Forum: Politik
Merkel auf dem CSU-Parteitag: Wer ist hier eigentlich der Chef?
DPA

Das war heftig: CSU-Chef Horst Seehofer knöpft sich auf offener Bühne die Kanzlerin in der Flüchtlingskrise vor. Und Angela Merkel? Muss erst daneben stehen und verlässt dann den Saal, so schnell sie kann.

Seite 18 von 49
rebelrat 21.11.2015, 06:05
170. Mal sehen ob das nicht wieder zensiert wird

Merkel ist nachweislich unbelehrbar - sie will ihren Willen allen aufzwingen - der CDU/CSU - der deutschen Bevoelkerung - den anderen EU Staaten. Ist halt so bei einer wohl durch und durch von den NWO Leuten geleiteteten Marionette.

Beitrag melden
kk123 21.11.2015, 06:18
171. Kanzlerdämmerung

Ich hätte nie gedacht, dass ich mal ein CSU-Fan werde. Angela Merkel hat den Bezug zur realen Politik verloren. Sie will trotzig und machtbesessen ihre einmal eingeschlagene und sich dann als irrig erwiesene Strategie durchsetzen. Reflexion, als sich die Realität anders entwickelte? Fehlanzeige. Toleranz und Akzeptanz anderer Meinungen, auch von bewährten Parteifreunden und schon gar von Politikern an der Basis? Fehlanzeige. Stur wird die eigene Linie durchgezogen, koste es was es wolle. Wer anderer Meinung ist, wird verunglimpft. Es ist Zeit für einen Wechsel und wenn das so weiter geht, kommt der anders als die meisten wollen, nämlich in Form des braunen Packs.

Beitrag melden
siegerländer79 21.11.2015, 06:22
172.

So leid es mir tut, der Horst redet viel, aber Taten werden wohl nicht folgen. Aber was würde denn auch passieren, wenn die CSU die Koalition verlassen täte? Merkel könnte mit der SPD locker weitermachen. Auch ohne CSU. Und wer denkt, das wird sie sich nicht wagen, der irrt vielleicht. Denn eines wird von Merkels Kanzlerschaft bleiben. Die CDU kann mit jedem. Egal ob SPD, Grüne, FDP. Wenn die wöllte, könnte sie noch drei Legislaturperioden durchregieren. Zumindest solange die Deutschen noch Winterschlaf halten und die CDU unter Merkel nicht langsam für ihre Politik abstrafen und die DDU nicht mehr die größte Fraktion im Bundestag stellt. Aber Moment, da wäre ja noch Jamaica. Man muß sagen, die Frau hat die Politik verändert. Früher standen Politiker für Werte und Überzeugungen ein. Da wußte man einigermaßen, was man wählt. Heute wählen wir nur noch Stimmvieh, welches meistens dem Fraktionszwang mehr Loyalität zukommen läßt als den Menschen, die ihn/sie gewählt haben. Der Bundestag ist zu einem Abnickorchester verkommen, dessen Tonlage sich nur noch auf der linken Seite etwas abhebt. Der große Rest pfeift in einer Stimmlage.

Beitrag melden
lordofaiur 21.11.2015, 06:24
173. Fakt

Zitat von wurstulus_maximus
"Die Grenze dicht machen" "Obergrenzen festlegen" man hört förmlich den Bierkrug nach dem Satz auf den Tisch knallen. Doch wie soll das in der Praxis aussehen? Bewaffnete Soldaten die Flüchtlinge die Flüchtlinge - also Männer, Frauen und Kinder, die über die grüne Grenze auch illegal kommen werden weil hinter ihnen der Tod wartet erschießen sollen um das zu stoppen? Obergrenze festlegen. Wenn die Zahl erreicht wird, lässt man dann wieder Männer, Frauen und Kinder an der Grenze sterben oder schickt sie zum sterben zurück in die Regionen aus denen sie in Todesangst geflohen sind? Zudem wäre dafür eine Grundgesetzänderung nötig. Das geht nur mit 2/3 Mehrheit. Die kriegen sie nicht weil die SPD, Grüne und Linke nicht mitmachen und die CDU wohl auch nicht. Was soll also das Stammtischgerülpse? Ganz klar, man will der AfD 3% "Protestwähler" aus dem schmuddeligen rechten Rand der "Wutbürger" wegschnappen. Dann fällt die AfD unter 5% und ist raus. Darum geht es hier. Um Machterhalt in Bayern und sonst um gar nix. Dafür ist kein Mittel zu dumm und peinlich. Das Merkel da mitmacht ist in meinen Augen sogar Taktik. Ein Showkampf um dem schwankenden AfD Wähler in die Arme der CSU zu treiben. Politik ist ein schmutziges Geschäft und aktuell spielt die CSU mit den Schmuddelkindern damit sie weiter am Trog der Macht bleiben.
Sie haben Null Ahnung vom GG. Weshalb eine 2/3 Mehrheit um das GG zu ändern? Wir brauchen keine Änderung, das GG gibt eine klare Vorgabe. Artikel 16 Absatz 2. Lesen Sie den mal.

