Forum: Politik
Merkel bei Nethanjahu: Das lächelnde Bollwerk
DPA

Diese Geste kommt in Jerusalem gut an: Fast das gesamte Bundeskabinett ist angereist. Im israelisch-palästinensischen Streit über Siedlungen, Sicherheit und Frieden müht sich Kanzlerin Merkel um Bewegung - doch vergebens, Premier Nethanjahu blockt ab.

Seite 3 von 3
karabas 25.02.2014, 16:35
20. Das israelische Argument

mit Siedlungsabbau in Gaza, der nichts außer Raketen brachte ist plausibel. Auch das 10-Monatige Moratarium beim Siedlungsbau haben keinen einzigen Schritt in Richtung Friedensvertrag gemacht.

Das aktuelle Haupthindernis ist die Weigerung der Palästinenser Israel als jüdischen Staat zu akzeptieren. Merkel hat das durchaus erkannt, in dem sie eine zwei-Saaten Lösung fordert - jüdischer und pal. Staat. Ist sicher besser als ungeprüfte Propaganda von der Knesset nachzuplappern. Daher auch die gute Laune Netanjahu.

Beitrag melden
hatschon 25.02.2014, 16:42
21. Rotkäppchen und der Böse Wolf

Es war einmal ....... Und wenn sie nicht gestorben sind bleibt alles beim Alten oder der Alten?

Beitrag melden
notty 25.02.2014, 16:46
22.

Zitat von sysop
Diese Geste kommt in Jerusalem gut an: Fast das gesamte Bundeskabinett ist angereist. Im israelisch-palästinensischen Streit über Siedlungen, Sicherheit und Frieden müht sich Kanzlerin Merkel um Bewegung - doch vergebens, Premier Nethanjahu blockt ab.
Jedes Mal, wenn Mrkel dort hinreist, stehende Ovationen entgegennimmt, sind alle Alarmglocken busy...insbesondere wenn der Hardliner Bibi Merkel kuschelt.
Was aus den Berichten (natuerlich) nicht hervorgeht....Deutschland uebernimmt die konsularischen Interessen Israels in allen Laendern, in denen Israel nicht selbst vertreten ist....
Auch HIER handelt Merkel wieder einmal gegen die Interessen Deutschlands.....Anschlaege inbegriffen.

Beitrag melden
geoviz 25.02.2014, 16:49
23. Ob das so ist ?

Zitat von orwl
Israel ist der einzige wirkliche demokratische Staat in der Region. ...
...der die Menschenrechte mit Füßen tritt !

Beitrag melden
Seite 3 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!