ich habe auf Phönix den Verlauf des Parteitags verfolgt

Meine Einschätzung weicht von der Bewertung im Artikel stark ab. Frau Merkel umgibt sich mit intellektuellem Durchschnitt und macht durch ihre Rede klar, dass die generelle Richtung stimmt. Überraschend ist die Tatsache, dass die sog. Konservativen nicht die Basis haben, die durch das Echo in der Presse zu vermuten war.

Und so kam es immer kommt, wenn es rumort, die Funktionäre wollen auf allen Ebenen am Ball bleiben und blieben artig Merkels Freunde.

Die AKK ist erfrischend und der eigentliche Gewinn für die Partei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolleh 26.02.2018, 19:38
14. Es ist interessant

Die CDU erneuert sich allein durch den Austausch von Köpfen. Inhaltlich kann sie es gar nicht, denn sie hat kein Programm. Also weiterhin mit neuen Köpfen ein "weiter so". Kluft zwischen Arm und Reich wächst weiter, Rentner sind die Zahlkühe der Nation, Beamte, Abgeordnete und Richter die Gewinner, selbst wenn niemand weiß, wie die total überhöhten Pensionen bezahlt werden sollen, Ende der Energiewende, weiter Abzocke der Krankenkassen und Arzneimittelfirmen etc. Armes Deutschland. Das hast Du nicht verdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bubi Hönig 26.02.2018, 19:42
15. Ungut ...

...solche Fotos. Befördern die Unlust der Rechten am Politischen Applaus-System. Aber: Ist es wirklich so, dass Übertrumpfte (ich sehe auf dem Foto Frau von der Leyen) so überglücklich über die Übertrumpfende sind, dass sie sogar applaudieren? Beifall ist ja etwas, das man gelungenen Theater- oder Musikaufführungen vorbehält. Im Alltag applaudiert man einer/m Kollegen/in allenfalls, wenn er/sie ... Tja, da fällt mir gar nix ein. Insofern würde ich sagen: Dass dies eine Pose für die Pressefotografen ist. Und weil es eine "Pose" ist, die explizit Werbung für die CDU ist, hätte SpOn sie nicht veröffentlichen sollen. (Das gleiche gilt für ähnliche Fotos aller Parteien) Notabene: Daher rührt der Frust an der "Presse": Dass sie sich freiwillig zum Reklameorgan der Staatstragenden macht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dantheman77 26.02.2018, 19:45
16. da kommt etwas durcheinander

Zitat von lhsmzheute, 19:11 Uhr:"

10. wieso ist Merkel davongekommen?

Das ist wieder einmal eine typische SPIEGEL Meinung. Immer drauf auf sie, Meinungsmachung in höchster Potenz! Merkel Bashing zu jeder Zeit das konnte SPIEGEL immer schon. Man soll sich ja nicht täuschen bzgl. der CDU. Und noch etwas: an wem liegt es eigentlich dass wir noch keine Regierung haben? Wie heißt die andere Partei ... mit dem S??"------------?---------------? Also... wo hier das Merkelbashing versteckt sein soll, erschließt sich mir nicht. Hier ist einfach nur zusammengefasst was geschehen ist. Und wer Schuld daran ist, dass wir noch keine Regierung haben? In erster Linie bei der Partei, welche die Verantwortung zur Regierungsbildung trägt. Fängt mit nem C an. Dicht gefolgt von der Partei die sich mal eben aus der Verantwortung genommen hatte, weil sie keine Kompromisse wollte. Fängt mit nem F an...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skiddles 26.02.2018, 19:46
17. Schluss mit der Zensur

Ich wollte eigentlich meine Meinung zur Essener Tafel äußern, doch der Artikel wurde vom Spiegel nicht mit dieser Möglichkeit versehen. Ich halte dies für Zensur und werde deshalb meine Nachrichten in Zukunft woanders lesen. Die Spiegel Vogel-Strauß-Politik ist auch in Regierunskreisen anzutreffen und führt sicherlich nicht zur Lösung der Probleme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 26.02.2018, 19:47
18.

Zitat von aggro_aggro
Die CDU macht eigentlich alles richtig - abgeklärte pragmatische Politik in der Nähe der Mehrheitsmeinung. Man darf nicht vergessen, dass 2013 bei der Bundestagswahl eine linke Mehrheit herausgekommen ist - rot-rot-grün wäre möglich gewesen. Die CDU hat reagiert und ist weiter nach links gerückt um teilweise weiter bürgerliche Politik machen zu können. 2015 wurde in der Flüchtlingskrise natürlich auch links gehandelt - es entsprach dem Wahlergebnis und der damaligen Mehrheitsmeinung. Nun ist der Zeitgeist wieder etwas weiter rechts angesiedelt, auch dadurch, dass nicht allen die mitte-links-Politik von 2013-2017 gefallen hat - und die CDU muss sich wieder umpositionieren. Eine Lucke-AFD wäre vielleicht schon Koalitionspartner für eine Law and Order Union ohne Merkel.
Lassen sie da die Katze aus dem sack? Ich sehe schon, wenn das nächste mal grün, rot nicht mitmachen, Lindner wieder fracksaussen bekommt, wird doch mal gesehen wie es mit der AfD gehen könnte. Seehofer und Nachfolger werden begeistert mitmachen, denn sie sind ja schon eigentlich am kopieren.

Ob das was die CDU macht pragmatissmus ist bezweifle ich. Eher rückwärts, immer schön der Oberschicht zuarbeiten. Aber so lange der Durchschnittsbürger das Kreuz bei der CDU macht, haben sie recht.... aber Ruhmesblattist es nicht.

Mein Kreuz mache ich woanders.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diorder 26.02.2018, 19:56
19. frischer? konservativer

Drei Neue in Merkels Kabinett: Die Herkunft aus dörflich- kleinstädtischem Milieu. Mittelständische Betriebsnähe. Streng katholisch. Qualifikation für die Ämter Gesundheit, Landwirtschaft und Wissenschaft ? Diplomkauffrau für Wissenschaft und Forschung ? Lehrerin für Landwirtschaft ? Banklehre und Master in Politik für Gesundheit ? Erneuerung ? Aufbruch ? Globale Perspektiven ? Das ist die Rückkehr zum katholisch-kleinbürgerlichen "Markenkern" der alten CDU Adenauers. Ob Merkel das ausgleichen kann ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 8