Faktisch handelt es sich bei allen Flüchtlingen um reine Wirtschaftsflüchtlinge, die keinen Anspruch auf Asyl haben.

Merkel ist verrückt geworden und die CSU erkennt das langsam. Für Merkel wird die Luft dünn. Leider kann man auf Politiker nur Druck ausüben wenn man ihre Pfründe bedroht. Und das wird kommen.

Beitrag melden
restauradores 21.11.2015, 06:28
174. Die Obergrenze ist schon längst festgelegt!

Was wollen der Seehofer und seine CSU?
Es GIBT seit vielen Jahren eine Obergrenze. Diese ist gesetzlich festgeschrieben und gewährt allen, die nach festgelegten Kriterien, aus Kriegsgebieten, etc., Anspruch darauf haben. Das ist eine Obergrenze!

Die Probleme sind im Moment
- die Mengen, innerhalb kurzer Zeit
- die Länder, die Asyl gewähren sollen (Erstland)
- die Verteilung innerhalb der EU
- schnellere Bearbeitung und Abschiebung von anspruchslosen

Dann soll Herr CSU-Seehofer diese Punkte einfordern und etwas dafür tun. Aber nein! Wenn er schon den Premier aus Ungarn einlädt besprechen sie nicht diese Probleme sondern bestärkt ihn noch in seiner Abschottung.

Länder wie Polen, Slowenien, Ungarn,..., die sich strikt weigern EU-Recht umzusetzen lässt man ohne Konsequenzen gewähren. Leider hat die EU zwar Aufnahmeregeln für Länder, aber keine Ausschlussregeln oder Konsequenzen für Verstösse festgelegt. Nur bei Finanzen! Da merkt man wieder auf was diese EU ausschliesslich aufgebaut ist.

Beitrag melden
lapetrovna 21.11.2015, 06:28
175. Meine total irrelevante Meinung....

Trotz aller Deutsch-Amerikanern, die gleichgesinnt sind, und ich beziehe mich nicht auf Generationen aus frueheren Jahrhunderten.... Kurz gesagt, Seehofer und Genossen werden hier, nett gesagt, nur als Witz-Karikatur, wannabe Nazis verulkt...Mme Merkel jedenfalls, hat mehr Chutzpah, als all die Maenner, mit allzusehr Testosteron, ok, eingebildet, die momentan noch Kuschen muessen... Geschrieben als auserwaehlte Person, die, falls von SPON zugelassen, jetzt verkloppt wird......CAN'T WAIT....

Beitrag melden
motzki687 21.11.2015, 06:30
176. Murksels DDR 2.0

Bisher dachte ich wir leben in einer parlamentarischen Demokratiie.So kann man sich irren. Für mich jetzt unwählbar!

Beitrag melden
manontree 21.11.2015, 06:46
177. Grenzen zu und Zäune hoch

Ja, so dumm ist der Durchschnitts CSU'ler, dass muss ja auch die Lösung des Problems sein. Denn wie die Geschichte gezeigt hat, haben sich die Menschen schon immer von Zäunen und geschlossenen Grenzen aufhalten lassen...Ach stimmt das war ja nur an den Grenzen mit Schießbefehl und Minenfeld, gut da wollte wirklich fast niemand durch. Aber jetzt mal zurück zum Artikel, als Bayer muss ich sagen dass das maximal Schämen nun leider nicht mehr gesteigert werden kann, wobei das in Anbetracht der nicht zu vermeidenden Seehofernachfolge durch Söder durchaus noch gigantischere Ausmaße annehmen könnte. Frau Merkel sie haben alles richtig gemacht, ausser das sie sich ihrer selbst Willen vielleicht nicht hätten blicken lassen sollen!

Beitrag melden
From7000islands 21.11.2015, 06:48
178.

