Forum: Politik
Merkel bei der Nationalelf: Kabinenbesuch wird zum Staatsaffärchen

Ihr Abstecher in der Kabine der Deutschen Nationalmannschaft hat ein Nachspiel: Bundeskanzlerin Angela Merkel musste DFB-Präsident Zwanziger in einem klärenden Telefonat beruhigen. Der Funktionär ärgerte sich offenbar über den Ablauf des Besuchs.

Seite 6 von 14
cabu 20.10.2010, 19:47
50. Ego eines Vereinsmeiers

und all die Aufregung nur, weil ein Vereinsmeier nicht mit auf dem Photo war. Was für ein krankhaftes Getue. Wenn die Jungs in der Kabine kein Problem mit dem Blitzbesuch hatten, dann sollte die Sache sich damit erledigt haben. Aber Fußball ist leider kein Sport, sondern eine Geldmaschine. Und wenn man nicht mit auf's Photo mit der Kanzlerin kommt sinken sofort die eigenen Marktwerte. Und dann wird mit dem Fuß aufgestampft und trotzig rumgenöhlt.
Ich wünsche mir noch viele Photos, von Sportereignissen, auf denen der Sport und der Sportler die Hauptdarsteller sind und nicht die Vereinsmeier!!

Beitrag melden
nobby_l 20.10.2010, 19:48
51. Keine Nachricht

Zitat von sysop
Ihr Abstecher in der Kabine der Deutschen Nationalmannschaft hat ein Nachspiel: Bundeskanzlerin Angela Merkel musste DFB-Präsident Zwanziger in einem klärenden Telefonat beruhigen. Der Funktionär ärgerte sich offenbar über den Ablauf des Besuchs.
Das ist nun wirklich die Nicht-Nachricht des Monats. Ist das für irgendjemanden wirklich interessant? Werde ich Frau Merkel eher wählen oder eher nicht wählen, weil Sie in einer Umkleidekabine war? Werde ich Herrn Zwanziger jetzt mehr oder weniger mögen? Ist damit unsere Integrationsdebatte einen Schritt weiter?

Beitrag melden
gambio 20.10.2010, 19:54
52. Also...

...wenn sich eine 56 jährige Frau auffallend häufig in den Umkleideräumen von nur wenig bekleideten jungen Männern herumtreibt, sollte einem das schon zu denken geben.

Beitrag melden
biervampir 20.10.2010, 19:59
53. Wausste gar nicht, dass im DFB tatsächlich gewählt wird

Zitat von dango
aber Theo Zwanziger hat vollkommen Recht.
DFB nicht instrumentalisieren?
Die spinnen, die Fußballer!
Wer profitiert denn von dem ganzen Nationalquatsch?!
Wenn es NUR Sport wär, ließe sich lang nicht so viel Geld mit dem Zirkus machen.

Krass an der Geschichte ist wohl eher, dass der Zwanni sich erdreistet, der Kanzlerin Vorschriften machen zu wollen.
Ich könnte die Kanzlerin wählen und ich zahle für die DFB-Spiele mit meinen Gebühren - der Zwanni gehört wohl eher in die Kategorie "demokratisch nicht legitimiert".

"Ausgewählte Gelgenheiten"? - es geht wohl um besondere VIP-Tickets, die sich die DFB-Riege extra entlohnen lassen will.

Hätte den DFB-Geigen tatsächlich an der Privatsphäre der Spieler gelegen, hätten sie die Umkleidetür einfach geschlossen lassen sollen. Einmal geöffnet, kriegst Du die Tür nicht mehr zu..

Beitrag melden
Hilfskraft 20.10.2010, 20:01
54. Merkel bei der Nationalelf

sie wollte doch auch mal schwitzende, nackte, männliche muskulöse Oberkörper aus der Nähe sehen.
Wann hat sie dazu denn sonst Gelegenheit?
H.

Beitrag melden
t.h.wolff 20.10.2010, 20:01
55. .

Zitat von nobby_l
Das ist nun wirklich die Nicht-Nachricht des Monats. Ist das für irgendjemanden wirklich interessant? Werde ich Frau Merkel eher wählen oder eher nicht wählen, weil Sie in einer Umkleidekabine war? Werde ich Herrn Zwanziger jetzt mehr oder weniger mögen? Ist damit unsere Integrationsdebatte einen Schritt weiter?
Na, da fragen Sie mal den INSM-Maulwurf Bierhoff, der diese Termine für Mme. la Chanceloresse einfädelt.

Beitrag melden
keuleleser 20.10.2010, 20:11
56. Frechheit Frau Merkel!

Sie haben nicht nur versäumt den 20iger zu informieren. Schlimmer finde ich, dass ich das hier erfahren muß.

Beitrag melden
rokokokokotte 20.10.2010, 20:23
57. Oh lala...

...Frau Merkel! Von Frau zu Frau: ich verstehe Sie...nicht ganz!
Der Knabe in Hintergrund hat trotz seiner jungen Jahre und einer vermutlich sportiven Profession doch schon relativ ausgeprägte Biertitten.
Also, ich habe schon schönere Athleten gesehen.

enchanté

Beitrag melden
Latlap 20.10.2010, 20:34
58. Groupie

Nicht mal in Ruhe duschen kann man ohne Groupies. Ob Kanzlerin oder nicht. Sie hat dort absolut nichts verloren. Nicht mal unsere Trainerin hat sich damals in unsere Kabine getraut.

Beitrag melden
S.Resch 20.10.2010, 20:44
59. Warum die Aufregung?

Wenn die Mannschaft auf den Besuch vorbereitet ist, kann auch jemand NACH dem Spiel in die Kabine kommen.

In der NBA ist es üblich, dass die Spieler zum Teil mit Handtuch um die Hüfte, direkt nach dem Spiel interviewt werden.

Man sollte um die Umkleidekabine keinen Bohey machen.
Vor dem Spiel haben Störungen natürlich zu unterbleiben.

Beitrag melden
Seite 6 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!