Zitat von wurstulus_maximus
"Die Grenze dicht machen" "Obergrenzen festlegen" man hört förmlich den Bierkrug nach dem Satz auf den Tisch knallen. Doch wie soll das in der Praxis aussehen? Bewaffnete Soldaten die Flüchtlinge die Flüchtlinge - also Männer, Frauen und Kinder, die über die grüne Grenze auch illegal kommen werden weil hinter ihnen der Tod wartet erschießen sollen um das zu stoppen? Obergrenze festlegen. Wenn die Zahl erreicht wird, lässt man dann wieder Männer, Frauen und Kinder an der Grenze sterben oder schickt sie zum sterben zurück in die Regionen aus denen sie in Todesangst geflohen sind? Zudem wäre dafür eine Grundgesetzänderung nötig. Das geht nur mit 2/3 Mehrheit. Die kriegen sie nicht weil die SPD, Grüne und Linke nicht mitmachen und die CDU wohl auch nicht. Was soll also das Stammtischgerülpse? Ganz klar, man will der AfD 3% "Protestwähler" aus dem schmuddeligen rechten Rand der "Wutbürger" wegschnappen. Dann fällt die AfD unter 5% und ist raus. Darum geht es hier. Um Machterhalt in Bayern und sonst um gar nix. Dafür ist kein Mittel zu dumm und peinlich. Das Merkel da mitmacht ist in meinen Augen sogar Taktik. Ein Showkampf um dem schwankenden AfD Wähler in die Arme der CSU zu treiben. Politik ist ein schmutziges Geschäft und aktuell spielt die CSU mit den Schmuddelkindern damit sie weiter am Trog der Macht bleiben.
Der Trog der Macht ist nicht nur attraktiv fuer die CDU/CSU. Ihr Kommentar ist realitaetsfern und propagandistisch. Als ob Deutschland das einzige Land auf der Welt sei, dass wie Klein Fritz ueber Durchlassen oder Totschiessen an den Grenzen entscheiden muesse.

Bei einer echten Grenze kommen ab und zu Todesopfer vor, solange es sich nicht auch bei den Deppen rumgesprochen hat, dass da eine echte Grenze besteht. Muetter mit Kleinkindern gehoeren sicher nicht zu den Deppen. Ebenfalls Wirtschaftsfluechtlinge, die mehr an einem guten Leben haengen als an der Freiheit. Da haetten wir allein fuer Deutschland schon mal die grosse Mehrheit der Fluechtlinge aussortiert. Vielleicht wuerde Merkel dann auch abgeloest werden, wenn die letzten Nachkriegsgenerationen der Sanftmenschen sehen, dass man sich entscheiden muss - selber wirtschaftlich und sicherheitsbezogen eliminiert zu werden oder sich zu schuetzen. Gruene, Linke und sanfte Merkel Fans, die kein Heimatland wollen und kennen: nehmen Sie sich ein Beispiel an Japan und den USA - das sind laut Merkel unsere besten Freunde und Garanten unserer Freiheit. Entweder luegt Merkel, betruegt ihre Freunde und die Deutschen gleichermassen oder sie kann es einfach nicht.

Beitrag melden
Eppelein von Gailingen 21.11.2015, 06:50
179. Der Illusions-Ballon Merkel schrumpft - die Luft ist heraus

Ein schlechter Schauspieler zeigt seine innere Stimmung mit seinem Gesichtsausdruck, er kann nicht kaschieren. So sieht die Kanzlerin aus, sie spiegelt und kehrt ihr Inneres seit den Verhandlungen mit Griechenland nach außen. Sie ist hilflos gegen die Stimmen in der eigenen Partei, erst recht muss sie schlucken was ihr die CSU vorwirft. Es kracht an allen Ecken und Enden. Wer zu einer Quelle will, muss immer gegen den Strom schwimmen können, was man bei ihr vermisst. In ihrer ersten Legislatur konnte sie ihre Hilflosigkeit verbergen, weil die Folgen und das richtige Management der Finanzkrise 2008 von ihr ferngehalten wurden. Der Koalitionspartner regierte für sie mit guten Resultaten, wie Steinbrück, Steinmeier, Müntefering - erfahrene Politiker, die nicht wie sie das Schwimmen lernen mussten.
Seit der zweiten Regierungszeit steht sie allein, mit fürchterlichen schöngeredeten Ergebnissen aus der Koalition mit der FDP-Boygroup, wie Spötter immer wieder ganz richtig meinten. Jetzt ist es wieder eine große Koalition, aber Gabriel aus der ersten war damals als Umweltminister ein Flop, was soll er heute schon bewegen? Man sieht es an den CO2-Dreckschleudern der Braunkohlekraftwerke von, z.B. RWE und Vattenfall. Merkel wird gelobt für ihren Flüchtlings-Willkommen Auftritt. Sie hat damit ein unkontrolliertes Chaos angerichtet. Sie verheizt Milliarden Steuergelder, obwohl man es mit geordneten Aufnahmen der vor dem Krieg Geflohenen wesentlich besser machen könnte. Das Kanzleramt ohne sichtbare Weltsicht, ohne Konzept, wie immer. Nur das Eigenlob von einem Altmaier fehlt nicht. Wenigstens hat auch de Maizière dieses Mal andere Ansichten. So eine Regierung hatte wirklich seit 1949 Deutschland noch nie.

Beitrag melden
Seite 18 von 49
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!